Frage von Annelieseliese, 142

Hi. Meine beste Freundin hat seit kurzem einen Hund, einen Welpen. Sie hat das Problem, dass ihr Welpe keine Lust hat Gassi zu gehen?

Der Hund ist kerngesund also warum will er nicht Gassie gehen? Sonst bewegt er sich auch die ganze Zeit und kriegt nicht genug vom Spielen und Laufen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Naninja, Community-Experte für Hund, 88

Das ist vollkommen normal und liegt im Instinkt der Tiere. Sie wissen, dass ihr (neues) zu Hause der sicherste Ort ist und verlassen es in den ersten Wochen nicht freiwillig. Zudem spielt die Trennung von Mutter und Geschwistern noch mit hinein und das noch nicht aufgebaute Vertrauen zum neuen Menschen. Beides verstärkt die Unsicherheit, die sich im Verlauf der nächsten Wochen und Monate von selbst legen wird.

Sag Deiner Freundin, sie soll sich das Buch "Welpen" aus dem GU Verlag besorgen. Besonders gut scheint sie sich im Vorfeld nicht informiert zu haben, sonst wäre klar, warum der Hund so reagiert.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 33

mit welpen geht man nicht gassi. man briangt sie alle 2-3 stunden(auch nachts) nach draussen und belibt dann max 1 minute por lebenswoche draussen.

am anfang ist fuer welpen alles noch neu und aufregend. wichtig ist, dass der kleine eineruhige sichere ecke findet zum loesen... spaziergaenge kommen spaeter.

lest das buch "welpen" von clarissa von reinhardt/animal learn verlag

Antwort
von Pieschi, 60

Das ist normal, die wollen in ihrem sicheren Nest bleiben. :) Gibt aber Methoden wie man sie zum Gassi gehen bringen kann, zB. indem man den Welpen ein Stück weit vom Haus weg trägt. Hier kannst es zB. genauer nachlesen, wusste es vorher auch nicht. ^^ 

https://www.hund-will-nicht.com/gassi-gehen/

Antwort
von azmd108, 72

Mit einem Welpen geht man noch nicht wirklich Gassi.

Öfter raus zum Lösen, ihn etwas die nähere Umgebung erkunden lassen und wieder rein, dass reicht aus. Den Kleinen einfach vorsichtig schnappen und raus mit ihm.

Antwort
von Goodnight, 44

Weil er erst seine Familie verloren hat und Angst hat sein neues Zuhause zu verlassen.

Wenn man den Kleinen nach ein paar Eingewöhnungstagen vom Haus weg trägt und ihn erst dann am Boden stellt, sollte es klappen.

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 32

Wie alt ist der Hund denn?

Kommentar von Annelieseliese ,

14 Wochen

Antwort
von flawlessx3, 45

1. Sind die Knochen noch viel zu weich um richtig Gassi zugehen.

2. Gassi gehen mit einem Welpen heißt: Schnell auf die Wiese setzen sobald du merkst der Hund muss mal (um ihm beizubringen, wo er machen darf)

3. Die ersten Woche kannst du außer kuscheln nix machen weil die Kleinen sowieso viel Schlafen und den Schlaf auch brauchen!!

Ich bin 13 und weiß das! :P Ok, ich bin mit Tieren aufgewachsen aber bitte, wenn man sich ein Tier anschafft.... INFORMIERT EUCH VORHER!

Trotzdem LG und viel Glück, deine flawlessx3

Antwort
von MaschaTheDog, 25

Wie alt ist der Welpe? :)

Antwort
von Annelieseliese, 30

Kommt mal runter, der Welpe ist 14 Wochen alt und die Gassi-Runde sehr klein, das sind keine 10 Minuten.

Antwort
von Itchi0108, 55

Echt, da bekomm ich wieder n Hals.

ihr seid doch wieder Kinder die noch überhaupt kein Verantwortungsbewusstsein haben? Mit Welpen kann / Darf man noch kein Gassi gehen. Dazu gibt es Faustregeln. Da die Knochen noch überhaupt nicht für die Belastund ausgereift sind. Maximal 5 Minuten laufen. Das soll nur zum Geschäftemachen sein.

Außerdem haben Welpen oft Angst.

Wenn ihr euch richtig und vernünftig um den Hund kümmern würdet denn würde er euch nach 2 Tagen auf Schritt und Tritt verfolgen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten