Frage von ctttpnc10, 40

HI Mein Sohn würde sich gern als Pflasterer nebenberuflich selbstständig machen.Wo außer Gerwebeamt muß er sich melden,er ist hauptberuflich als Arbeitnehmer?

Antwort
von Novos, 31

Er darf seinem Hauptarbeitgeber keine Konkurenz machen. Pflasterer ist im Handwerk angesiedelt, es soll sich bei der HWK ob dafür ,meisterzwang besteht. Wenn nicht, muss er das Gewerbe anmelden.

Antwort
von berlina76, 34

Der Nebenjob darf nicht in Konkurenz zum Haupjob stehen. Er muss dem Chef die Nebentätigkeit melden. Der Chef kann ihm diese nicht untersagen. Solang es keine konkurenz ist und Arbeitszeitbestimmungen eingehalten werden. 

Er muss zu Gewerbeamt und das anmelden.

Zu welcher Berufsobergruppe gehört das? Denn bei Handwerksberufen kann man sich nicht selbsständig machen wenn man kein Meister ist oder einen einstellt. Hier vielleicht mal bei der IHK erkundigen.

Antwort
von ColeslawDE, 40

Er muss das auf jedenfall bei seinem jetztigen Arbeitgeber anmelden. Weil es gibt Arbeitgeber, die keine Nebenjobs dulden und das könnte deinem Sohn seinen "Hauptjob" kosten.

Und er müsste sich um seinen Unfallschutz kümmern, weil er bei seiner Nebentätigkeit einen Unfall erleidet, ist er nicht versichert! Bei seinem Hauptberuf ist er über den Arbeitgeber versichert.

Antwort
von Goodnight, 33

Das kann ich dir leider nicht sagen. Sicher weiss ich aber, dass er die Erlaubnis seines Arbeitgebers braucht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten