Frage von Dickkopfskind, 56

Hi. Mein kleiner Bruder (5) kommt im Sommer zur Schule. Er war nicht im Kindergarten. Ich soll langsam anfangen mit ihn zu lernen. Was könnte man alles lernen?

Als Information: Ich bin in der 7. Klasse.

Antwort
von AppleTea, 41

Klar. Hol doch für ihn Lernbücher mit ersten Buchstaben und wörtern oder Zahlen. Die könnt ihr dann zusammen durchgehen :)

Kommentar von ollikanns ,

Das lernt er in der Schule. Er muss die Dinge beherrschen, die er sonst im Kindergarten gelernt hätte: malen, basteln, mit einer Schere umgehen, etc.

Kommentar von Dickkopfskind ,

Ok vielen Dank.

Kommentar von TheAssiBasti ,

Was hat er denn die ersten 5 Jahre den ganzen Tag zuhause getrieben??

Kommentar von Dickkopfskind ,

Ich gehe oft mit ihn raus. Zuhause spielt er manchmal mit seinen Spielsachen wie zB Autos. Er guckt auch manchmal Fernseh aber nur Sendungen von den er was lernen kann. Basteln tut er auch sehr sehr oft. Was er gerne vorm Schlafen gehen tut ist Bücher angucken und mir und unseren Etern die Bilder zu beschreiben. Manchmal setzt er sich von alleine an sein Tisch und versucht seinen Namen zu schreiben. Und dumm ist er nicht oder so er hat ohne Kindergarten seine erste Schuluntersuchung sofort bestanden.

Kommentar von AppleTea ,

Klar lernt er das auch in der Schule aber es schadet nicht, wenn man schon etwas wissen mitbringt! Dann ist er nicht gleich überfordert mit dem was auf ihn zukommt. Im Kindergarten wird auch geschrieben und gerechnet und nicht nur gebastelt!

Kommentar von Dickkopfskind ,

Ok.

Antwort
von beangato, 22

Gar nichts. Alles, was er braucht, sollte er schon können. Sonst käme er wohl nicht in die Schule.

Wenn Du ihm jetzt was beibringst, wird er es in der Schule langweilig finden.

Kommentar von Dickkopfskind ,

Ok. Also manches hat er von alleine gelernt. Er ist relativ schlau. Bei seiner ersten Schuluntersuchung hat er sofort bestanden.

Antwort
von ollikanns, 27

Du kannst mit ihm malen und basteln, also all die Dinge, die er sonst im Kindergarten gelernt hätte. Schreiben, lesen und rechnen lernt er in der Schule. Das brauchst du ihm nicht beizubringen. Er sollte aber fähig sein zu basteln, mit einer Kinderschere umzugehen, mit verschiedenen Arten von Stiften und Pinseln zu malen.

Außerdem kannst du viele Bilderbücher mit ihm anschauen und ihn selber Geschichten zu den Bildern erzählen lassen. 

Kommentar von Dickkopfskind ,

Danke für deine Antwort. Sie ist sehr gut und echt hilfreich.

Kommentar von Nashota ,

Er sollte aber fähig sein zu basteln, mit einer Kinderschere umzugehen, mit verschiedenen Arten von Stiften und Pinseln zu malen. Außerdem kannst du viele Bilderbücher mit ihm anschauen und ihn selber Geschichten zu den Bildern erzählen lassen. 

Alles Sache der Eltern in den vergangenen Jahren..........

Kommentar von Dickkopfskind ,

Basteln und alles so was man im Kindergarten lernt kann er schon.

Antwort
von TheAssiBasti, 17

Er sollte auf jeden Fall lernen, täglich zur selben Zeit aufzustehen und sich fertig zu machen.

Kommentar von Dickkopfskind ,

OK damit wollten wir in den Sommerferien anfangen.

Kommentar von TheAssiBasti ,

Auf jeden Fall Manieren und so. Bitte und Danke sagen, andere ausreden lassen, im Unterricht nur reden wenn gefragt wird, still sitzen und sich melden wenn man was zu sagen hat. Nicht im Unterricht aufs Klo gehen, sondern so in den Pausen gehen, dass man im Unterricht nicht muss. Das sind alles Grundlagen, damit die Schule überhaupt funktioniert.

Antwort
von ami2843, 36

Zahlen, Buchstaben, Schuhe binden, rechnen bis 10 ,vielleicht ein bisschen lesen ,

Kommentar von Dickkopfskind ,

Danke.

Kommentar von ami2843 ,

bitte, fiel Spaß beim lernen!

Kommentar von Dickkopfskind ,

Vielen Dank.

Antwort
von Nashota, 19

Gar nichts. Dafür wird er ja in die Schule gehen.

Allerdings wird er es schwer haben, wenn er da keinen kennt. Denn meist kennen sich viele Kinder in den Klassen schon aus dem Kindergarten.

Kommentar von Dickkopfskind ,

Ja das ist uns bewusst. Wir haben bei fast jeden Kindergarten nach einem freien Platz gefragt aber er wurde nicht angenommen. Der Grund warum er nicht angenommen wurde ist: Sein Vater ist selbstständig. Wir haben immer als Antwort bekommen: Da sein Vater selbstständig ist müssen wir uns die Zeit selber einteilen.

Kommentar von Nashota ,

Das war kein Grund, ihn abzulehnen. Dagegen wäre ich auch vorgegangen. Aber was hier andere geschrieben haben, hätte der Junge trotzdem zuhause lernen können/müssen. Eltern sollten sich doch mit ihren Kindern auch beschäftigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten