Frage von LukasderHelfer, 74

Hi liebe Community! Ich hab da eine Frage.?

Ich bin 14 männlich und Homosexuell. Das Problem ist das meine Schulkollegen mich deswegen gemobbt haben. Als ich es der Direktorin die Warheit sagte wurde ich in eine andere Klasse versetzt. Das Problem ist das unsere Nachbarschaft( die NUR aus +30 Jährige besteht) das nicht versteht und deswegen ständig blöde Meldung an den Kopf geworfen bekommen. Ich habb keine Ahnung wie ich damit fertig werde. Bitte helft mir.

Antwort
von Mario4Sport, 16

Lieber Lukas,

erst mal großes Kompliment von mir, dass du dir in deinem Alter deiner Sexualität bereits so sicher bist und versuchst offen damit umzugehen. Wir Menschen brauchen mehr solche Leute wie dich!!!

Du bist für mich wirklich ein Held. Das meine ich ernst- denn ich hätte mich in deinem Alter sowas nicht getraut. Erst recht nicht in der Schule. Und ich wäre total froh gewesen, wenn ich in der Schule einen offensichtlich Gleichgesinnten getroffen hätte mit dem ich mich mal unterhalten kann.

Leider hast du dir dadurch auch einen furchtbaren Virus eingefangen: ignorante Nachbarn!

Wenn du dich seelisch stark genug und stabil fühlst, dann ist es tatsächlich das Beste, du hörst diese Kommentare einfach nicht. Etwas zu ignorieren und ihm keine Beachtung zu schenken, ist die beste Möglichkeit um Interesse zu senken. 

Zeigst du aber, wie sehr man dich damit verletzen kann und du versuchst es mit Gegenargumentation, dann passiert leider etwas ganz doofes: Stell dir vor, deine Nachbarschaft veranstaltet ein Lagerfeuer. Das Feuer steht dabei für die ganzen blöden Kommentare, die sie dir entgegenbringen. Immer wenn du darauf reagierst, wirfst du selbst symbolisch ein Stück Holz in das Feuer und hilfst dadurch mit, es am brennen zu halten. Ignorierst du es aber, dann verlieren die anderen selbst das Interesse an dem Feuer und es wird mit der Zeit erlischen. Verstehst du das?

Aber keine Frage: Es ist sehr schwer das durchzuhalten und es kratzt doch ziemlich an der Psyche. Wenn du glaubst, dass du das alleine nicht schaffst, dann suche dir Hilfe. So blöd das klingen mag, aber ich kann dir die "Nummer gegen Kummer" nur sehr ans Herz legen (Mo-Sa 14-20 Uhr, 0800 111 0 333). Die Nummer ist kostenlos und von überall aus erreichbar. Die Leute, die da dran sitzen sind wirklich extremst cool! Und die können nicht nur labern, sondern auch wirklich helfen, indem sie dir zum Beispiel Anlaufstellen für dich raussuchen können und auch Kontakte herstellen. 

Welchen Weg du auch immer gehen wirst: Ich wünsche dir dafür ganz viel Kraft und Erfolg. Du bist ein Vorbild und darauf kannst du sehr stolz sein. 

Alles alles Gute, fühl dich gedrückt,
Mario

Antwort
von randomhuman, 25

Meistens darfst du einfach nichts drauf geben was die Homophoben labbern.

War bei mir auch ähnlich. Auf der Straße manchmal angequatscht wurden "Willst du meinen Schw *** anz lutschen" oder das typische "Schw *** uchtel". Ich hab es ignoriert und habe irgendwann nichts mehr gehört, weil die Mobber aufhören wenn man nicht drauf reagiert. 

Man muss da etwas stark sein aber in der heutigen Gesellschaft sollte man vielleicht öfter mal an dieses Sprichwort denken. "Was dich nicht umbringt, macht dich stärker." Das ist von Nietzsche. :p Hast du gleich noch was gelernt. 

Ich wünsch dir viel Kraft und Liebe Grüße. ;)

Antwort
von Chilla101, 33

Ich würde sagen das du Mut hast und zu deiner Sexualität stehst, das erfordert einiges an Kraft.
Wenn deine Nachbarn 30+ sind, haben die echt keinen Grips weil jeder darf doch das Geschlecht bevorzugen was er für Schön empfindet.
Ohne Spaß ich würde sagen, das die mal gepflegt die Klappe halten sollen weil es deine Sache ist und die älter sind wie du und keinen 14-Jährigen runter machen müssen.

Antwort
von luisekiwii, 21

es gibt da so ein sprichwort, dass mir in depressiven phasen immer wieder neuen mut bringt...es lautet: 

jeder ist sein eigen glückes schmied!

such dir andere homosexuelle, und macht euch gegenseitig mut... z.B. gibt es diverse whatsapp chats, blogs,facebookgruppen... wo du mal nachschauen könntest! 

wenn du wieder dumm angesprochen wirst, lächle schief und steh zu deinem ich...!:)

Antwort
von MortishaWallace, 22

Einige von dennen die die mobbek werden selber Schwul sein und haben nur nixht den Mut offen damit umzugehen so wie du. Innerlich bist du für die ein Held . Lass sie einfach reden. Finde einen tollen Typen der dich glücklich macht und zeig dein Glück offen. Wenn sie merken das es dich nicht interessiert was sie sagwn oder denken, kommen Sie sich am Ende selber dumm vor.

Kommentar von LukasderHelfer ,

Weise Worte ;D Danke

Kommentar von MortishaWallace ,

Gerne und viel Glück! Schule einfach durchstehen das geht vorbei so beschissen es auch sein mag.

Antwort
von PinkySchenk, 20

Ich bin 34 weiblich und immer noch endsetzt , das es Leute gibt die sich das recht rausnehmen über andere zu urteiln.
Ich hoffe das deine Familie und Freunde hinter dir stehen? Bleib stark, geh weiter , lass sie einfach quatschen , bleib aber stehts höflich .Auch wenn es schwer fällt kann dir egal sein. Leb dein leben. Viel glück weiterhinn.

Kommentar von LukasderHelfer ,

Dankesehr

Antwort
von strawcherry21, 24

Mach dir nichts draus und hör einfach nicht hin. Ich habe auch einen Kumpel der homosexuell ist. Er geht ganz offen und normal damit um. Es ist heutzutage was ganz "normales" aber trotzdem wirst du leider immer auf Menschen treffen, die darauf nicht klarkommen. Und genau das sollte dir nichts ausmachen. Deshalb: Einfach ignorieren. (Die meisten haben eh keine Ahnung und machen dich deshalb so runter, weil das für sie fremd ist)

Antwort
von Cherrylake, 22

Ignorier die, solche Menschen sind es nicht wert. Du hast dich geoutet und Schluss is.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten