Frage von Firecatcherin, 35

Hi Leute, welche Bewerbung ist besser und warum, ich bin echt dankbar für jede Antwort?

Das ist das 1. Anschrift

Anschrift

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als...

Sehr geehrter Herr Dr. ...

Ihre Praxis wurde mir von meiner Hausärztin, Frau Dr. .... in ..., wärmstens ans Herz gelegt, wenn ich einen Ausbildungsplatz zur ... anstrebe.

Ich habe bereits bei Frau Dr. ... ein freiwilliges Praktikum absolviert, das mir sehr viel Spaß gemacht hat und bei dem ich die Entscheidung für diesen Beruf manifestiert konnte. Ich kommuniziere gerne , bin zuverlässig, kann gut auf Menschen zugehen, interessiere mich sehr für gesundheitliche Aspekte und bin belastbar. Dies kann Ihnen sicher Frau Dr. ... gerne bestätigen.

Da nun mein letztes Schuljahr fast zu Ende ist - ich besuche die 10. Klasse der ... - möchte ich hiermit für eine Ausbildung zur ... in ihrer Praxis bewerben.

Ich würde mich sehr über einen Termin zum Vorstellungsgespräch sehr freuen

Mit freundlichen Grüßen

Mein Name

Das ist das 2. (mit den 3 Absätzen am Anfang) :

Anschrift mit Telefonnummer

Praxis Name/Art Anschrift

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als ...

Sehr geehrte Frau Dr. ...

mit großem Interesse habe ich bei Frau Dr. ... in ..., ein Praktikum absolviert. Der Umgang mit den Patienten bereitete mir große Freude. Auch das Verwalten der Patientendaten mit dem Computer stellte für mich kein Problem dar, da IT mein Lieblingsfach ist. Gerne würde ich eine Ausbildung bei Ihnen beginnen.

In diesem Schuljahr besuche ich die 10. Klasse der ..., die ich im Juli 2016 voraussichtlich mit der mittleren Reife abschließen werde. Über ein persönliches Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Anlagen Lebenslauf mit Foto Zwischenzeugnis Praktikumsbestätigung Zertifikat

Antwort
von Dxmklvw, 3

Die zweite Bewerbungsform halte ich für die mit Abstand bessere.

Allerdings sollte darin auch noch kurz erwähnt werden, warum die Bewerbung ausgerechnet bei dieser Praxis erfolgt. So etwas wird gerne gesehen, weil damit klargestellt wird, daß man an dieser Praxis manches für besonders gut hält und echtes Interesse zeigt.

Das ist dann etwas ganz anderes als die vielen Massenbewerbungen, bei denen meistens von vornherein unterstellt wird, daß es nur darum geht, einen Job zu bekommen, egal welchen und wo.

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 14

Hi Leute, welche Bewerbung ist besser und warum, ich bin echt dankbar für jede Antwort?

Schreibe doch am besten eine Kombination aus beidem, denn beide Anschreiben sind zu kurz und inhaltlich dünn. Im 1. Anschreiben gehst du doch bspw. gar nicht auf deine durchgeführten Aufgaben ein. Außerdem besteht der Beruf ein wenig mehr als aus Kommunikation und Computerarbeit.

Warum nimmt Frau Dr. dich denn eigentlich nicht als Auszubildende, wenn du so toll im Praktikum warst?

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Bewerbung, 14

Hallo Firecatcherin,

die sind beide nicht gut.

Ich schlage vor, Du informierst Dich erstmal, wie man eine gute Bewerbung schreibt, z. B. anhand der einschlägigen Ratgeberliteratur oder z. B. auch hier: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/

Und dann kannst Du gerne noch mal einen neuen Entwurf hier einstellen und um Verbesserungsvorschläge bitten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten