Frage von Elementox, 39

Hi Leute weiß einer woher man einen Motor(oder so) für eine 270g Messingglocke herbekommt (sollte einfach zu programmieren/am Besten vorprogrammiert sein)?

Er sollte am Besten mit einem Knopfdruck angehen.

Danke schon mal im Vorraus für die Antworten. ;D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Cynob, 9

Also wenn du es mit nem Modellbauservo versuchen möchtest:

Die Dinger sind für wenig Geld zu haben. Sowas wie hier z.B.:

https://www.lindinger.at/de/rcelektronik/servos/servos/tactic-tsx35-standard-spo...

Ich würde allerdings ein wenig mehr Geld ausgeben und eines mit Metallgetriebe kaufen da es einfach mehr aushält.

Dazu würde ich mir einen Servotester zulegen:

https://www.conrad.de/de/modelcraft-servo-tester-206964.html

Die gibts als Bausatz woanders auch für unter 10 Euro - das soll jetzt nur als Beispiel dienen und ist wirklich überteuert.

So dann brauchst du für die Stromversorgung noch ein sogenanntes BEC

Da kannst du Spannungen von ca 8V > 24V reinjagen und auf der anderen Seite kommen immer so 5V ( oder 6V)  raus.

Bsp.: https://www.conrad.de/de/bec-spannungsregler-master-1435725.html

Man steckt also das BEC an den Servotester und an dessen Ausgang Das Servo.

Die Servotester haben (eigentlich alle) So ne Pendelfunktion welche das Servo immer auf die Endausschläge fährt - diese wählt man an und schon hast du was du willst. Nur wie es mit der Geschwindigkeit aussieht kann ich dir nix zu sagen. Da müsste man zur Not nen Arduino nehmen und mit dem die Signale fürs Servo erzeugen - das wär dann aber was längeres ;)

Gruß

Kommentar von Elementox ,

Vielen vielen Dank 

Kommentar von Elementox ,

Jetzt hab ich halt keine Ahnung wie man das verkabelt :/

Kommentar von Cynob ,

So Ein Servo hat 3 Kabel an dem Stecker - der kommt an den Ausgang des Servotesters - Halt rot an rot / schwarz an schwarz und die Datenleitung ist entweder gelb oder weiß.

So auf der anderen Seite des Servotesters hängst du das BEC ( Da gibts nur rot und schwarz)  und das BEC wiederum mit rot an + und schwarz an - z.b. an ne Autobatterie.

Kommentar von Elementox ,

Ich denke jedoch ein servo ist zu schwach da braucht man schon einen dc = motor. 

Kommentar von Cynob ,

Dann würde ich nach einem Schrittmotor suchen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schrittmotor

Kommentar von Cynob ,

edit:

Aber wieviele Kg willst du bewegen damit? z.B. der Servo hat ne Stellkraft von 15Kg - da kann man nen Kasten Wasser hochheben.

https://www.lindinger.at/de/rcelektronik/servos/servos/absima-acs1615sg-combat-s...

Dann werden andere Motoren auch nicht unbedingt günstig zu kaufen sein ( Wenn die viel Kraft haben sollen).

Wenn du aber nen Motor hast such ich dir gern nen Treiber raus um den dann auch ansteuern zu können.

Wie wäre es eigentlich mit nem Getriebe wenn du soviel Kraft übertragen musst?

Antwort
von darkman55, 30

Der "Motor" soll genau was können? Wie soll der programmiert werden?  Tut mir Leid aber für eine hilfreiche Antwort musst du schon etwas mehr Infos nennen

Kommentar von Elementox ,

Er sollte die Glocke läuten (in 2 Richtungen schwingen) jedoch NICHT zu hoch. Es gibt anscheinend da schon vorpogrammierte.

Wie man ihn jetzt programmieren sollte weiss ich nicht. (Kenne mich im Gebiet Technik nicht so gut aus)

(Am Besten im 2 stelligen (Geld-)Bereich)


Kommentar von darkman55 ,

Also willst du ein Servo, das nur diese eine Funktion übernimmt? Einfach mal nach Servos suchen die genau sowas machen

Kommentar von Elementox ,

Ja, wie und mit was programmiert man diesen?

Ist der nicht zu schwach weil da noch ca 20 g des jochs und die zugkraft der Schwingung "dranhängen"?

Kommentar von darkman55 ,

Gibt da zig verschiedene Arten von Servos. Es gibt bestimmt so bissl stärkere "Pendel" Motoren für große Standuhren. Naja den elektronisch anzusteuern traue ich dir eher nicht zu. Du könntest eine mechanische Lösung, zum beispiel ein Wechselschaltersystem dass der motor bei einer bestimmten Gradzahl auslöst und sich dadurch umpolt

Kommentar von Elementox ,

https://www.youtube.com/watch?v=dHJZhLev1oM in dem Video wird ein DC 12V = benutzt jetzt stellt sich mir die frage: wie?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community