hi Leute ich wollt fragen vileicht kennt sich da jemand aus was ist die beste zeit um Sport zu machen vor dem Mittagessen danach morgens oder abends?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ca. 2 Std. nach der letzten Mahlzeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich sollte man nicht kurz nach dem Essen Sport machen.
Nach dem Sport sollte man den Körper ca. eine halbe Stunde runter kommen lassen.

Ob Morgens oder abends würde ich davon abhängig machen, ob Morgen- oder Abendmensch. Einen Morgenmuffel um 6.00 Uhr auf die Piste zu schicken, wäre echt Quälerei.

Vergiß nicht bei der Hitze genug Wasser mitzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Ich mache fast jeden Morgen ab 6 Uhr Sport - meist 1000 Meter schwimmen - umziehen - Krafttraining.

Ist gerade bei der Hitze die beste Zeit - und der Magen ist nicht belastet. 

In der Stunde vor Kraftübungen solltest Du keine komplette Mahlzeit einnehmen. Vor Ausdauertraining wie Joggen sind es sogar 2 Stunden. Ausgenommen Salat, eine Banane oder etwas Traubenzucker. Du glaubst gar nicht wie viel Energie die Verdauung braucht. 

Genau diese Energie fehlt dann beim Sport. Bei oft nicht einmal erkannten Erkrankungen kann es sogar gefährlich werden oder zumindest ungesund.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Leistungsstärksten ist am Mittags, ob vor oder nach dem Essen hängt eher von dir ab, jedoch sollte man nie mit komplett leeren Magen sport machen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tangdor
21.07.2016, 13:12

*am Leistungsstärksten ist man Mittags.. :'D

0
Kommentar von tangdor
24.07.2016, 01:17

Die individuelle Formkurve ist größtenteils eine Frage der Gene - aber auch der Gewohnheit, wie Christine Graf weiß: "Unsere Fitness schwankt in derselben Tagesrhythmik wie unsere Leistungsfähigkeit im Job", sagt die Professorin von der Deutschen Sporthochschule Köln. Das Stresshormon Cortisol sorge beispielsweise dafür, dass wir morgens und vormittags besonders konzentriert und fit sind. Im weiteren Tagesverlauf sinkt dieses Hormon immer weiter ab. "Man kann den eigenen Biorhythmus auf Dauer und mit viel Anstrengung umtrainieren, aber manche Menschen sind einfach Frühsportler, andere lieben ihr abendliches Training", sagt Graf.

In Topform sind die meisten Menschen allerdings zwischen 16 und 19 Uhr. Der Grund: Die Körperfunktionen laufen dann auf Hochtouren, der Körper ist voll leistungsfähig.

Spiegel.de :)

0

zumindest nicht in der Zeit wo es 30 Grad sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung