Hi Leute ich bin neu und habe eine Frage oder eher eine Bitte. hat irgendwer Informationen zum Leben am Limes (Grenzwall zwischen Römern und Germanen)?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das "Leben am Limes" - das ist ein weites Themenfeld. Da sich der Limes von der Nordsee durch Mitteleuropa zog, auch im asiatischen und afrikanischen Herrschaftsraum Roms sich fortsetzte, gab es spezifische Unterschiede. Das Leben war bunt und vielfältig, weil am Limes mehr oder weniger alle gesellschaftlichen Schichten vertreten waren und natürlich das Militär, seine Lager und seine "canabae", also die Zivilsiedlungen vor den Kastellen, eine besondere Rolle spielten. Schließlich darf man auch die Völkerschaften jenseits des Limes nicht vergessen, deren Angehörige sich permanent im Grenzgebiet aufhielten - "Grenzwall" darf man nicht als eine Art undurchlässiger Mauer verstehen, sondern der Limes war in erster Linie nur zur Kontrolle und Regulierung des Grenzverkehrs, ein ständiges Kommen und Gehen, gedacht.

Zeitlich gesehen reichte die Existenz des Limes von der frühen römischen Kaiserzeit bis in die Spätantike. Das bedeutet, dass das Leben am Limes in seinem Anfangsstadium durchaus ganz anders aussehen konnte als in seinem Endstadium.

Schließlich "Leben": dieser Begriff ist schillernd und beinhaltet soviele alltägliche, familiäre, gesellschaftliche, religiöse, militärische und auch politische Lebensformen, dass darüber umfassend nur dicke Bücher unterrichten können.

Das Thema "Limes" ist zweifellos ein hochinteressantes Thema der römischen Geschichte. Meine Empfehlung wäre, dass sich der Fragesteller schwerpunktmäßig über das Leben am deutschen Limes informiert. Entlang des Limes und in den Bundesländern, die (ganz oder in Teilen)  zum römischen Provinzialgebiet gehörten, finden sich viele Museen mit archäologischen Funden und gibt es z. T. noch Ruinen römischer Bauten, die einen Besuch lohnen und direkten Kontakt mit der römischen Vergangenheit ermöglichen.

Zur Orientierung sollte man wenigstens eines dieser Bücher lesen, die zudem Literaturhinweise zum Limes in Deutschland und dem Leben der dortigen Provinzialbevölkerung enthalten:

  • Egon Schallmayer: Der Limes. Geschichte einer Grenze. 3. Aufl. 2011.
  • Wolfgang Moschek: Der Limes. Grenze des Imperium Romanum. 2010.
  • Gerhard Waldherr: Der Limes. 2009.
  • Marcus Reuter, Andreas Thiel: Der Limes. Auf den Spuren der Römer. 2015.
  • Margot Klee: Grenzen des Imperiums. Leben am römischen Limes. 2006.


MfG

Arnold







Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeniLensson
27.06.2016, 22:03

viiiiiieelen, vielen Dank für die ausführliche Antwort Arnold

0

Du kannst mal bei YouTube schauen, dort habe ich mir einmal eine sehr schöne Dokumentation angesehen. Den genauen Namen weiß ich leider nicht mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung