Frage von sonne3004, 25

Hi Leute.. Ich bin mit Medikamenten fehlbehandelt worden und habe jetzt eine Rente. Nebenbei arbeite ich noch dreimal die Woche?

ich arbeite ehrenamtlich, schaffe nicht mehr...später plane ich noch auf 450 euro basis weiterzuarbeiten....jetzt meine frage ist das asozial und faul?? ich habe wirklich starke gesundheitliche probleme wegen dieser fehlbehandlung und will eigentlich voll arbeiten, aber es geht nicht....

Antwort
von Samika68, 18

Die Rente bekommt man nicht wegen "Faulheit" bewilligt.

Ist die Rente denn schon auf Dauer bewilligt, oder vorerst befristet?

Es ist doch möglich, dass sich Dein Gesundheitszustand im Lauf der Zeit bessert und Du vielleicht wieder einen Teilzeit- oder gar Vollzeitjob annehmen kannst.

Antwort
von beangato, 14

Natürlich ist nicht asozial oder faul.

Für Deine "schlechte" Gesunheit kannst  . Und eine Rente wird auch nicht ohne Weiteres bewilligt.

Antwort
von ReddO, 12

Machen Dir mal dabei keine Gedanken. Wenn man krank ist - kann man nicht arbeiten.

Und da Du ja auch noch ehrenamtlich tätig bist, würde ich sogar behaupten das Du engagierter bist,als so manch anderer der keine Erkrankung hat!

Kommentar von sonne3004 ,

awwwwwww danke das ist lieb ...

Antwort
von Gnubbl, 11

Du schreibst, dass du eine Rente bekommst. Diese würdest du nicht für "Faulheit" beziehen. Also lass dir nichts einreden.

Kommentar von sonne3004 ,

ich hab komplexe weil ilch nicht mehr so viel arbeiten kann es ist schrecklich echt...habe meine arbeit geliebt...jetzt gehts halt nur noch wenig, später 450 euro basis

Antwort
von herakles3000, 12

Nein selbst wen du gar nicht arbeiten würdest Wäre das faul du hast dir ja nicht diesen zustand ausgesucht..Es ist lobenswert das dennoch versucht etwas zu arbeiten.

Antwort
von Wonnepoppen, 12

Weder noch!

Kommentar von sonne3004 ,

wie weder nocht?

Kommentar von Wonnepoppen ,

"Jetzt meine Frage"?

Ok!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten