Frage von Mashala, 131

Hi Leute wurde von der Polizei mit so 0,6 erwischt. Muss deswegen zur Vernehmung. Wie läut sowas ab, was muss ich sagen und wie sieht das mit Drogentests aus?

Wie eben schon gesagt wurde ich letztens von der Polizei gepackt. Da dies meine erste Kontrolle war wusste ich nicht wirklich wie ich mich verhalten soll. Sie fragten mich wann und wie oft ich das masche und ich war so dumm und habe ausgesat. Ich sagte ihm so 1 mal in 2 Wochen. Erst auf die Frage mit wem ich es konsumiert hätte (da sie diesen auch gesehen haben) fragte ich sie ob ich überhaupt aussagen müsse meinten sie "Nein" und dann sagte ich "Gut dann sag ich das nicht". Desweiteren meinten sie direkt zu Anfang des Gesprächs das ich meine Taschen entleeren müsse und sie mich durchsuchen. Dürfen die das eig so? Danach fragten sie mich ob ich einer Vernehmung/Anhörung (der Brief dafür kam auch schon an) zustimme wo ich zuerst verneinte. Als er mir aber sagte das sich das immer gut mache sagt ich ok, aber hab ihn auch von vornerein gesagt das ich keine Namen sage. Meine Frage ist jetzt wie ich mich bei der Vernehmung verhalten soll, was ich sagen soll, was besser nicht, ob ich die Aussagen die ich gemacht habe zurückziehen darf und generell wie so ein Gespräch abläuft. Danke im vorraus

Antwort
von toomuchtrouble, 71

Du gehst nicht hin zu der Vernehmung und nimmst Dir einen Anwalt, der Akteneinsicht nehmen kann, um heruaszufinden, was die überhaupt wissen und Dir nachweisen können. Auch wenn Du wie die meisten Leute den Schwachsinn in die Krimis verinnerlicht hast "es ist nur zu Ihrem Besten, wenn Sie aussagen...", man macht erst einmal keine Aussage zur Sache.

http://www.jochim-schiller.de/site/32/Wer_sich_verteidigt,_klagt_sich_an_.html

Kommentar von winstoner14 ,

Anwalt ist viel zu teuer. Dafür das, dass Verfahren mit 99.9% Wahrscheinlichkeit eingestellt wird.

Kommentar von Mashala ,

Denk ich mir nämlich auch, hab kein Bock son Anwalt zu bezahlen :D

@winstoner14 bist du dir ziemlich sicher, dass es eingestellt wird?

Antwort
von brentano83, 47

Du gehst da erstmal gar nicht hin.... 

Keinerlei aussagen machen... 

Anzeige wird wegen geringer Menge fallen gelassen.... 

Aber, du hast jetzt nen btm Eintrag..... Also zukünftig wirst du jetzt immer etwas genauer kontrolliert..... Wenn du den Führerschein beginnst wird sich mit hoher wahrscheinkichkeit die Führerscheinstelle zwecks Drogentest bei dir melden. Solltest du bereits im Besitz sein, rechne in den kommenden Wochen mit post von der Führerscheinstelle.... 

Merke... Keine aussagen machen! Auch wenn es sich angeblich positiv auswirken sollte... Du bist nicht dazu verpflichtet dich selbst zu belasten bzw dabei zu helfen sich einer Straftat zu über führen... Und, Drogentests sind immer freiwillig! 

Kommentar von Mashala ,

Aber wenn ich da nicht hingehe wird die Anzeige doch bestimmt nicht fallen gelassen oder?

Kommentar von Artus01 ,

Ob Du da hingehst oder nicht, was weiter passiert bestimmt der Staatsanwalt, nicht die Polizei.

Kommentar von Mashala ,

Ja aber die Cops meinten ja auch das sich das immer gut macht aber bei denen weiß man eh nie. Kenne keinen korrekten Bullen. Für den Fall das ich da nich hingehe, melde ich mich dann aber wenigstens ab oder?

Antwort
von sparky0180, 52

Naja, zumindest hast du dir die 3 Buchstaben verdient und das ist auch ganz gut so. Lass die Finger davon wenn du im Straßenverkehr unterwegs bist ( ob Fahrrad, Moped, etc. ist hier völlig egal) Meine Kinder sind nämlich auch auf Gehwegen/Straßen unterwegs und ich möchte das die übrigen Teilnehmer klar in der Birne sind. Verständlich, oder?

Kommentar von brentano83 ,

Was hat das ganze hier denn schon wieder mit dem Straßenverkehr zu tun?! Nichts! Gehst du etwa davon aus das ein Cannabis konsument automatisch berauscht fährt?! Wäre sehr kurzsichtig gedacht.... Pack deine Vorurteile bei Seite und informiert dich besser ... Ansonsten kannst du dir solch nutzlose Kommentare auch ersparen..... 

Kommentar von sparky0180 ,

BTM-Konsument fährt berauscht über den Fußweg und erfasst hierbei ein Kleinkind welches dort mit den Eltern unterwegs war. Der Kleine lag 6 Monate im Krankenhaus und trug erhebliche Folgen davon.

Was willst du mir eigentlich erzählen? Pack du deinen Stoff ein und brate dir in deinen vier Wänden die Birne zu Brei, danke. 

Kommentar von Mashala ,

Stoned Auto fahren würde ich auch nie machen aber dass man sich wegen Fahrrad fahren so anstellt kann ich nicht verstehen. Was soll da passieren? Höchstens schade ich mir damit selber aber andere gefährde ich nicht.

Kommentar von aXXLJ ,

sparky0180, die meisten Unfälle werden von nüchternen Personen verursacht. Sollte man Nüchternheit nicht besser abschaffen?

Kommentar von brentano83 ,

Und was soll mir der tragische Fall dort sagen?! Hast du meine Antwort nicht gelesen?! Gehst du automatisch davon aus das ein Cannabis konsument auch berauscht fährt?! Die meisten Cannabis Konsumenten verlieren den Führerschein allein auf Grund von nicht psychoaktive Abbauprodukten.... Nicht weil sie berauscht gefahren sind.. Oder fährt jeder der auch Bier trinkt besoffen auto?! Sehr engstirnig und kurzsichtig..... 

Du könntest dich einfach mal mit der Thematik beschäftigen bevor du absurdes zeug von dir gibst. Und nur zu deiner info, ich konsumiere kein Cannabis! Habe aber einiges an wissen was das Thema angeht und hab auch beruflich mit btm zu tun ..... 

Pack du lieber mal deine moralischen Vorurteile bei Seite.. Könnte man auch Diskriminierung nennen.... Wenn du keine Ahnung hast halt dich einfach von solchen Themen fern... 

Keine Ahnung haben aber am lautesten schreien, das hab ich gern.. Schleich dich... 

Kommentar von sparky0180 ,

10 Jahre Einsatzleitzentrale der Berliner Polizei haben wohl Spuren bei mir hinterlassen und massig Vorurteile angehäuft. Dein "gefährliches Halbwissen" hat da natürlich mehr Substanz.

Achja, dein "schleich dich" kannst stecken lassen, danke. Zeugt von mässiger Erziehung.

PS: Diskriminierung ist nicht strafbar. Hey, wieder was gelernt, gern geschehen :)

Antwort
von Rockuser, 55

Hast Du ein Fahrzeug gesteuert?

Wie alt bist Du?

Kommentar von Mashala ,

Bin 18 aber war mit Fahrrad unterwegs

Kommentar von toomuchtrouble ,

Das zählt -platt gesagt - genauso wie ein Auto oder Motorrad. Wenn Du bekifft Fahrrad fährst, zählt das auch im Sinne des Entzuges der Fahrerlaubnis.

Kommentar von brentano83 ,

Toomuch, sofern ein drogentest gemacht worden ist stimmt das , andernfalls besteht hier kein Straftatbestand ...... Die FS wird sich aber mit hoher Wahrscheinlichkeit trotzdem melden.. 

Kommentar von Rockuser ,

Du musst bei der Polizei nichts aussagen.

Vermutlich bekommst Du eine geringe Geldstrafe wegen BTM Besitz. Oder das verfahren wird eingestellt.

Falls Du eine Anzeige bekommst, würde Ich einen Anwalt nehmen.

Aber mach dich darauf gefasst, das die Akte an die Führerscheinstelle geht. Wenn du einen Führerschein beantragst, könnte das Probleme bereiten.

Kommentar von Mashala ,

Aber Führerschein verlieren kann man deswegen doch nicht oder?

Antwort
von aXXLJ, 13
Kommentar von aXXLJ ,

Ein nachträglicher Drogentest wird nicht durchgeführt.

Antwort
von kokomi, 64

in allem die wahrheit sagen, sonst hast du schlechte karten

Kommentar von Mashala ,

und wenn die mich fragen ob ich das seitdem nochmal gemacht hab? weil das mit alle 2 wochen ist nicht ganz richtig :D

Kommentar von kokomi ,

die wahrheit! hab ich doch geschrieben

Kommentar von toomuchtrouble ,

@kokomi

Im Sinne des kategorischen Imperativs möglicherweise lobenswert, aber im Sinne einer Vernehmung als Beschuldigter kompletter Irrsinn, vor allem ohne sich vorher mit einem Anwalt beraten zu haben.

Kommentar von mairse ,

Was für ein Unsinn?! 

Ja nicht auf diesen Hampelmann hier hören!

Garnichts sagen! Am besten nicht mal zur Vorladung erscheinen!

Wenn du die "Wahrheit" sagst belastest du dich wahrscheinlich nur noch mehr!

Kommentar von Mashala ,

hier auch nochmal die frage: wenn ich da einfach nicht hingehe wird die Anzeige doch sicher nicht fallen gelassen oder?

Kommentar von aXXLJ ,

Doch. denn nicht die Polizei entscheidet über die Einstellung des Verfahrens ( = fallen lassen der Anzeige"), sondern der Staatsanwalt.

http://www.drugcom.de/haeufig-gestellte-fragen/fragen-zu-cannabis/was-ist-eine-g...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community