Frage von xBuddha, 98

hi, könnte mir bitte jemand helfen :) ich suche nach der Ursache für die Harkin regel?

Antwort
von Kajjo, 89
  • Die Harkinregel besagt, dass Kerne mit geradzahliger Protonenzahl jeweils häufiger sind als ihre Nachbarn mit ungeradzahliger Protonenzahl.
  • Die Ursache liegt in der Nukleosynthese: Bei den Fusionsreaktionen verbrennen erst Wasserstoffatome (ungeradzahlig) zu Helium (ab hier schon geradzahlig), dann Helium zu Kohlenstoff und Sauerstoff und so weiter. Es fusionieren also bevorzugt geradzahlige Kerne miteinander. Oder anders ausgedrückt: die verschiedenen Kern entstehen nicht alle zufällig in einem Prozess, sondern in zeitlich aufeinanderfolgenden Prozessen erst die leichten, dann die schwereren Elemente.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nukleosynthese

Antwort
von FreundGottes, 56

Das wird mit dem Schalenmodell der Kernphysik erklärt. Daraus ergeben sich die Magischen Zahlen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Magische_Zahl_%28Physik%29

>Als Magische Zahlen bezeichnet man in der Kernphysik bestimmte Neutronen- und Protonenzahlen in Atomkernen, bei denen im Grundzustand des Kerns eine höhere Stabilität als bei benachbarten Nukliden beobachtet wird. Solche Kerne selbst werden auch als magische Kerne bezeichnet. Die magischen Zahlen lassen sich durch das Schalenmodell der Kernphysik erklären. Auf dieser Basis werden auch Inseln der Stabilität bei Ordnungszahlen oberhalb der natürlich vorkommenden Elemente vorhergesagt.

Im Prinzip ist der quantenmechanische Ansatz wie bei den Elektronen, bei denen sich als "magische Zahl" ganz von selbst 8 bzw. 18 Elektronen auf der Valenzschale ergeben. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community