Frage von LoveDancing, 51

Hi, ist das Longboard Rune Naegiling No 2 empfehlenswert?

Hi ich hatte schon mal gefragt, aber bin irgend wie nicht so richtig weitergekommen.

Ich bin totale Anfängerin - ok ein zwei mal auf dem Board von meinem Freund "gewackelt" und bin etwa 1,70m groß.Ist das Longboard für Anfänger geeignet und welchen Flex brauche ich dann ( ich wiege ca.55kg). Und was muss ich beim Longboardkauf beachten und auch beim fahren? Und lohnt es sich überhaupt ein Longboad zu kaufen, also wie oft benutzt ihr es so?
Danke schonmal.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sk8terguy, Community-Experte für Skateboard & longboard, 23

wie schon unter der anderen frage gesagt; es ist ein ganz anständiges einsteiger board.

wenn du erstmal nur cruisen willst ist die flex vom No2 auch ganz richtig für dich, dropthrough ist für einsteiger sowieso am besten, und die standfläche ist ausreichend groß das auch ein komplett einsteiger keine probleme damit haben sollte. ansonsten musst du eigentlich garnichts beachten, das setup passt zum einstieg, mehr musst du vorerst mal nicht wissen.

ob es sich lohnt hängt ganz von dir ab. ich persönlich bin immer wenn es das wetter zulässt auf skate- oder longboard unterwegs und könnte nichtmehr ohne.

Antwort
von Ayumi0502, 29

Hey! Für Anfänger kann man das Board gut nehmen. 

Das schlanke Shape mit großen Cutouts sorgt für genug Fußraum und vermeidet Wheelbites. Die Drop-Through-Montage vereinfacht Pushen und Bremsen. Flex würde ich bei 55 kg Medium nehmen. 

Beachten musst du eigentlich gar nichts. Aber ich würde mir noch etwas dazu bestellen um die Achsen fester oder lockerer zu stellen, da es nicht für jeden die richtige Einstellung hat. Da musst du dich selber ausprobieren, denn der eine hat es lieber wenn es sehr ´wendig´ ist und der andere nicht.

Ich benutze meines sehr oft sofern es nicht regnet oder Schnee liegt. 

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie weiterhelfen^^

Antwort
von Jaqgro, 24

Hey! Am besten ist, wenn du das Board ausprobierst und dann entscheidest, ob das klappt und wie du dich damit fühlst. Ja, an deiner Stelle würde ich mir auch ein Skatetool (damit schraubt man die Achsen und alle anderen Bolts fest) dazu kaufst.

Für mich ist das Longboard mittlerweile eine Art "Fahrradersatz" geworden, sofern es nicht regnet oder schneit.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. :)

Kommentar von Jaqgro ,

*dazu kaufen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community