Frage von kleinlara2000, 28

Hi😆 immer gleicher die Hälfte?

Hii ich schreibe am Montag eine Physik Arbeit. So und jetzt bin ich gerade am überlegen bei der Darstellung von Spannungen(Wechselspannungen) da ist ja eine Welle und jetzt meine Frage ist ob bei den Millisekunden immer die Hälfte der Voltangabe sein muss?😮

Danke im Vorraus😊

Antwort
von ThomasJNewton, 13

Ich bekomme so langsam einen Verdacht, worauf deine Frage oder Freundin hinaus will:

Wenn wir mal davon ausgehen, dass der Widerstand des Verbrauchers konstant ist, dann steigt der Strom mit der Spannung.
Und da Leistung = Spannung mal Strom ist, steigt die Leistung mit dem Quadrat der Spannung.
Das ist vielleicht noch einfach, aber ohne Bezug zur Frage.

Dazu komme ich jetzt:
Denn negative Spannung mal negativer Strom ist minus * minus = plus. Also positive Leistung!

Wenn du also ein Glühbirne hast, in unserem Stromnetz von 50 Hz, dann ist die Leistung eben 100 mal in der Sekunde 0, wenn die Spannung 0 ist, und 100 mal in der Sekunde maximal, egal ob die Spannung plus 400 V oder minus 400 V beträgt.

Verstanden?
Und hast du dich nicht zu sehr von den 400 V verwirren lassen, wo "wir" doch 230 V haben?
230 V ist eben der Durchschnitt, natürlich ohne Vorzeichen gerechnet!

Antwort
von Streamer, 28

Mir ist nicht klar, was du meinst... Meinst du, dass der Graph immer wieder die Zeitachse schneidet (Nulldurchgang)? Das ist normalerweise so, muss aber nicht immer so sein, wenn die Spannung einen Gleichspannungsanteil hat... Wird man in der Schule aber denke ich nicht als Aufgabe bekommen.

Ansonsten hat die Spannung nichts mit der Periodendauer zu tun, wenn du das meinst.

Kommentar von kleinlara2000 ,

ja also meine Freundin meinte z.B. bei einer Wechselspannung von 6V das die Periode auf der x-Achse immer die Hälfte sein müsste also 3ms aber bei meinem Lehrer habe ich das jetzt so verstanden das die Periode immer nur den gleichen Abstand haben müsste

Kommentar von Streamer ,

Deine Freundin hat nicht Recht. Wie gesagt, die Periodendauer ist nicht abhängig von der Spannung, zumindest nicht generell. Wenn das Bestandteil der Aufgabe ist, dann ist das natürlich was anderes. Aber generell können Spannung und Periodendauer wahllos kombiniert werden.

Kommentar von kleinlara2000 ,

okey danke😊

Antwort
von ALEMAN2015, 14

Nein, Spannung und Frequenz sind voneinander unabhaengig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten