Frage von NeeBee, 37

Hi! Ich will mir eine Renner oder Farbies kaufen, bin mir nicht sicher welche... Was gebt ihr für Tipps?

Ich kann mich nicht entscheiden welche! Es ist so... das ich jmd kenne der Rennmäuse hatte und derjenige hat gesagt das sie Nachts sehr laut waren... Ich bin nachts nicht wirklich geräuschempfindlich doch sollten sie dann doch laut sein kann ich sie nirgends anders im Haus als in meinem Schlafzimmer unterbringen... Bei Farbmäusen Hab ich gehört das sie etwas stärker riechen.... Außerdem habe ich zwei Katzen (die gehen aber nicht ins Schlafzimmer)wie reagieren Mäuse auf Katzen? Könnt ihr mir einen Vergleich der beiden Mäusearten geben? Ich werde mich vor dem Kauf natürlich nochmals richtig über die Mäuseart informieren, und sie von Artgerechter Behandlung kaufen und sie natürlich dann Artgerecht "weiterhalten" :-) Vielen Dank schon im Vorraus und "Sorry" für den langen Text!

Antwort
von skogen, 16

Farbmäuse sind nachts auch laut und wenn ich mich nicht täusche, hält man Farbmäuse mind. zu viert und Rennmäuse nur zu zweit? Bin mir bei den Rennern nicht sicher.

Wenn du ein großes Gehege, zB einen umgebauten Schrank mit Plexiglas (?) hast, mit viel Einstreu und regelmäßig säuberst, dann stinken sie auch nicht soo. Aber trotzdem würde ich, außer Katzen und Hunde, kein Haustier im Schlafzimmer haben wollen, stört dann doch irgendwie - glaub mir.

Katzen (Raubtiere) bitte von Nagern, Kaninchen, Vögel,.. (Fluchttiere) fernhalten. Die Tierchen merken die Gefahr und das setzt sie unter Stress, im Übrigen bist auch du für die erste Zeit ein Raubtier und später erst ein Etwas mit Futter.

Bitte merken: Haustiere sind keine Kuscheltiere oder Spielzeug. Körperkontakt bitte nicht aufzwingen.

http://diebrain.de

Kommentar von skogen ,

Ach im Übrigen, NIEMALS Tiere aus der Zoo"fach"handlung oder Baumarkt kaufen. Die Tiere sind mental und/oder körperlich krank oder auch schwanger und werden unter widerlichen Umständen vermehrt. Dazu gibt es genügend Videos auf Youtube. - Bitte lieber erst im Tierheim gucken und dann im Internet nach seriösen Züchtern schauen, die die Tiere ordentlich züchten und wissen was sie tun und sie auch artgerechte halten.

Antwort
von Tasha, 23

Ich würde mir das mit den Katzen sehr, sehr gut überlegen. Vor allem, wenn die Mäuse auch mal frei laufen sollen im Zimmer.

Ich habe kurze Zeit in einer WG gewohnt, in der auch kurze Zeit eine Katze gehalten wurde (nach meinem Einzug). Ich hatte Wellensittiche in meinem Zimmer, allerdings nur im Käfig. Einmal ist die Katze schneller als ich gucken konnte in meine Zimmer gehuscht, war aber nicht an den Vögeln interessiert, sondern hat nur eine Runde gedreht. Und das, obwohl ich immer gut aufgepasst habe, dass sie genau das nicht macht!

Hätten die Vögel Freiflug gehabt, hätte die Katze vermutlich doch Interesse an ihnen gehabt.

Eine aufwändige und vermutlich unschöne Alternative wäre eine doppelte Vergitterung einer größeren Ecke, also des Käfigs und des potentiellen Freilaufbereichs. So könnte die Katze auf keinen Fall an die Mäuse. Doppelte Vergitterung ist aber sicherlich aufwändig, wenn sie auch die Katze abhalten soll.


PS

Meines Wissens sollen auch Rennmäuse mindestens zu zweit gehalten werden.

Kommentar von NeeBee ,

Danke:-) ich habe mir auch schon überlegt wie ich das mache... du hast nähmlich vollkommen Recht doch mein Schlafzimmer liegt in einem Flur, der mit einer Türe verschlossen ist die nur selten offen ist deshalb glaube ich, das die Katzen es schwer haben werden in das Zimmer zu gelangen, doch Danke das du mich darauf Aufmerksam gemacht hast. Ich werde mir das durchaus nochmal durch den Kopf gehen lassen LG und Vielen Dank!

Kommentar von Tasha ,

Eine Möglichkeit der Entscheidung wäre, dass Du Dich in einem Mäuseforum anmeldest und fragst, ob Du mal Leute besuchen kannst, die jeweils Rennmäuse oder Farbmäuse halten. Dann könntest Du die Haltungsunterschiede vor Ort sehen und überlegen, wie der Geruch der Farbmäuse für Dich ist. Eine Frage, die ich stellen würde (evtl. in einem Katzenforum) wäre, ob der stärkere Geruch der Farbmäuse diese nicht für die Katze interessanter macht. 

Antwort
von dfllothar, 1

Ich hatte 4 Rennmäuse, alles Weibchen, in einem sehr großen " Mäuselandschafts"-Käfig, gönnte ihnen jeden Tag auch einen einstündigen Freilauf in der Wohnung. Sie lebten fast 5 Jahre.

Da Rennmäuse sehr zutraulich werden, überhaupt nicht stinken, im Gegenteil am Fell gerochen sehr angenehm duften, kann man sich direkt in sie verlieben.

Wenn sie zum Freilauf in der Wohnung kommen, kannst du dir das Staubsaugen am Boden ersparen, weil sie dann immer nach Fressbarem auf der Suche sind und liegengebliebene Brösel verschmausen.

Die Reinigung des Käfigbodens brauchst du nur alle Wochen einmal vorzunehmen, weil die Hinterlassenschaften kaum stinken.

dfllothar ( der Rennmaus-Freund ).

Antwort
von Cherry565, 8

Rennmäuse: -sind nachts oft laut     -müssen zu zweit gehalten werden   -brauchen sehr viel platz                           -werden 2-4 jahre alt                       

Farbmäuse: -sind nachts oft laut             -sollten in größeren Gruppen gehalten werden                                                          -brauchen nicht ganz so viel Platz wie Rennmäuse                                                  -werden 1-3 jahre alt

Antwort
von goldangel23, 5

also ich habe in meinem schlafzimmer zwei rennmausgehege stehen und habe damit kein problem. man hört die tiere mal buddeln, was nagen oder im laufrad laufen, das hält sich aber in grenzen.

wichtig ist nur, dass sie ein artgerechtes gehege haben, dann machen sie keine probleme.

renner werden im übrigen nur zu zweit gehalten, nicht mehr und nicht weniger

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten