hi ich möchte mir einen mittel großen Hund kaufen aber keinen Berner-sennen... welche Rasse ist kinderlieb, mittelgroß, langhaar und sportlich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

man sollte sich nicht nach dem Aussehen umschauen. Schon gar nicht, weil die Rasse gut aussieht und sportlich ist. Beschäftige dich erstmal mit dem Thema. Willst du einen Hund, der einen starken Schutztrieb hat, eventuell einen Jagdtrieb, einen Hütetrieb? Da gibt es so viel... Ich würde dir empfehlen, dir mal verschiedene Rasseportraits anzuschauen. Da gibt es massig Bücher oder Info im Inet. Was zeichnet die Rasse maßgeblich aus.

Jede Rasse ist kinderlieb. Das hängt aber davon mit ab, ob sie von klein auf mit Kindern im Haushalt zusammen waren, ob sie eher ruhig oder hibbelig sind und geduldig (?) und das sieht man im Wurf und nicht am Aussehen. 

Ich habe einen Australian Shepherd und bin dagegen die jedem hinterherzuknallem nur, weil sie gerade in Mode sind. Das macht auch gar keinen Sinn. Kinerlieb kann man da auch nicht immer behaupten. 

Es ist aber ganz klar eine Erziehungsfrage. Wenn du keine Hundeerfahrung hast, dann würde ich dir nicht empfehlen, einen Tierschutzhund zu kaufen, sondern lieber einen vom Züchter. Schau auf der Seite vom VDH und nicht auf Ebay. Ein guter Züchter will, dass es seinen Hunden gut geht und wird bestens über die Rasse aufklären und die Welpen nach Charakter vermitteln. Außerdem kannst du nach dem Kauf dort auch immer Fragen stellen, wenn du zuhause unschlüssig bist oder ein Problem hast. Seriöse Züchter holen ihre Welpen auch wieder nachhause und vermitteln selbst weiter, wenn sie aus irgendwelchen Gründen nicht mehr in der Familie bleiben können – auch nach Jahren noch. Viele werden auch eine Ferienbetreuung anbieten, damit der Hund nicht in eine Pension muss oder ins TA – wenn man denn wirklich allein ohne Hund weg will. Naja^^

Wie dem auch sei: informier dich über die Rasse(n) die du in Betracht ziehst bevor du nach dem Auge urteilst. Sonst bist du den Hund schnell wieder los.

Ganz nebenbei ;) Fellmonster sehen zwar Plüschig aus, du musst sie aber dann jeden Tag bürsten... Und Zecken findet man bei kurzhaarigen Hunden auch schneller. Da bin ich froh, dass mein Aussie nicht aus der reinen Showlinie kommt und nicht ganz so plüschig ist ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich die Vorschläge hier lese, stellen sich mir die Nackenhaare auf. Tut mir leid. Bitte besuche eine Ausstellung ( zB Saarbrücken, Neumünster) gucke dir die Hunde an und spreche mit den Züchtern. Hütehunde sind in der Regel kaum für Kinder geeignet, insbesondere KEINE Australien Sheppards. Spielende Kinder lösen oft einen massiven Hüteinstinkt aus. Bitte schau mal unter www.drc.de oder www.grc.de nach golden Retriever Züchter in deiner Nähe und besuche ein paar. Vielleicht ist das was. Spaniel sind überhaupt nicht für Kinder, evtl höchstens der amerikanische Cocker, denn ebenso wie auch der achso drollige Koikerhundje täuschen sie durch ihr niedliches Aussehen hinweg. Sie sind schrecklich kompliziert, wenig tolerant und ungeduldig, so dass das nicht selten Kinder gebissen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grisu2101
15.05.2016, 09:37

Hunde vom Züchter sind keinesfalls immer eine gute Wahl. Ein Hund aus dem Tierschutz ist oft dankbar und unkompliziert. (Muss natürlich nicht sein, man weiss nicht was er vorher erlebt hat.) Spaniel sind nicht generell Kinder - unlieb, das halte ich für ein Gerücht.

0
Kommentar von usernobody
15.05.2016, 11:13

Hundeschau ist ein guter Ansatz um mal einen überblick zu bekommen.

Zum Hütehund ja der Wheaten kommt auch aus dem Bereich, bei konsequenter Erziehung (Terrier) ist es mit Kindern aber kein Problem (bin selber mit einem aufgewachsen) Wheaten haben keine Unterwolle, weshalb sie nicht so Haaren, wie andere Hunde und auch nicht so viele Probleme bei Allergikern auftreten. Bei der Auswahl sollte man aber auf den Charakter von einem Hund achten, dann da ist es auch so wie bei uns Menschen (nicht jeder, der aus Deutschland kommt mag Kinder). Bei Welpen kann man das Verhalten schnell erkennen, wer z.B. zu dominantem oder ehr ängstlichem Verhalten neigt.

Was auch weiterhilft ist ein gutes Fachbuch!

0

Wheaten Terrier aber er ist halt ein Terrier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HalloRossi
15.05.2016, 13:48

Ist der langhaarig?

0

Wie viel Zeit hast du denn für einen Hund ?
Dann kann ich dir besser helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ma20lo02
18.05.2016, 19:45

relative viel da meine mutter eine Versicherungsmaklerin ist und ihr Büro zuhause hat haben wir realative viel zeit

 

0

Am besten schaust du dich im Tierheim um, den Charakter eines Hundes kann man nicht unbedingt immer an der Rasse festmachen. Die Leute im Tierheim wissen meistens über das Wesen eines Hundes Bescheid.

Liebe Grüße BrightSunrise

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grisu2101
15.05.2016, 11:57

Volle Zustimmung !!

1

Cocker Spaniel

Berner, Golden etc. gehören zu den grossen Hunderassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?