Hi, ich möchte bei meiner Zeitarbeitsfirma kündigen, da mein neuer AG mir angeboten hat zu ihm zu kommen, ist das so ohne Weiteres möglich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dein neuer AG soll Dir zuerst einen (unterschriebenen) Arbeitsvertrag geben, dann kannst Du fristgerecht kündigen.

Viele Zeitarbeitsfirmen haben mit dem Entleihbetrieb eine Abmachung, dass der Entleiher eine bestimmte "Ablösesumme" an den Verleiher zahlt, wenn er einen AN direkt aus der Zeitarbeit übernimmt. 

Deshalb erst kündigen, wenn Du den Arbeitsvertrag hast, nicht dass der AG dann einen Rückzieher macht, wenn er merkt, dass er für Dich erst bezahlen musst.

Ist zwischen ZAF und Entleiher alles geregelt, kannst Du problemlos kündigen und in der Firma arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Entleiher dich einstellen will, muss er wahrscheinlich eine Provision an die Leihfirma zahlen. Aber das ist Sache zwischen diesen beiden Vertragspartnern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solltest du mit beiden Firmen besprechen. Wenn du durch ZA die Firma kennen gelernt hast, kann es sein dass es Klauseln gibt die dem neuen AG verbieten dich X Monate nach deiner Kündigung einzustellen.

Falls die 2 nichts miteinander zu tun haben einfach Vertrag klar machen, Kündigen und nach Frist bei neuem AG anfangen :) Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo...Ein Blick in Deinen Arbeitsvertrag ,,,dann weißte

wie die lange die Kündigungsfrist ist...VG pw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung