Frage von NNadezda, 38

Hi, ich habe mein Bewerbung Überarbeitet, wie sieht es jetzt aus?

Bewerbung um die Stelle als XY

Sehr geehrte Frau XY,

über StepStone bin ich auf Ihre Stelle aufmerksam geworden und bewerbe mich um eine Arbeitsstelle zur X-ingenieurin in Ihrem Unternehmen. Ich habe mein Maschinenbau-Studium im Sommersemester 2016 als Bachelor of Engineering erfolgreich abgeschlossen. Das Thema meiner Bachelorarbeit war

„Verbesserungsmöglichkeiten in der Konstruktion bzw. Fertigung von Industriegehäusen.“

Im September 2012 begann ich mein Studium im Fach Maschinenbau mit der Vertiefung Kunststoff- und Werkstofftechnik an der FH Bielefeld. Mein Studienschwerpunkt lag darin, die Zusammenhänge zwischen Werkstoffaufbau und deren Eigenschaften, insbesondere in Bezug auf plastische Werkstoffe, zu erfassen.

Im Laufe des Studiums habe ich die Leitung der Praktikantenbetreuung übernommen, in der ich zwei Jahre die Einführungsvorlesungen „Werkstoff- und Kunststofftechnik“ begleitet habe.

Durch meine Stelle als Werkstudentin unterstützte ich das Entwicklungsteam von ROSE Systemtechnik GmbH bei der Gestaltung und Optimierung von Produktionsabläufen. Ich beschäftigte mich mit einer Prozessoptimierung in der Pressfertigung von Industriegehäuse für die Elektronikindustrie.

Momentan bin ich bei Rose Systemtechnik als externe Beraterin zuständig. Die Tätigkeit beinhaltet die Teamberatung bei neuen thematischen Fragestellungen, um zu optimalen Lösungen zu gelangen.

Durch meine Arbeit bekam ich einen Einblick in viele Unternehmensbereiche und hatte auch die Möglichkeit mit anderen Firmen bei der Lösungsfindung zusammen zu arbeiten, während meiner Berufstätigkeit habe ich eine hohe soziale Kompetenz entwickelt. Ich bin sicher, mit meinen fachlichen und persönlichen Eigenschaften zum Erfolg eines dynamischen Unternehmens wie XY beitragen zu können und freue mich darauf, Sie auch in einem persönlichen Gespräch überzeugen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift

Antwort
von ChristianLE, 16

Auch hier nochmal der Hinweis, dass Du keine Dinge erwähnen solltest, die bereits aus anderen Teilen der Bewerbung zu entnehmen sind (Lebenslauf, Zeugnisse, Beurteilungen, etc.)

Folglich ist es in einem Anschreiben unerheblich, dass Du 2012 ein Studium begonnen hast.


Mein Studienschwerpunkt lag darin, die Zusammenhänge zwischen Werkstoffaufbau und deren Eigenschaften, insbesondere in Bezug auf plastische Werkstoffe, zu erfassen.

Klingt gut. Darunter kann man sich etwas vorstellen.


Im Laufe des Studiums habe ich die Leitung der Praktikantenbetreuung übernommen, in der ich zwei Jahre die Einführungsvorlesungen „Werkstoff- und Kunststofftechnik“ begleitet habe

was heißt denn begleitet? Als Leser könnte ich mir darunter jetzt wenig vorstellen.


Durch meine Stelle als Werkstudentin unterstützte ich das Entwicklungsteam von ROSE Systemtechnik GmbH bei der Gestaltung und Optimierung von Produktionsabläufen.

Auch wenn das an Haarspalterei grenzt, würde ich Dir empfehlen, bei einer Zeitform zu bleiben. Schreibst Du einen Absatz vorher "...begleitet habe." solltest Du hier bei einem "...unterstützt habe" bleiben.


Momentan bin ich bei Rose Systemtechnik als externe Beraterin zuständig. Die Tätigkeit beinhaltet die Teamberatung bei neuen thematischen Fragestellungen, um zu optimalen Lösungen zu gelangen.

Da verweise ich mal auf deine vorherige Frage, bzw. deinen ersten Bewerbungsentwurf. Was willst Du damit ausdrücken? Du musst davon ausgehen, dass der Leser die Fa. Rose Systemtechnik gar nicht kennt. Folglich weiß er auch nicht, bei welchen "thematischen Fragestellungen" Du beraten hast, bzw. wie diese "optimalen Lösungen" aussehen.

Heißt also hier, dass Du hier einen Dreizeiler verfasst hast, der wenig bis gar nichts aussagt.


Durch meine Arbeit bekam ich einen Einblick in viele Unternehmensbereiche und hatte auch die Möglichkeit mit anderen Firmen bei der Lösungsfindung zusammen zu arbeiten, während meiner Berufstätigkeit habe ich eine hohe soziale Kompetenz entwickelt.

Im Hinblick auf die Länge des Schreibens würde ich an deiner Stelle überlegen, ob Du das tatsächlich erwähnen musst. Auch hier wieder der Hinweis, dass der Leser nicht viel mit der Aussage anfangen kannst, dass Du mit anderen Firmen an einer Lösungsfindung (Lösung für was?) gearbeitet hast.

Wenn Du den Absatz drin lassen willst, dann endet der Satz bereits nach "zusammen zu arbeiten". Das Komma ist dort nicht richtig (und bitte den Satz mit den sozialen Kompetenzen nicht mit einem "Während" beginnen.

Achso...noch etwas vergessen. Überlege Dir bitte etwas Individuelles für die Einleitung. Die ist leider nicht gut.


Kommentar von NNadezda ,

Anfang ändere ich noch,

zu wort "begleiten", es war so, dass zu jedem Fach gabs die Praktikum mit unterschiedlichen Versuchen, ich habe mit und für  Studierenden durchgeführt. Ich weiß nicht wie ich das anders erklären soll? Haben Sie eine Idee.

Ich bin immer noch als Werkstudentin eingestell, weil exmartikulation erst ende August ist und ich will noch solange Erfahrung sammel, desswegen schreibe ich "unterstütze". Oder soll ich lieber wie Sie sagen "...habe".

"Während" habe ich durch "Dabei" ersetzt, ok?

Kommentar von ChristianLE ,

desswegen schreibe ich "unterstütze".

Du hast aber "unterstützte" geschrieben, also die Vergangenheitsform.

zu wort "begleiten", es war so, dass zu jedem Fach gabs die Praktikum mit unterschiedlichen Versuchen, ich habe mit und für  Studierenden durchgeführt

Dann würde ich sinngemäß schreiben, dass Du die Praktikanten bei der Durchführung fachspezifischer Arbeiten unterstützt und begleitet hast.

"Während" habe ich durch "Dabei" ersetzt, ok?

Das ist zumindest etwas besser. Ich würde mich hier auch mal auf die Methodenkompetenzen beziehen:

Sinngemäß:

Meine Sozial- und Methodenkompetenzen konnte ich während meiner beruflichen Tätigkeiten stetig weiterentwickeln.

Antwort
von ombie, 23

Klasse Bewerbung!!!

Im letzten Absatz kommt nach Möglichkeit noch ein Komma und ich würde nach 'arbeiten' einen Punkt setzen und das "während" mit einem neuen Satz beginnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten