Frage von Firecatcherin, 35

Hi, ich hab ne Skoilose in S-Form und möchte den empfohlenen Sport wie schwimmen und klettern nicht machen, da ich beides nicht mag. Wisst ihr eine gute?

Alternative, Dankbar für jede Antwort :-D (am Besten mit eigen Erfahrung, muss aber nicht sein:-D)

Antwort
von Failea, 14

Allgemein ist Sport (in den meisten Fällen) eine gute Idee. Es gibt aber natürlich bessere Sportarten und ein paar, die man vermeiden sollte.

Generell sind Sportarten gut, wo man eine gerade auf Haltung achtet und die Rückenmuskulatur gestärkt wird. Verschiedene Tanzrichtungen sind also gut (zb Standard, Ballet) oder Dinge wie Zumba, Aerobic, Yoga... auch (normales) Reiten wäre eine Option. Als ich mit Schwertkampf (beidhändig geführtes Schwert !!) angefangen habe, hat meine Rückenmuskulatur deutlich zugenommen. Gibt aber Kampfsportarten die nicht so gut sind, Boxen beispielsweise. (die Kämpfer machen sich oft "klein" und krümmen die Wirbelsäule um eine kleinere Angriffsfläche zu bieten und besser schützen zu können, das ist natürich nicht gut)

Vermeiden solltest du Sachen die die Wirbelsäule stark belasten (oder sehr einseitig sind) oder du dich regelmäßig nach vorne beugst, Golf, Tennis, Gewichtheben, Trampolinspringen usw fällt weg.

Grundsätzlich solltest du auch über Physiotherapie nachdenken, zumindest ab einer gewissen Gradzahl. Weißt du wie hoch die ist? Und wenn du noch im Wachstum bist, solltest du die Skoliose halb- bis ganzjährlich nochmal anschauen lassen, denn im Wachstum kann sich da öfter eine schnelle Verschlechterung einstellen, und dann wär akuter Handlungsbedarf da, der mehr als Sport beinhaltet. 

Antwort
von Mignon4, 17

Das mußt du mit deinem behandelnden Arzt besprechen. Wenn dir hier von Laien Empfehlungen gemacht werden, können die für dich völlig falsch sein und die Skoliose verschlimmern. Wenn du hier mehrere unterschiedliche Vorschläge von Laien bekommst, kannst du gar nicht beurteilen, was richtig und was falsch ist. Was für andere Menschen gut war, muß nicht auch für dich gut sein - auch dann nicht, wenn diese Menschen die gleiche Krankheit hatten. Jeder Krankheitsfall ist völlig anders.

Gehe also kein Risiko ein, sondern gehe zu deinem Arzt! Nur er weiß, was für dich gut und richtig ist, denn nur er kennt deine vollständige Krankenakte.

Antwort
von MEL260, 9

Hallo,
Ich habe auch eine Skoliose. Ich gehe seit 3 Jahren schwimmen habe eine Zeit lang auch Ballet getanzt. Schwimmen ist sehr sehr wichtig für dein Rücken! Wenn du es nicht magst dann mach viel Krankengymnastik oder so. Ruf bei einer Heilpraktikerin an die haben auch unterschiedliche Übungen die sehr gut tuen. Ich spreche von Erfahrung. Viel Glück!

Antwort
von Apfelbirnbaum, 9

Hallo, bei jeder Form von Skoliose ist erst einmal Gymnastik nach Katharina Schroth wirksam, zu erlernen in der Katharina Schroth-Klinik Bad Sobernheim. Mach Dir einen Termin im dortigen Chefarztsekretariat. Bei dieser Erkrankung, die ich auch habe, musst Du weiter denken, denn es kann viel schlimmer werden, wenn Du nix dagegen unternimmst. Übrigens brauchst Du Dich zum Schwimme oder dergleichen, wenn es Dir keinen Spaß macht, nicht zu zwingen. Wie wäre Nordic-Walking ? Zu erlernen in der Volkshochschule, Da werden 80 % von der Krankenkasse übernommen. Joggen ist nix gut. Fahrradfahren ist auch in Ordnung, aber keinen Berg hoch.

Ich wünsch Dir viel Glück.

Antwort
von theresaklaus13, 6

Ich hab auch skoliose. Und du kannst ja mal ein Fitnessstudio besuchen und dort fragen ob du einzeltrainig bekommen kannst. Dann kannst dz ein paar Muskeln aufbauen, mir hat es sehr geholfen .💕

Antwort
von brido, 16

Geh zu einem Osteopathen. Schwimmen ist leider das Einzige. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten