Frage von SHIVAmaus, 150

Hi! Ich bin sehr interessiert in Ahnenforschung. Weiß jemand wie man sowas leicht betreiben kann? Eine gute Internetseite vielleicht, oder was anderes😂?

Antwort
von Lycaa, 119

Hallo,

als ersten Schritt solltest Du Dir ein Ahnenforschungsprogramm besorgen. Es gibt auch welche zum kostenlosen Download im Internet, wie Ahnenblatt zum Beispiel. Das kommt Dir am Anfang vielleicht übertrieben vor, wenn Du aber ein paar Generationen zusammen hast, wird es schnell unübersichtlich.

Als nächstes fragst Du Deine Eltern und Großeltern nach eurem Stammbüchern und nach sonstigen Unterlagen, die vielleicht noch existieren. Auch auf alten Zeugnissen, Briefen etc. findet man manchmal den ein oder anderen Hinweis.

Des weiteren kannst Du Deine Eltern, Großeltern und Urgroßeltern auch einfach mal fragen, was sie von Eurem Vorfahren noch so wissen.

Damit hast Du einen ersten Grundstock.

Mit den Daten, die Du dem Stammbuch entnommen hast, kannst Du gegen einen kleinen Betrag bei dem jeweiligen Standesamt weitere Unterlagen der betreffenden Personen, bzw deren Vorfahren beantragen. Kann aber auch sein, dass Du zu einer Archivstelle geschickt wirst.

Alles was vor ca.1870 liegt, kannst Du über die Kirchenbücher erforschen.

Für manche Gemeinden gibt es sogenannte Ortsfamilienbücher, in denen fleißige Familinforscher bereits die Kichenbücher ausgewertet und die gefundenen Daten familienweise zusammengefasst haben.

Im Internet gibt es verschiedene Communities, bei denen Hobbyforscher ihre Ergebnisse veröffentlichen und teilen. Viele dieser Plattformen sind allerdings kostenpflichtig wie Ancestry, my Heritage, Geneanet.
Es gibt aber auch freie Forschungsstellen wie zum Beispiel die Datenbank der Mormonen (familysearch) oder die des Vereins für Computergenealogie. Weiterhin findest Du auch einige Foren, bei denen Du Hilfe finden kannst.

Viel Spaß beim Forschen.

Kommentar von SHIVAmaus ,

Danke
Sehr hilfreich 👍🏽👍🏽👍🏽👍🏽

Kommentar von SHIVAmaus ,

Ich habs mir gleich zugelegt is super👍🏽👍🏽👍🏽👍🏽
(Ahnenblatt)

Antwort
von Alsterstern, 102

Bewährt haben sich da immer diese 'Kirchenbücher'...da muss man eben zur zuständigen Stelle gehen, sein Anliegen vortragen und dann hat man Einsicht. Früher haben die ja alles aufgeschrieben, Geburten, Hochzeiten usw. Da muss man dann eben mal diese Bücher wälzen. Und die Angaben gibt es auch nicht im Internet.

Kommentar von SHIVAmaus ,

Danke
Sehr hilfreich 👍🏽👍🏽

Kommentar von Alsterstern ,

Freut mich.

Antwort
von saegmuehle, 77

Die Dokumentationen meiner Ahnenforschung erfasse ich über das gut gegliederte, kostenlose Windows-Programm ahnenblatt.de. Verfasser dieses gute Programm ist Dirk Böttcher. Ich bin mit dem Programm sehr zufrieden und habe dem Ersteller zum Dank für seine Arbeit auch schon eine kleine Spende übermittelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten