Frage von heyyyHilfe, 17

Hi freunde geht um alimente (österreich)?

Hi leute um es zu verstehen fange ich von anfang an ich und meine familie *haben alle zusammen in dem haus meines vaters gelebt (der ist jetzt 62)früher als ich so 4-5 war war eig. Alles in Ordnung mein Vater war nett normal und war sehr fürsorglich .Als wir (ich bin jetzt 14 habe 3 geschwister (9,13,15)älter wurden wurde mein vater immer wie soll ich sagen böse .mit 6 jahren musste ich und meine schwester (damals 7) mit ihm mit auf das feld gehen ihm helfen was ja eig nicht so schlimm war aber wir mussten dann immer mehr und härter arbeiten ,und wenn wir etwas falsch gemacht haben schrie er uns an und hat uns sogar geschlagen .Als ich 9 oder 10 war haben wir (meine mutter und meine geschwister) es geschafft von ihm wegzuziehen was ja an sich ein riesen erfolg war .(wir bekamen) auch alimente halt nicht wirklich viel aber es hat gerade noch so gereicht )Naja war . Nach einem halben jahr war er angeblich wieder normal und das dachten wir auch alle anfangs er hag uns geschenke gemacht usw. Dann sind wir alle einstimmig zu ihm zurückgezogen wo er anfänglich auch wurklich normal war was sich schlagartig änderte er schrie uns wieder an und schlug uns wieder .in der schule wurden wir alle immer gehänselt nicht wegen unseres aussehens sondern wegen unseres vaters der im dorf als "schwein toni"bekannt war und wir wurden deswegen natürlich gwhänselt und aufs übelste beschimpft .meine mutter hat getan was sie konnte um uns zu beschützen was sie nicht immer konnte .Des weiteren haben wir es durch glückliche umstände geschafft ein weiteres mal wegzuziehen (mit 11-12 ) .Zuerst lief alles super wir hatten auch wieder gerade genug geld um alles zu managen und wir konnten uns sogar handys leisten was sich mit der zeit änderte . So nun ist es so das meine mutter wieder angefangen hat zu arbeiten wo sie ca:670 brutto verdient dazu kommt noch 1200 € alimente was man denkt ja eh nicht so wenig ist also mit kbh haben wir im monat ca 2500 € brutto zur verfügung wo 1100€ für lebensmittel und 1000 € für die fixkosten draufgehen allerdings haben sich die fixkosten mittlerweile auf 1400 € gesteigert was soviel heist das wir praktisch nichts für kleidung schuhe schule usw. Das jugendamt hat uns mitgeteilt bei dem vermögen das unser vater besitzt (es geht in den 6 stelligen bereich )würde das höchste das wir bekommen könnten 3400 € alimente wären (schon 2000 würden uns ungemein helfen ) so haben wir bereits beantragt das er uns mehr geld bezahlt.was er Da man auf schweizer konten nicht einsehen kann nicht getan hat und das gericht die beweise nicht richtig ernst genommen hat die wir hatten . Es ist bisjetzt mit den alimenten gut gegangen naja und jetzt müssen wir auch noch die volle miete(1000€) (von der wir anfangs nur 100€ zahlen mussten !!)übernehmen was uns den finanziellen ruin bedeutet .was können wir jetzt tun ???

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gerti77hotchick, 10

Nehmt euch einen Anwalt und geht zum Jugendamt. LG und viel Glück 

Kommentar von heyyyHilfe ,

wir können uns keinen leisten falls du es gelesen hast

Kommentar von gerti77hotchick ,

Ich hätte es anders herum formulieren sollen. Das Jugendamt kann euch einen bereitstellen. 

Antwort
von Akka2323, 13

Anwalt nehmen. Mutter mehr arbeiten, Kinder auch.

Kommentar von heyyyHilfe ,

1 mutter kann nicht mehr arbeiten wegen schule betreuung (die wir uns eh schon nicht leisten können )und gesundheitsbedingt zu dem können ich und meine schwester nicht arbeiten gehen weil wir noch zur schule gehen ! 3. leisten wir uns auch keinen anwalt

Kommentar von Akka2323 ,

Den Anwalt könnt Ihr aufgrund Eurer finanziellen Situation bezahlt bekommen. Wenn Ihr alle im Haushalt mithelft, kann die Mutter voll arbeiten und die Kinder können Zeitungen austragen oder etwas anderes machen. Meine Mutter hat immer voll gearbeitet und das Geld, was ich brauchte ,habe ich mir selbst verdient und trotzdem Abitur gemacht und studiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community