Frage von malabhau, 52

Hi, benötige Hilfe in bezug auf einen Bußgeldbescheid. Vielleicht kennt sich jemand von euch damit aus?

Meine HU ist seit mehr als 8 Monaten abgelaufen und kann es natürlich verstehen, dass damit ein Bußgeldbescheid verbunden ist. Da das Fahrzeug in meinem Fall nicht bewegt wird (es steht schon sehr lange) und kein Risiko für den Straßenverkehr darstellt, finde ich es doch sehr unangemessen, mir so einen Hohen Betrag auszustellen zzgl. einem Punkt.(Ich habe im Anhörungsbogen darauf schon einmal hingewiesen,bloß wurde dieser nicht beachtet. Wozu habe ich mir dann die Mühe gemacht und diesen Zettel ausgefüllt, Frechheit^^) Gibt es vielleicht einen Paragraphen auf den man sich berufen kann, um die Strafe zu mildern? (z.b Auto im ruhendem Zustand o.ä.)

mfg

Antwort
von newcomer, 37

wenn du das Auto im "ruhenden" Zustand lagerst kann es sein dass vorher Öl und Treibstoff abgelassen werden müssen da die Fläche keine entsprechende Entwässerung sprich Ölabscheider im Kanal hat. Unter Umständen beruft sich die Behörde dann auf dieses Problem und die Strafe wegen Umweltgefährdung wird noch höher

Antwort
von emib5, 17

Da ist nichts zu machen. Jedes in Deutschland zugelassene Fahrzeug muss  regelmäßig zur HU. Egal ob es genutzt wird, oder nicht. 

Es gibt sogar Fälle, bzw. Gemeinden, wo es beim Abmelden von Fahrzeugen, die die HU schon länger überzogen hatten, Bußgelder von der Zulassungsstelle gab.


Kommentar von malabhau ,

Ich hoffe nicht, das es dazu auch noch kommt

Kommentar von emib5 ,

Eher nicht. Du kannst für eine Tat eigentlich nicht zweimal bestraft werden.

Antwort
von kim294, 38

Woher sollen die Behörden wissen, dass du das Auto tatsächlich monatelang nicht bewegt hast? Schreiben kannst du viel auf dem Bogen.

Wenn du das Auto nicht bewegst und nutzt, kannst du es ja abmelden und auf deinem Privatgrundstück abstellen.

Antwort
von NameInUse, 29

Nein, solange das Auto angemeldet ist und in fahrbereitem Zustand muss alles stimmen.

Kommentar von malabhau ,

die Möglichkeit der Zeugenbefragung greift hier auch nicht?

Antwort
von Hausi06, 33

Dann hättest dein Auto abmelden sollen und auf ein abgeschlossenen parkplatz abstellen sollen.

Das du persönlich auf der Strasse abgestellt hast gilt immer noch die StVO.

Antwort
von malabhau, 17

Danke an alle die geantwortet haben. Werde wohle den unverschämten Betrag überweisen müssen. Wer viel Geld ausgibt, muss es auch wieder einnehmen, wie man so schön sagt. (schönes Land haben wir da :D)

mfg

Kommentar von kim294 ,

Und wer pünktlich zur HU fährt, muss auch kein Bußgeld zahlen.

Schuld bist du ganz alleine.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten