Frage von smile0902, 132

Hi^^ Also...ich bin jetzt nicht so der profi um's thema reiten, Pferde und Co. Deswegen frag ich ob mir jmd erklären kann was genau eine reitbeteiligung ist?

Was ist eine reitbeteiligung?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MasoXD, 37

Heii :) also stell dir vor ich habe ein Pferd. Leider habe ich nur wenig Zeit mich selbst um mein Pferd zu kümmern und hätte deswegen gerne Unterstützung von jemand der es Putzt Reitet beschmust usw. Da kommst du ins Spiel . Wenn du reiten kannst und irgendwann man gerne selber ein Pferd haben würdest ist das immer eine Gute Möglichkeit zu sehen ob man die Zeit hat und nicht irgendwann die Lust verliert. Sollte ixh diCh dann um mein Pferd kümmern lassen wärst du sozusagen die Reitbeteiligung von meinem Pferd. :) ixh hoffe das War einigermaßen verständlich der Kern ist eigentlich . Eine Reitbeteiligung ist jemand der sich um ein Pferd kümmert das ihm nicht gehört es aber reiten darf uns putzen ect. ^^ LG :)

Kommentar von smile0902 ,

Danke für deine Antwort (natürlich auch an die anderen pferdefans hier) :) ab jetut liiiieeeebeeeee ich reitbeteiligungen über alles ! :D 

Kommentar von MasoXD ,

Hihihi freut mich :) Ja ich liebe sie auch bin selbst eine ;)

Antwort
von Tangstedt, 29

Hallöchen,

ich erkläre dir das mal an einem Beispiel:

Ich besitze ein Pferd. Das gehört mir und steht in einem
Pensionsstall, für den ich 300 Euro monatlich Miete zahle. Um mir das
leisten zu können, muss ich arbeiten gehen.

Und deshalb habe ich keine Zeit, JEDEN Tag zu meinem Pferd zu fahren, es zu bewegen, bzw. zu reiten.

Meine Lösung: Eine Reitbeteiligung. Das ist eine Person, die sich an
einigen Tagen in der Woche um mein Pferd kümmert, so wie ich das tun
würde. Die Person darf reiten, muss das Pferd aber auch pflegen - auch
dann, wenn es krank ist.

Weil ich viel Geld für das Pferd bezahlen muss, beteiligt sich die
Reitbeteiligung an den Kosten. Schließlich hat sie ja auch den Nutzen,
dass sie reiten darf. Würde sie in einer Reitschule reiten, wäre das ja
auch nicht umsonst.

Der Vorteil einer Reitbeteiligung gegenüber Schulunterricht ist, dass
man halt ein Privatpferd hat und für sich reitet. Man kann
Einzelstunden nehmen, ausreiten, das Pferd am Boden arbeiten usw. - je
nachdem, was mit dem Pferdebesitzer abgesprochen ist. Es ist quasi wie
ein eigenes Pferd, nur dass man nicht die Verantwortung trägt, dass es
schwer krank werden könnte (was teuer werden kann), dass es andere
Menschen und Pferde verletzen könnte usw.

Was es kostet, eine Reitbeteiligung zu haben, ist Absprachesache mit
dem Pferdebesitzer. Das richtet sich nach den Kosten der Unterbringung
(Offenstall ist billiger als Stall mit Halle) und danach, wie oft die
Reitbeteiligung reiten darf.

Hast du es jetzt verstanden???

Und ein eigenes Pferd zu besitzen heißt, das gesamte Risiko für ein
Pferd alleine zu tragen, für alle Kosten aufzukommen, sich alleine um
das Tier zu kümmern - und zwar regelmäßig!, dafür Sorge zu tragen, dass
es pferdegerecht untergebracht ist usw.

Kommentar von smile0902 ,

Vielen vielen vielen dank für die Erklärung.  Ich bin begeistert von reitbeteiligungen!! :)

Antwort
von Trantor2014, 43

Hi,

nun mal angenommen ich habe ein Pferd. Jetzt möchte ich, aus welchen Gründen auch immer , dass sich noch jemand um meinPferd kümmert und damit vielleicht auch reitet, dann kann ich eine Reitbeteiligung vergeben.

Welchen Umfang diese Reitbeteiligung hat wird immer individuell zwischen Pferdebesitzer und Reitbeteiligung geregelt.

Das kann schriftlich oder mündlich sein.

Das wäre mal eine wirklich sehr grobe Darstellung des Begriffes Reitbeteiligung.

Gruß

Antwort
von 007sternchen, 19

Hi erstmal eine reitbeteiligung ist z.b ein Mädchen dass reiten kann aber gerne noch mehr mit Pferden machen möchte und mehr Freiheiten haben will aber sich kein pferd leisten kann oder auch nicht die nötige Zeit hat also sucht sie sich einen pferdebesitzer der nicht genug Zeit für sein Pferd hat also eine reitbeteiligung die ihm auch etwas zahlt und dann kann man sooft die woche zu dem einen bestimmten pferd wie der Besitzer es erlaubt

Also eine reitbeteiligung ist jemand der von jemand anderem dass pferd mitreitet und dafür dann Geld bezahlt (betrag und wie oft man reiten darf werden vom Besitzer bestimmt und auch was man darf und was man nivht darf)

hoffe dass ich nichts vergessen hab und das mein text verständlich war lg sternchen

Antwort
von KarmaChamele0n, 39

lille23 hat im Grunde genommen schon alles gesagt. :) Preis ist immer unterschiedlich, je nachdem wie das Pferd ausgebildet ist, was du damit machen darfst, wie der Besitzer drauf ist, wie oft du kommst.

Antwort
von katharinamarie0, 27

Bei einer Reitbeteiligung reitest und kümmerst dich um das Pferd einer anderen Person. Du gehst dann z.B. 2× die Woche zu diesem Pferd und kümmerst dich um es und reitest es. 

Antwort
von lille23, 37

Bei einer Reitbeteiligung darf man sich einen oder mehrere Tage die Woche, meist gegen Kostenbeteiligung, um ein bestimmtes Pferd kümmern. Das heißt es bewegen, versorgen, trainieren etc.
Hoffe das war hilfreich und verständlich:)

Antwort
von DCKLFMBL, 21

du bist am Reiten und an möglichen Kosten (nicht immer) Beteiligt ;-) 

ich hoffe ich konnte dir Helfen ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community