Frage von Sunnny123457, 59

Hi:) Also ich möchte mit Hunden Gassie gehen,braucht man dazu viel Erfahrung mit Hunden,also ich bin 18 und mag Hunde total gerne aber ohne Erfahrung.?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 14

Hallo,

Du solltest bedenken, dass es beim Gassigehen nicht damit
getan ist, mit dem Hund an der Leine durch die Gegend zu laufen. Auch
beim Gassigehen muss der Hund "erzogen" werden - bzw. auf die bereits
erlernte Erziehung geachtet werden (nicht an der Leine ziehen, kein
Kontakt zu anderen Hunden, etc. pp.) Hunde haben sehr schnell raus, bei
wem sie sich was erlauben können.

Es kann immer auch zu gefährlichen Situationen kommen, z.B. der Hund wird von größeren Hunden angegriffen etc. Dann muss man wissen, wie man reagieren muss.

Wenn dir jemand Geld für das Gassigehen bezahlt, erwartet er i.d.R. ,
dass der Hund auch ausgelastet wird (körperlich als auch geistig) - das
muss man können und wissen, wie es geht. Dazu braucht man Erfahrung.

Und dann kommt noch etwas ganz Wichtiges dazu:

Wirst du dafür bezahlt, dann ist diese Tätigkeit NICHT über die
Hundehaftpflicht des Halters versichert. Du selbst bist für den Hund
verantwortlich und müsstest für alle Personen- und auch Sachschäden
aufkommen, die passieren (können). Auch für eventuelle Verletzungen
(oder schlimmeres) beim Hund.

Deshalb müsstest du auf jeden Fall eine Hundesitterhaftpflicht abschließen.

ABER: wenn es dir nur ums Gassigehen geht, dann solltest du dich mal im örtlichen Tierheim vorstellen. Die suchen meist händeringend Gassigeher - und wenn du noch keinerlei Erfahrung hast, wirst du sie dort vermittelt bekommen. Da gehst du dann erst einmal mit anderen mit, und so kannst du lernen, was alles zu beachten ist.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von dogmama, 15

ohne Erfahrung wirds schwierig. Wie willst Du ohne Erfahrung schwierige Situationen mit Hund meistern und das Vorhaben eines Hundes einschätzen?

Auch sollte man erzieherisch auf einen Hund einwirken können, nur so durch die Gegend laufen reicht nicht aus. 

Und wenn Du Geld verlangst, dann mußt Du für Deinen Dienst auch eine entsprechende Versicherung haben.

Antwort
von scheckerich, 36

Naja, du solltest schon die Leine halten können. Der Rest kommt meiner Meinung auf den Hund drauf an, musst dich auf den Hund einstellen, achten das er nichts frisst etc,

MFG

Antwort
von DvaneD, 21

meiner meinung nach sollte man da schon win bisschen erfahrung haben

Antwort
von Schaco, 24

Mit 18 gibt's wesentlich bessere Wege Geld zu verdienen. Wenn du das nur wegen den Hunden machen willst und das Geld zweitrangig ist: irgendwo musst du ja anfangen Erfahrungen zu sammeln.

Antwort
von eggenberg1, 5

dann  geh in euer  tierheim und melde dich dort als gassiegänger an --  sag dass du wenig  oder  keine erfahrung hast, damit man dir  einen entsprechenden hund mitgibt   bzw.  dich  erst mal mit anderen  gassiegängern zusammen losschickt .

ich als hundebesitzer  würde niemandem  meinen hudn anvertrauen , der keine ahnung hat  von hunden und deren verhalten -- denn  auch liebe hunde   können in die situatin kommen ,mal  von  einem fremdne hund angegriffen zu werden , und du als   führer   solltest wissen, wie du sowas im vorfeld   abwiegeln  kannst  und  wie  du reagieren mußt, wenn e s  doch zum  einem angriff kommt --

du  könntest dir  auch aus  reinem  interesse am hund mal bücher zulegen --gibt es auch in der stadtbiblithek  zum ausleihen--  -.

Antwort
von PlanetAMV, 23

Ich habe auf einen (gut-trainierten) Hund aufgepasst, aber ich sehe jetzt nicht, dass Gassi gehen irgendwie ein Problem sein soll, besonders wenn die Person 18 Jahre alt ist.

Als ich auf den Hund aufgepasst habe war ich 15.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Der gut trainierteste Hund der Welt hilft aber nichts wenn er von einem anderen Hund angegriffen wird (mal so als Beispiel) und du dazwischen gehen musst und wissen musst wie du zu handeln hast um deinen Hund zu schützen.

Auch musst und solltest du immer Hunde die dir entgegen kommen (auch wenn sie an der Leine sind) lesen können um auch da schon mal auf verschiedene Verhalten vorbereitet zu sein. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community