Frage von Ht1012, 81

Darf Jobcenter den Umzug von ein Flüchtling mit blauer Pass verbieten?

Ich bin ein Flüchtling und wohne schon seid 3 Jahre in Deutschland und habe auch schon mein blauer Pass. Ich wohne zur Zeit mit meine Eltern in Bückeburg und wir haben ein Haus in Stadthagen gefunden, wo wir gerne einziehen wurden und alle kosten passen zu das was Jobcenter bezahlt.

Heute waren wir bei Jobcenter und sie meinten dass wir es nicht dürfen, aber warum weiß ich nicht. Meine Frage wäre ob die es überhaupt dürfen es zu verbieten.

Antwort
von Laury95, 40

Wenn deine Eltern dort arbeiten und der Weg von Bückeburg zur Stelle unzumutbar wäre, würde der Umzug genehmigt werden und du bekommst Umzugskosten, Renovierungskosten und die Mietkaution auf Darlehen. Natürlich kann man auch einfach so umziehen. Dann muss man dies aber alles selber tragen und das Jobcenter bezahlt nur die angemessene Miete (nichts, was darüber geht) Wenn es also keinen triftigen Grund gibt, in eine andere Gemeinde zu ziehen, dann müsst ihr die Kosten selbst tragen.

Antwort
von letiki05, 39

Ihr könnt jederzeit umziehen. Es werden nur keine Kosten übernommen wie Umzugswagen, Renovierungskosten, Darlehen für Mietkaution.

Antwort
von Krjhg, 37

Frage das noch einmal beim Jobcenter. Lass dir die Erklärung schriftlich geben. Dann kannst du das später noch einmal lesen. :)

Antwort
von PinguinPingi007, 51

Nein. Du kriegst halt keine €uros mehr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten