Frage von Kzan78, 56

Hi! Die ehrenwerte! Kanzlei Waldorf , hat mir heute Zahlungsaufforderung von 915.- Euro zugeschickt, wegen Download. Hat jemand Erfahrung mit Vergleich?

Also der download hat wahrscheinlich stattgefunden. Meine Frage ist ob es Sinn macht einen Anwalt einzuschalten oder diese Banditen anzurufen und um einen geringeren Betrag zur Schadensverguetung zu Bitten. Viele Internetseiten behaupten das es fast keinen Sinn macht in einem langwierigen Verfahren eine geringere Summe zu Erstreiten. Wieviel habt Ihr bei 915.- rausgeholt. Bin Sozialhilfeempfaenger und die Summe ist unglaublich fuer einen Film. Ein einmaliges Vergehen. Anwaltskanzlei hab ich schon angefragt. Ich moecht einfach nur schnell raus aus der Nummer und nicht jahrelang hier festsitzen wegen laufenden Verfahren. Also schon jemand angerufen und nach Betragsminderung gefragt ? Bitte helft mir !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Interesierter, 24

Zunächst mal musst du dich der Frage stellen, ob du einfach bezahlen willst oder ob du kämpfen willst. 

Wovon ich abraten möchte, wäre den vorgeworfenen Tatbestand zuzugeben und in Verhandlungen über die Höhe des Betrages einzutreten. Das ist äusserst gefährlich und sollte nur mit anwaltlicher Hilfe versucht werden. 

Falls du kämpfen willst, fallen mir mehrere Ansatzpunkte ein. 

Zunächst mal könntest du den Vorwurf einfach bestreiten. Grundsätzlich kann dein Gegner deine Spur nur bis zu deinem Router verfolgen. Wenn also mehrere Personen Zugriff auf diesen Router haben, wird es für die Kanzlei schon sehr schwer, den Vorwurf gegen eine bestimmte Person durchzusetzen. 

Weiter stellt sich mir die Frage, ob deine Anschlussdaten wirklich legal ermittelt wurden. Schon das ist in vielen Fällen nicht der Fall. Die gewonnenen Daten unterlägen damit einem Beweiserhebungsverbot und du wärst raus. 

Weiter wäre die Voraussetzung für alle Ansprüche gegen dich der Nachweis, dass der Download von dir ausgeführt wurde. Heute werden immer mehr Rechner über Bot-Netze gekapert. Theoretisch könnte das auch bei deinem Rechner so gewesen sein. Die Beweislast, dass dies nicht der Fall war, liegt bei deinem Gegner. 

Alles in allem stehen derartige Forderungen immer auf tönernen Füssen. Sobald du aber den Verstoß zugibst, bist du deinem Gegner ausgeliefert. 

Kommentar von Kzan78 ,

lustigerweise verfuege ich ueber eine Thai windows version, die ich nicht updaten kann weil nicht genuine. Ob mir das jetzt weiterhilft wage ich in Deutschland zu bezweifeln. Beweislast liegt beim Gegner klingt allerdings gut fuer einen entspannten Abend....   Danke !!!

Kommentar von Kzan78 ,

Ich wuerde gerne etwas dafuer Zahlen, aber doch nicht 915.- .  Als Sozialhilfeempfaenger geht alle Last im Endeffekt zu Lasten des Staates. Und es macht auch keinen wirklichen Sinn fuer mich einen gut bezahlten Zeitarbeitsjob anzunehmen. also wenn ich dafuer Kaempfen will, bleib am Ende ich auf der Strecke. .....maybe just be stupid and happy Mentalitaet.

Kommentar von Interesierter ,

Als Sozialhilfeempfänger solltest du problemlos kämpfen können. 

Auf der einen Seite ist bei dir, selbst wenn du verlieren solltest, nichts zu holen. Vielleicht wäre es ganz gut, wenn die Gegenseite darüber informiert wäre, dass bei dir eh nichts zu holen ist. 

Kommentar von Kzan78 ,

Ist vielleicht die Beste Idee. Und sagen das ich es auch noch lange Bleiben werde wegen... Also:  Bitte ich um eine Verringerung der Summe um die Sache aus der Welt zu Schaffen. Sonst sehe ich mich gezwungen mir einen Rechtsanwalt zu nehmen. Koennte allerdings auch nicht klappen weil die dann eben vom Staat ihr Geld bekommen und ich bin ewig arbeitslos. ;(

Meine eigentliche Frage war ja wie weit man die runterhandeln kann.

  Die Rechtsanwaltseite will auch nur ihr Geld.... Kommt mir vor wie eine grosse Verschwoerung.

Kommentar von Interesierter ,

Üblicherweise sind die Forderungen dieser Kanzleien stark überhöht. Handlungsspielraum gibt es da immer. 

Viel problematischer ist die Abgabe der Unterlassungserklärung. Diese ist in der Regel mit einem Schuldeingeständnis und einer Strafzahlung für künftige Fälle versehen. Das kann sehr unangenehm werden. 

Antwort
von Flash8acks, 22

geh mal auf http://www.abmahnung.org/, hier wirst du Tipps erhalten. Nicht gleich zahlen! Erst in Ruhe Sachlage prüfen und keine Angst einjagen lassen, das ist deren Absicht.

Ich habe damals die eigene Unterlassungserklärung ausgefüllt und zurückgesendet, habe keinen Cent bezahlt. Dann kam der "Bettelbrief" Nr. 2. Da war nur noch die Hälfte gefordert, darauf habe ich auch nicht reagiert. Habe jetzt nach 7 Jahren immer noch nichts von denen gehört.

Wenn du sicher gehen willst schalte einen Anwalt ein, der sollte Deckelung, erst Täter, usw. berücksichtigen. Auch hier die eigene Unterlassungserklärung mitgeben... das kostet aber etwas. Dafür ist ein Stempel vom Anwalt drauf und die wollen nicht mehr Geld ausgeben als Sie müssen, nämlich die Briefmarke und das kopierte Papier + Druckerfarbe. So verdienen die sich eine goldene Nase dabei...

Zahlung, deren Unterlassung unterschreiben/zurücksenden, Kontaktaufnahme per Telefon ist sinnlos und ein Schuldeingeständniss !!!


Kommentar von Flash8acks ,

Aso, bei mir war es ein Titel von "Buschido" damals... die wollten nur schlappe 1450 euronen ^^

Kommentar von Kzan78 ,

Dann haben sie wohl jetzt eine neue Taktik und Verlangen nur noch 915.- fuer Bushido.    Die Frage ist Warum ?

Kommentar von Flash8acks ,

Weil es genug Leute gibt die zahlen ^^, was glaubst du denn, es geht ums liebe Geld. Die senden 100.000 Briefe raus, und wenn nur jeder 10. angeschriebene aus Angst sofort zahlt macht das noch fast 1 Millionen (und es sind bestimmt viel mehr die sofort reagieren). Kostenaufwand warscheinlich 100.000 Euro wenn überhaupt.

Antwort
von Bewaresummer, 56

Mein Ex war so dreist und ist der Forderung solange nicht nachgekommen, bis die Gegenpartei froh war, überhaupt einen Anteil des Geldes zu sehen. Einmal ist er auch freiwillig 2 Wochen in den Knast gegangen, um eine 5000 Euro Stereoanlage "abzubezahlen".

Wenn das nicht deine Art ist, dann frag einfach mal an, ob sie auch mit weniger zufrieden wären. Aber 950 Euro für den illegalen Download eines Films sind normal.

Kommentar von Kzan78 ,

So wie ich gerade emotional drauf bin, find ich die Idee ziemlich gut.

Bin seit 30 Tagen aus Indien zurueck, und schon will ich wieder weg...     erstmal Wochenende.     Danke !!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten