Frage von Stevie237, 133

Hi, Berufe in der Veganen Industrie/ Tierschutz/Menschenrechtsorganisationen bzw Entwicklungshilfe?

Hi, Ich (m18) studiere momentan Bauingenieurswesen merke aber das ich überhaupt garkein Interesse an, weder dem was man lernt bzw dem kompletten Studiengang/Beruf habe. Ich wusste bis jetzt auch noch nicht was ich ansonsten machen könnte aber: Ich bin jetzt vor kurzem Veganer geworden aus hauptsächlich ethischen Gründen und merke dass ich doch wirklich gern auch beruflich etwas damit zutun haben will. Z.B fände ich es sehr interessant in einem Labor Fleischersatzprodukte zu entwickeln oder etwas in der Richtung. Genauso würde ich mich gerne für den Tierschutz Menschenrechtsorganisationen oder Entwicklungshilfen einetzten ich weiß grad aber garnicht welche Vollzeit Berufe es dort gibt. Wichtig wär auch dass es einigermaßen gut bezahlt wird da ich Abitur habe. Vor allem wären auch deshalb Berufe cool für die man studieren muss. Freu mich auf Antworten lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gini2309, 84

Es gibt die Möglichkeit Lebensmitteltechnologie zu studieren, Bioverfahrenstechnik, oder irgendein Ingenieursfach, da man damit im Bereich Umwelt arbeiten kann, zum Beispiel Umwelthydrologie. An deiner Stelle würde ich in den nächsten Semesterferien ein paar Praktika machen, um zu sehen, was dir wirklich Spaß macht. Hier zum Beispiel gibt es Infos für ein Praktikum als Ingenieur: http://www.praktikumsstellen.de/praktikum-ratgeber/praktikum-als-ingenieur.html

Antwort
von Sabrina11, 56

Studiere doch Veterinärmedizin.

Als Tierarzt hast du zahlende 'Privatpatienten' und könntest dein Fachwissen zusätzlich kostenlos Tierschutzvereinen zur Verfügung stellen. Zum Beispiel in Form von Kastrationen von Katzen.

Spezialisierung in verschiedene Bereiche möglich. Vögel, Reptilien, Kleintiere, Pferde, Nutztiere etc.

Antwort
von Pangaea, 74

Als Bauingenieur kannst du auch in der Entwicklungshilfe arbeiten. Nur rechne bitte nicht mit fürstlicher Bezahlung. Und wenn du Fleischersatzstoffe entwickeln willst, solltest du Lebensmitteltechnologie studieren.

Als Berufs-Veganer sehe ich wenig aussichtsreiche Chancen für dich.

Antwort
von Joergi666, 69
Antwort
von Gerhardraet, 72

Man kann an etlichen Hochschulen Lebensmitteltechnologie studieren. Aber die Vegan-Hyphe wird nicht auf Dauer bestehen bleiben, irgendwann hat sich diese Ersatzreligion überlebt bzw. die Leute lassen sich die Parolen nicht mehr einreden. Daher ist Bauingenieur die solidere und zukunftsträchtigere Ausbildung.

Antwort
von Omnivore08, 48

Du könntest Agrarwissenschaften studieren. Darin würdest du lernen, dass eine vegane Ernährung Raubbau an der Natur ist.

Kommentar von Stevie237 ,

hahahahaha aber die Rodung des Regenwaldes um Rinder zu halten oder den soja anbau dort um die ganzen Rinder zu füttern is gut für die Umwelt oder ? 

Kommentar von Omnivore08 ,

1. Lebe ich in Deutschland und nicht in Brasilien

2. Bauen die da nicht Soja UND Zuckerrüben an um Rinder zu füttern, sondern um ÖL zu produzieren für die Bioethanolherstellung. Lediglich der Rest des Presskuchens, das Sojaextraktionsschrot, wird verfüttert!

Lass dir was besseres einfallen, wenn du schon auf schlau tun willst!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten