Frage von cieken123, 126

HHey mein Hund bekommt in 20 Tagen Babys die Babys sind durch ihren Bruder entstanden wir dachten ja das nichts passiert weil sie und ihr Bruder Grade mal?

10 Monate alt sind . Und heute war ich beim Ultraschall und sie würde 3 Babys bekommen, und ich überlege ob ich sie abtreiben soll weil wem gibt man einen Hund es gibt genug Leute die diese Tiere quelen. Die Tierärztin meinte wenn man sie antreibt könnte der Hund physisch geschädigt. Was soll ich machen . Die Babys wären ja Inzucht also haben keine hohe Lebensdauer oder könnten behindert sei

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von xttenere, 28

Bis zum 40. Tag der Trächtigkeit einer Hündin kann man die Welpen problemlos abtreiben. Dabei wird die Gebärmutter der Hündin entfernt, und sie ist danach zusätzlich kastriert.

Ab dem 40.Tag ist Gefahr...das es danach Komplikationen bei der Hündin gibt (Physische Schäden )... relativ gross. Daher weigern sich viele Tierärzte, den Eingriff nach diesem Datum vorzunehmen.

Dein Hund bekommt in 20 Tagen seine Welpen...d.h. er wäre jetzt seit ca 42-43 Tagen trächtig.

Wenn...dann muss es sofort geschehen...nicht erst morgen oder übermorgen.

Was das Problem der Inzucht betrifft....in südlichen Ländern werden Strassen-Hündinnen öfters von nahen Verwandten gedeckt....falls die Welpen lebend zur Welt kommen, ist alles gut. Meistens überleben die Welpen aber die Geburt nicht, oder nur um wenige Tage.

Da Du anscheinend sehr wenig Ahnung von Hunden hast, und daher auch mit der Aufzucht total überfordert wärst.... solltest Du noch heute in eine Tierklinik fahren, und versuchen einen Arzt zu finden, welcher die Hündin kastriert.

Antwort
von dogmama, 73

wenn man Rüde und Hündin hält und die Hündin dann auch noch läufig wird, sollte man doch eigentlich mitbekommen wenn der Rüde hinter der Hündin her ist und sie decken will. 

vollkommen unverständlich spätestens dann nicht zu reagieren!!


Die Tierärztin meinte wenn man sie antreibt könnte der Hund physisch geschädigt. 


die Welpen können mißgebildet sein und je nach Mißbildung dann auch versterben. Dies wäre für die Hündin weitaus tragischer da sie die Geburt ja erlebt, Welpenpflege betreibt und auch die Milchproduktuon im Gange ist! 

von daher hat diese Tierärztin keine Ahnung und Ihr solltet schleunigst den Tierarzt wechseln!

Kommentar von xttenere ,

Die Tierärztin hatte recht. da es sich um eine Trächtigkeit nach dem 40. Trächtigkeitstag handelt.

Bis zum 40. Tag treiben Tierärzte Welpen ab, und kastrieren damit die Hündin auch...ab diesem Zeitpunkt ist die Gefahr gross, das es Komplikationen geben kann, und daher lassen die Tierärzte lieber die Finger davon.

In diesem Fall handelt es sich aber ca um den 42-43 Tag....denke, dass der FS nur sehr schwer einen TA finden wird, welcher den Eingriff vornimmt.

Kommentar von dogmama ,

das ist mir alles bekannt. Meine Meinung dazu bezog sich auch auf diese Aussage:

Die Tierärztin meinte wenn man sie antreibt könnte der Hund physisch geschädigt.

eine solche Aussage ist Unsinn! Warum, siehe meine Erklärung oben!

Kommentar von Deamonia ,

Ich glaub du wirfst grad Psychisch und Physisch in einen Topf ;) 

Antwort
von douschka, 33

Dass Ihr wenig erfahren seid, gibst Du zu. Ist nun so wie es ist. "Inzuchtsprodukte" sind, wer ehrlich ist, kaum vermittelbar. Die Gefahren sind bekannt. Es kann gut gehen, aber genau so auch nicht. Mir wäre das Risiko zu hoch und ich würde zukünftige Unfruchtbarkeit der Hündin liebend in Kauf nehmen.

Ob Geschwister oder nicht, beide Geschlechter zu halten bedarf enorme Verantwortung und Voraussicht. Euch empfehle ich Kastration wenigstens eines Hundes. Kann sein, dass durch Abtreibung sich dieses Thema sowieso erledigt, aber ganz sicher ist es nicht.

Einige meiner Pensionshündinnen hatten Abtreibungen und es ging ihnen damit richtig gut.

Antwort
von Durineya, 78

Tja, wer sich mit Hunden beschäftigt, bevor er sie anschafft, weiß, dass sie normalerweise zwischen dem 6. und 8. Lebensmonat geschlechtsreif werden.

Für mich sieht das so aus: Ihr habt die Verantwortung dafür, dass sowas nix passiert. Ihr habt nicht aufgepasst. Jetzt habt ihr die Verantwortung euch um die Welpen zu kümmern. Sie mit aufzuziehen, zu sozialisieren, chippen, Impfen etc. pp. und ein gutes zu Hause für sie alle zu finden.

Antwort
von Jerne79, 32

Die Hündin ist viel zu jung, die Wahrscheinlichkeit, dass die Welpen durch die Inzucht missgebildet sind oder im Lauf ihres Lebens massive Probleme durch vererbte Krankheiten bekommen, ist hoch. Ich würde das nicht verantworten wollen.

Antwort
von FrauFanta, 60

Und wieso warst du nicht gleich beim Doc??? Mutter und Welpen werden gravierende Schäden davon tragen!!!!

Antwort
von SusanneV, 23

Lass die Welpen abtreiben und Deine Hündin gleich kastrieren.

Kommentar von xttenere ,

nach dem 40. Trächtigkeitstag ( wie in diesem Falle ) wird der FS nur sehr schwer einen Arzt finden, der diesen Eingriff vornimmt, da es zu schweren Komplikationen kommen kann.

Übrigens bei einem chirurgischen Trächtigkeitsabbruch werden Welpen und Gebärmutter entfernt...sie wäre also automatisch kastriert

Kommentar von SusanneV ,

Danke für die Info 👍.....

Kommentar von xttenere ,

gerne.

Antwort
von Sillexyx, 68

Ich würde nicht abtreiben. Vielleicht sind die Babys ja gesund und haben ein glückliches langes Leben. 

Antwort
von Rieger96, 64

Entscheide nach deinem Bauchgefühl ich wüsste auch nicht was :D das ´kann dir keiner beantworten SORRY :D

Antwort
von Secretstory2015, 33

Oh Mann ... Eine 10monatige Hündin, die selbst noch nicht erwachsen ist, und Nachwuchs erwartet. Das ist ja so, wie wenn bei uns eine 13jährige schwanger wird!

Jeder Hundehalter weiß, dass (die meisten) Hunde in diesem Alter schon geschlechtsreif sind. Ihr habt nicht aufgepasst und müsst das nun ausbaden. Ja, die Welpen können behindert sein. Und ja, für die Hündin ist es ein Eingriff, der psychisch wie auch physisch belastend ist, solltet ihr die Welpen abtreiben lassen. Ich rate euch: Zieht es durch. Löffelt die Suppe aus, die ihr euch selbst eingebrockt habt, und bitte, informiert euch darüber, wie man Welpen sozialisiert und was alles zu tun ist!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten