Frage von Burak96309, 63

HHausverwaltung und Kabel Deutschland?

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Frau und ich haben ein Problem und ich weiß nicht mehr welchen Schritt ich zunächst machen soll oder was ich noch allgemein tun soll. Wir leben seit zwei Jahren in einer Zwei Zimmer Wohnung in einem Einfamilienhaus. Seitdem empfangen wir unsere TV Sender via anetennen Empfang auf dem Dachboden.

Nun wollten wir TV über Kabel schauen und Kabel Deutschland hat zum 2 mal einen Techniker geschickt, der zu erst den verteilerkasten nicht finden konnte, worauf wir den Verteilerkasten zufällig im Waschkeller gefunden haben. Daraufhin kam der Techniker erneut und wir hatten dann die Hoffnung, dass wir nun unseren Kabel Anschluss bekommen, woraufhin aber der Techniker selber verzweifelte und meinte, dass kein Kabel vom Verteiler kasten in unsere Wohnung verläuft. Dies müsste zuerst gemacht werden bevor man Kabel installieren kann. Am Telefon sagte die Dame dann nochmal was anderes und meinte, dass die Verwaltung sich darum kümmern muss und in alle Wohnungen ein Kabel verlegt werden muss.. Das ist ein bisschen verwirrend, dass wir keine Möglichkeit haben uns Kabel installieren zu lassen, wobei dies doch eigentlich möglich sein sollte ? Wir haben Sky gebucht, da Sky momentan ein tolles Angebot laufen hatte und wir daraufhin zugeschlagen haben. Jetzt können wir kein Sky empfangen, da wir kein Kabel haben und zahlen unnötig die Gebühren für Sky, wobei wir davon ausgingen dass alle erforderlichen Sachen zum installieren von Kabel da sein sollten. Nun ist meine Frage :

Wer muss sich jetzt drum kümmern? Muss der Hauseigentümer dafür auskommen,dass die Kabel in die Wohnungen verlegt werden oder müssen wir dies jetzt aus eigener Tasche bezahlen?

Ich würde mich sehr über plausibele und hilfreiche Antworten freuen.

Liebe grüße

Expertenantwort
von andie61, Community-Experte für Fernseher, 34

Das ist nicht Sache der Hausverwaltung oder des Eigentümers eine Leitung vom Übergabepunkt im Keller bis in die Wohnung zu legen,die Kosten musst Du übernehmen.Da der Übergabepunkt vorhanden ist kannst Du jede Antennenbaufirma damit beauftragen die Leitung in Deine Wohnung zu legen,nur bei Störungen ist dann Kabel Deutschland-Vodafone nur bis zum Übergabepunkt verantwortlich,wenn Du es von Kabel Deutschland-Vodafone machen lässt dann bis zur Anschlussdose.

Kommentar von Burak96309 ,

Und was würde das ungefähr kosten vom Ü-Punkt in unsere Wohnung ein Kabel verlegen zu lassen ?

Kommentar von andie61 ,

Das kann ich Dir nicht genau sagen,das hängt von den baulichen Gegebenheiten ab,bei Kabel Deutschland um die 180 Euro.

Kommentar von Burak96309 ,

Vielen lieben Dank für die Antwort ! 

Kommentar von andie61 ,

Gerne,wenn Du den Receiver von SKy schon hast dann müsstest Du SKY go schon nutzen können bis der Kabelanschluss gelegt ist,frage da doch einmal in der Hotline von SKYnach was da für Dich übergangsweise möglich ist.

http://www.giga.de/apps/sky-go/tipps/sky-online-schauen-so-geht-s/ 

Kommentar von Burak96309 ,

Vielen lieben Dank super Antwort!

Antwort
von juergen63225, 30

es ist nicht so einfach .. Der Vermieter kann das auch nicht so einfach erlauben oder verbieten, ob Kabel im Haus verlegt werden. 

ok .. wenn kein Kläger und die Kabelfirma verlegt ein Kabel .. aber das ist sicher nicht der Normalfall. 

Das muss die Eigentümergemeinschaft entscheiden und beschliessen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass andere Bewohner keinen Fernsehempfang haben. Analogen Antennenempfang gibt es schon lange nicht mehr höchsten DVBT .. das geht wenn der Empfang gut ist, mit Zimmerantenne.

Wenn das nicht ausreicht und im Gebäude kein Kabel verlegt wird, bleiben 2 Alternativen: Internet TV oder Satellit .. die Schüssel auf dem Balkon lässt sich dann schlecht verbieten, wenn es keine Alternative gibt.

Schwierig wird es wahrscheinlich auch mit dem Vertrag .. wenn man den unterschrieben hat, ohne zu klären, ob man auch die Verkabelung verlegen darf, dann weiss ich nicht, ob das ein Kündigsgrund ist. Am besten mal beim Kabelbetreiber nachfragen und auf jeden Fall schon mal kündigen !

Antwort
von Menuett, 25

Was steht denn zu den Kabeln im Mietvertrag?

Nur, wenn euch Kabelempfang im Mietvertrag zugesichert wird, habt ihr auch Anspruch darauf.

Kommentar von Burak96309 ,

Der Hauseigentümer sagte, dass jeder Mieter sich Kabel selber bestellen kann, schön und GUT aber, die Techniker können das nicht installieren, weil die Kabel nicht in die Wohnungen verlaufen.

Das mit dem Mietvertrag werde ich noch mal genauer anschauen aber danke

Antwort
von skychecker, 30

Dein Vermieter muss dafür sorgen, dass du Fernsehen empfangen kannst und dass du ein Telefon nutzen kannst.

Das scheint bei dir generell zu funktionieren. 

Von daher hat er seine Pflicht erfüllt.

Alles, was du mehr möchtest, musst du mit ihm entsprechend verhandeln.
Es kann hier durchaus so sein, dass er der Installation von Kabel zustimmt, du aber die Realisierung bezahlen darfst.

http://www.recht-einfach.info/ratgeber/mietrecht/rechte-und-pflichten/telefonans...

Kommentar von Burak96309 ,

Der Techniker musste schmunzeln als er festgestellt hat, dass mein Fernseher auch ohne den Kabel funktioniert wo die antennen Dose ist. 

Wir können nur sehr wenige Sender empfangen 

Antwort
von Burak96309, 24

Waschkeller*

 und nicht waschpulver

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community