Frage von cahrloz, 112

HHabt ihr schon mal krank gemacht?

Wart ihr schon mal beim Arzt, weil ihr keine Lust hattet zu arbeiten? Wenn ja, wie habt ihr das gemacht. Also hat der Arzt euch sofort krank geschrieben? Und was habt ihr dem Arzt erzählt?

Antwort
von Anni478, 41

Nur zur Info:

Arbeitgeber haben bei Verdacht auf Betrug bzw. Missbrauch einige Möglichkeiten, nachzuprüfen, ob tatsächlich eine Krankheit besteht.

- unangekündigte Krankenbesuche

- er kann den Mitarbeiter zum Betriebsarzt schicken (der AN kann eine Untersuchung zwar verweigern aber kann sich selbst gleichzeitig ausmalen, welchen Eindruck dies hinterlässt)

- er kann den MDK einschalten, die KK entscheiden dann darüber, ob ein Gutachten eingeholt wird, dass überprüft, ob tatsächlich eine Erkrankung vorliegt

- der AG kann den AN beobachten (hinterherfahren etc.) oder beobachten lassen, sofern die Privatsphäre des AN dabei unverletzt bleibt

- er kann soziale Netzwerke überprüfen, um an Informationen zu kommen

Kann es nachgewiesen werden, dass es sich um "Blaumachen" handelt, muss mit einer fristlosen Kündigung gerechnet werden oder mit etwas Glück auch nur mit einer Abmahnung.

Zudem kann auch die Ausstellung einer falschen Krankmeldung für den Arzt teuer werden.

Man muss schon Mut zum Risiko haben, um so etwas durchzuziehen.

Dass dafür hier auch noch hilfreiche Tipps gegeben werden, finde ich unverantwortlich. Genauso dreist ist es, dass man überhaupt eine solche Frage hier stellt, das kommt einer Ohrfeige gleich für alle pflichtbewussten Menschen, die sich  tagtäglich, ob sie krank sind oder nicht,  zur Arbeit schleppen, um ihr Soll bestmöglich zu erfüllen.

Ehrlich gesagt wundert mich bei dieser Arbeitsmoral heute nicht mehr, warum viele Unternehmer verzweifelt auf der Suche nach fachlich und sozial kompetenten Mitarbeitern sind.

Antwort
von Kleckerfrau, 55

Nein. Ärzte merken auch wenn jemand blau machen will.

Antwort
von Tevezzz, 60

Du kannst hingehen und sagen das du Magenschmerzen hast, dir Übel ist oder du Kreislaufprobleme hast. Sind alles Dinge die er nicht direkt diagnostizieren kann. 

ABER: Wieso willst du nicht zur Arbeit gehen? Sei froh das du Arbeit hast mein Jung.

Liebe Grüße

Antwort
von BellAnna89, 53

In Worms gibts dafür nen Spezialisten, der hat sogar ein Lobgedicht bekommen: 

Fühlst du dich ein wenig schlaffi

Hilft dir Doktor Graffy

Aber dein Chef ist bestimmt kein Idiot, krank machen kommt nicht cool wenn du die Stelle behalten willst.

Kommentar von user8787 ,

Nunja, der Arzt gefährdet damit seine Zulassung, kassiert er für AU- Bescheinigungen auch Geld wird das strafrechtl. relevant. 

In der heutigen Zeit mutig.....

Antwort
von Wonnepoppen, 53

Nein, hab ich noch nie, also  gibt es auch keine Ratschläge dafür!

Antwort
von FeeGoToCof, 53

Ob Du das nun glaubst, oder nicht: NEIN! Noch niemals eine Kranhkeit als Ausrede für - wasauchimmer - benutzt!!

Man zieht das durch und anschließend ist man ein Stückchen reifer und erwachsener geworden.

Antwort
von Noeru, 67

Würde ich nicht machen. Mein Gewissen ist gnadenlos. Und das ist gut so.

Antwort
von Wootbuerger, 5

ja hab ich...

war befristet bei ner zeitarbeitsfirma und mein mir rechtmäßig zustehender urlaub wurde bis zum vertragsende nicht genehmigt.

dann bin ich zum arzt, hab gesagt ich brauch ne krankmeldung für 2 wochen weil mein urlaub nicht genehmigt wurde.

war kein problem. ;-)

Antwort
von XBMC78, 43

Paar mal während der Schulzeit aber bei einem Job würde ich mir das lieber zwei mal überlegen.

Antwort
von jimpo, 7

Hoffe Du bekommst keine Tipps.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten