Frage von DonutsBeLike, 126

Hey.?Was soll ich sagen, ich bin verliebt?

Ich bin 21 Jahre alt. Hatte bis jetzt noch nie eine Freundin. Allgemein hab ich kaum Freunde, wenn dann nur einpaar Bekannte vom Training.
Ich kenne Sie schon lange, aber seid einem halben Jahr schreiben wir intensiver, waren auch Pausen dazwischen, eine Längere sogar. Aber ich hab immer an sie gedacht. Viele würden mich als offenen Menschen sehen, wenn sie mich beim Kellnern kennenlernen würden, aber in Wahrheit bin ich schüchtern, vielleicht auch win Versager und keine Ahnung 'n Looser. Ich kann das gar nicht glauben das jemand wie sie sich für mich interessiert, sie ist das hübscheste Mädchen das ich kenne, Sympathisch, Nett und verdammt Schlau. Ich hab ein paar Vorlagen versäumt um mich mit ihr zutreffen. Ich hatte Angst. Ich würde eh kein Wort rausbekommen. Aber einmal auf einem Turnier in der Turnhalle haben wir uns getroffen bzw. gesehen. Ich hab mich verknallt, als ich ihre Hand berüht hab als ich mal kurz die Brille von jmd. halten sollte die sie mir gegeben hat. Ich würde alles für sie tun echt, wirklich alles. Aber ich finde die Worte nicht. Und jetzt hab ich das Gefühl das sie keine Lust mehr auf mich hat, sie schreibt mir nur noch wenn ich ich schreibe, ich schreib ihr ständig Romane und von ihr kommen nur Wörter bis ganz kurze Sätze. Wenn ich daran denke das ich sie vllt. nerve und die keine Lust auf mich hat dann würd ich mich am liebsten umbringen, das würde nicht so weh tun, wie das Gefühl und diese leere und diese Gänsehaut die ich spüre.
Ich glaub sie hat jmd. anderen gefunden.
Ich weiß nich' was ich tun soll. Ich hab nich' so viel Geld um mir schöne coole Klamotten zu kaufen, ich fühl mich selber auch nich' gerade hübsch und ich denke ich bin auch nicht der schlauste Mensch, aber das dieses Gefühl was ich für sie hab die sind echt und ich würde für sie sterben. Ich weiß nicht was ich machen soll😢

Antwort
von OhneRelevanz, 7

Das ist alles eine Ferndiagnose über das Internet, ich kann nur von den Tatsachen ausgehen, die mir in deinem Post präsentiert wurden, aber ich schreibe einfach mal meine Gedanken diesbzgl. auf: Das Härteste zu allererst: Meiner Einschätzung nach, hast du deine Chance bei dir vertan (du hast keine wirkliche Schuld daran, es ist nun mal so, wie es gekommen ist; die Zukunft kennt niemand). Meiner Einschätzung nach empfindet sie nicht so für dich, wie du für sie. Ich weiß, dass das weh tut, aber es ist besser die hässliche Wahrheit zu erkennen, als sich weiterhin einer sinnlosen Hoffnung hinzugeben. Das ist mit psychischen Schmerzen verbunden, aber nur wenn du diese überwindest, wird es dir besser gehen - vermutlich sogar viel besser.

Ich denke dein Problem ist, dass du zu viel Angst vor ihr hast. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es gut ist wie du über sie denkst: Wenn du sie für perfekt und für das hübscheste Mädchen hältst, dass du kennst und wenn du gleichzeitig von dir sagst, ihr nicht genug sein zu können, dann sind das Gedankenmuster, die sich definitiv zumindest unterbewusst in deinem Verhalten bemerkbar machen. Schüchternheit und Scheue sind sicherlich allgegenwärtige Eigenschaften von vielen Menschen, aber wenn sie derart signifikant auftreten, wirkt das sicherlich sehr irritierend auf andere Personen.

Natürlich mag es jeder Mensch, wenn man seine Leistungen und seine Eigenschaften anerkennt bzw. sie positiv bewertet, allerdings wirkt es immer sehr abschreckend, wenn man es übertreibt. Und übertrieben gesagt vergötterst du sie in einer bestimmten Art und Weise und stellst sie (vllt. unterbewusst/unbewusst) über dich. Was nie gut ist, denn niemand mag es, wenn eine Person zu unterwürfig wird. Genau das darf also nicht sein. Du musst ihr viel mehr auf gleicher Augenhöhe begegnen, sie wie einen normalen Menschen behandeln - du solltest unabhängiger, selbstbewusster und souveräner werden. Natürlich willst du was von ihr, aber sie sollte auch die Möglichkeit haben, etwas von dir zu wollen. Wenn du es ihr da zu leicht machst, ist das aber nicht mehr nötig. Angst ist immer irgendwo berechtigt, aber in dieser hier von dir beschriebenen Form beeinflusst sie vermutlich dein Handeln weit mehr als du denkst. Verliebte verhalten sich in der Regel nicht besonders rational, aber trotzdem sollte man im Hinterkopf behalten, dass - und ich weiß, dass klingt in deiner Situation gerade vollkommen unglaubwürdig - man eben erkennt, dass sie nicht der einzige Mensch ist, mit dem man am Ende seines Lebens glücklich werden kann. Man mag es als Verliebte(r) nicht glauben, aber es ist nun mal Fakt. Man erkennt diesen Fakt nur leider eher zu spät, weil man die Person idealisiert und für perfekt hält (manche nennen das "rosarote Brille").

Besonders kitschig drücken es Andere in etwa so aus: "Um geliebt zu werden, muss man sich selbst lieben können (~lieben im Sinne von wertschätzen)." Du kannst das offensichtlich noch nicht so richtig, dabei gibt es keinen Grund dafür. Du musst, das wirst du nicht von heute auf morgen ändern, dir im Klaren darüber sein, dass du in keinster Weise weniger wert bist als irgendein anderer Mensch - selbst wenn dieser Mensch noch so sympathisch, intelligent und noch so hübsch ist. Letztendlich ist er oder sie nicht mehr wert als du. Ende der Geschichte. Selbstverständlich klingt das sehr einfach, aber ich kann dir sagen, dass du momentan genau so nicht denkst und dass sich das ändern muss. Du musst denke ich lernen, dass es eben nicht nur um "sie" geht, sondern natürlich auch um dich. Natürlich suchst du ihre Nähe, weil es dir dann besser geht. Natürlich wünschst du dir eine Beziehung, auch weil du sie gerne hättest. Das ist vollkommen okay, denn Selbstaufopferung mag nobel klingen, aber lass es nicht überdramatisch werden.

Dir fehlt es vermutlich an Selbstvertrauen, weil du dir ja z.B. nicht zutraust "gut genug für sie" zu sein. Und an diesem Punkt bist du unfair dir selbst gegenüber, denn ich bin mir ziemlich sicher, dass wenn du dich selbst aus objektiver Sicht betrachten könntest, du niemals in dieser Art und Weise über dich urteilen würdest. Auch Selbstvertrauen kriegt man nicht von heute auf morgen, es ist ebenfalls ein Prozess, mit dem vermutlich jeder Mensch irgendwo irgendwann mal zu kämpfen hatte - mal mehr, mal weniger. Es soll helfen, sich selbst Aufgaben zu geben, von denen man weiß, dass man sie erfüllen kann. Das kann alles sein, wenn du bspw. an dein Training denkst, dann kann es sich dabei um die Absolvierung einer bestimmten Einheit handeln. Ansonsten können damit auch schulische Erfolge, oder welche am Arbeitsplatz sein - oder eben ganz alltägliche: Mal'n Tag lang zu jedem Spinner nett sein oder sowas. 

Du hast Selbstzweifel und traust dir offenbar nicht besonders viel zu, entsprechend denke ich eben, dass dein angesprochenes Selbstvertrauen nicht gerade gut ausgeprägt ist. Genau da solltest du aber ansetzen, denn alle diese Eigenschaften wirken einfach generell "unattraktiv" auf alle anderen Menschen um dich herum. Das gilt für das Thema Freundin, wie auch Freunde. Guck dir an, wie sich die Menschen verhalten, die die größten Freundeskreise haben und frag dich selbst, ob du das Gefühl hast, dass sie sich selbst so sehen, wie du dich siehst. Und es mag ja sein, dass du "schon" 21 bist und noch nie eine Freundin hattest, es mag auch sein, dass du kaum Freunde hast - aber all das kann man ändern, wenn man es will und die damit verbundenen Rückschläge verkraftet. Klingt abermals klischeehaft, aber auch jedes Klischee hat seinen Ursprung. Ich kann dir sagen, dass man es manchmal gar nicht für möglich hält, was man eigentlich alles drauf hat und wie schnell sich einem ganz neue Perspektiven und Möglichkeiten im Leben erschließen, wenn man sich traut diesen einen Schritt zu machen. Letztendlich bleibt dir auch keine Wahl: Du kannst entweder diesem Mädchen für den Rest deines Lebens hinterherrennen und auf ein Wunder warten (und ich sage dir, Wunder gibt es nicht) oder du lebst, einfach gesagt, dein Leben weiter - was sicherlich schwer wird, aber dich letztendlich einfach glücklicher machen wird. Entweder indem du es ihr sagst und vermutlich in Kauf nehmen musst, dass sie nicht so empfindet wie du oder indem du das Kapital abschließt und dir eine andere suchst. 

Antwort
von JustinFragtEuch, 37

Also erstens , du musst niemanden etwas kaufen um ihn/ihr zu gefallen. Sie soll dich ja schließlich so mögen. Schreib sie mal an und frag ob sie was mit dir machen will, zB in die Stadt , am besten unter einem Vorwand , wie zB. du willst Kleider kaufen und brauchst Rat. An diesem Tag merkst du anhand ihrer Redensart oder ihrer Mimik und Gestik ob sie dich mag oder nicht. Vielleicht will sie ja mehr? Ich weis es ist nicht einfach wenn man schüchtern ist, aber sag ihr das mal so in einem Gespräch zwischendurch. Sag ihr zB das du eher so der ruhige, schüchterne bist. Es hilft auch oft wenn man sich selber bisschen selbstbewusster stellt( nicht komplett verstellen) da so deine Psyche mitspielt ;)

Das schaffst du schon :D

Antwort
von Nilin25, 16

Ich würde wollen das du mir in die Augen schaust, und mir sagst was du denkst! Und wen sie für dich das gleiche empfindet ist Geld und teure Klamotten nicht der Kritik Punkt! Wachse über dich hinaus und Erober sie! Hoffe das hilft dir weiter! 

Kommentar von DonutsBeLike ,

Ich bin echt nicht der Eroberer Typ, ich bin echt eher schüchtern, alleine komm ich besser klar, zurückhaltend. So würde man mich aber niemals einschätzen. Ich mein ich fühl mich selbst einfach nicht gut genug für sie. Wir leben in zwei verschiedenen Welten.

Kommentar von Nilin25 ,

Du darfst nicht so selbst Zweifel haben auch sie ist nicht perfekt! Den perfekten Menschen gibt es nun mal nicht stell dir vor wie langweilig der wäre! Und sonst versuch ihr deine Zuneigung auf eine andere Art zu zeigen indem du sie ausführt frag sie einfach was kan schon passieren! Sie wird dich schon nicht beißen! 

Antwort
von lizard2771, 23

klingt als wenn du jetzt alles auf eine Karte setzen solltest ..Hast sie wahrscheinlich mit deiner passivität vertrieben und bevor sie dir ganz entgleitet solltest du ihr was schönes schreiben .....Mach mir da keine Sorgen denn das scheinst du ganz gut zu können :)

Kommentar von DonutsBeLike ,

Ich schreib ihr stündig was schönes und sie ich glaub ich hab schon lange verloren aber sie ist halt viel zu höfflich um mich einfach zu ignorieren, weil wir uns ja kennen. Vom Sport usw. Ich kann besser schreiben als ich reden kann. Ich bin echt nicht der große redner, beim schreiben kann ich mir überlegen was ich tippe, beim wuatschenwäre das komisch wenn ich ständig 2 minuten bräuchte um waswitziges oder so zu antworten ..

Kommentar von lizard2771 ,

ums treffen und unterhalten kommst über kurz oder lang nicht herum ...ich würde ihr dein problem klar schildern ihr aber auch sagen was du für sie empfindest ....nach zwei drei treffs wirds dann auch besser glaub mir ....nur herumeiern führt wohl nicht ans ziel

Kommentar von DonutsBeLike ,

hört sich sowas nicht bescheuert an wenn ich ihr das sage, dann denkt sie sich doch bestimmt sofort oh man looser oder so

Kommentar von lizard2771 ,

ich glaube das denkt sie nur wenn du so weiter machst wie bisher .....frauen merken wenn du es ehrlich meinst und tiefe gefühle hast ....glaub das beeindruckt sie

Kommentar von DonutsBeLike ,

und was ist wenn ich echt 'n loser bin?

Kommentar von lizard2771 ,

den eindruck machst du nicht .....musst nur die handbremse lösen

Antwort
von AHepburn, 37

Abwägen: du kannst dich entweder wie bisher in deiner Angst und deinen Zweifeln ertränken, oder du versuchst es und sprichst sie mal an. Geht sie auf dich ein, hast du gewonnen, wenn nicht, hast du immerhin Gewissheit und kannst den Blick nach vorn richten.

Kommentar von DonutsBeLike ,

sie ist perfekt ich will meinen blick nicht nach vorne richten... ich bin ihr bestimmt zu langweilig oder so... die hat vip familiemmitglieder usw. berühmte bekannte usw. die lebt im
luxus aber ist trotzde
nicht abgehoben und bodenständig.

Antwort
von hdsdgfghl, 32

Vielleicht überwältigst/überrumpelst du sie damit? Bzw. sie erkennt, was du empfindest und das macht dich in ihren Augen uninteressant?
Kann man aus der Ferne eben schlecht beurteilen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community