Was könnte die Lösung für den Flüchtlingsstrom sein?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Lösung dürfte realtiv einfach sein.

  • Wir leben in Europa. Dementsprechend haben wir uns auch nach unseren europäischen Partnern zu richten, und keine Alleingänge zu unternehmen, zumal die Alleingänge direkt in die inländische Integrität der Partnerstaaten eingreift.
  • Die Versorgung der Flüchtlinge erfolgt nicht national sondern aus Brüssel, sprich Europa. Die Finanzierung erfolgt dann durch alle Mitgliedsstaaten. Dementsprechend sind auch alle Leistungen an die Flüchtlinge gleich, und nicht durch nationale Gegebenheiten unterschiedlich.
  • Asylanträge müssen direkt bei der europäischen Frontex (Europäische Agentur für die operative Zusammenarbeit an den Außengrenzen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union) gestellt werden.
  • Asylanten werden für die Dauer ihrer Asylberechtigung in strukturschwache Gebiete angesiedelt, und haben zudem nach Beendigung des Asylstatus das Land zu verlassen.

Asylanten sind Menschen die einer Gefahrenzone entfliehen. Solange wir hier aber den Status des Asylanten als verkürztes Migrationsverfahren behandeln, solange wird es immer wieder Menschen geben, die den Asylstatus zur Verbesserung der eigenen wirtschaftlichen Lage missbrauchen.

Wird hier aber der Asylstatus als solches nicht nur angesehen, sondern die Asylanten als vorrübergehende Schutzbefohlene behandelt, dann werden auch nur Asylanten kommen, die tatsächlich einer Angst entfliehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die Ursachen die zur Flucht von ihrer Heimat führen bekämpfen so dass sie wieder zurück kehren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schelm1
11.12.2015, 17:39

Genau dzu soltte man die whrfähigen Drückeberger unter der mehr als 1 Million flüchtlingen, deren zahl sich auf gut 300.000 belafen dürfte, heranziehen und gut krieegstaktisch ausgebildet und gerüstet zum Kampf für ihre dort zurückgelassenen Familienangehörigen und das eigene Land in Syrien gegen die feigen Mörderbanden des IS antreten lassen. Dazu braucht es aber den Mut der Geflohenen und der Handlungsfähigkeit unserer Regierenden!?!

Drei zussätzliche 3 Flieger hinter "99 Luftballons" loszuschicken, bringt da herzlich wenig!

0

Was könnte die Lösung für den Flüchtlingsstrom sein?

Die Grenzen richtig dicht machen, dann kommt keiner mehr rein!

Das ist was in Irak, Jemen, Syrien, Libanon passiert, ein Machtkampf zwischen Sunniten und Schiiten. Das ist auch die Ursache für die Terrormilizen die die Sicherheit überall bedrohen, es sind durch Saudi-Arabien oder Iran unterstütze Einheiten im Kampf gegen den jeweiligen Gegner.

Das läßt sich mit Flucht nicht lösen, sondern das Problem wird ins Zielland der Flucht transportiert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Keine Waffen in Kriesengebiete und in totalitäre Staaten exportieren.

2. Die Menschen in ihren Ländern nicht als Dumping-Lohn-Arbeiter ausnutzen.

3. Den Staaten mit Rohstoffen (Afrika) helfen, diese eigenständig und fair abzubauen und zu vermarkten.

4. Nicht versuchen andere Länder nach unseren Vorstellungen und Wünschen zu gestalten und für uns gefällig umzubauen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine wirkliche Lösung wäre in Aussicht wenn sich Schiiten und Sunniten, stellvertretend durch Saudi-Arabien und Iran einigen könnten auf die Machtverhältnisse im Nahen Osten und einen Frieden zwischen den "Konfessionen" schaffen würden.

Denn dann würden beide Seiten nicht mehr radikale Milizen unterstützen um die Macht zu erringen.

Das ist was in Irak, Jemen, Syrien, Libanon passiert, ein Machtkampf zwischen Sunniten und Schiiten. Das ist auch die Ursache für die Terrormilizen die die Sicherheit überall bedrohen, es sind durch Saudi-Arabien oder Iran unterstütze Einheiten im Kampf gegen den jeweiligen Gegner.

Damit wäre ein Friedensprozess im Nahost denkbar und eine Stabilität in Sicht.

Das wäre eine sinnvolle Bekämpfung von Fluchtursachen. Dazu noch echte Entwicklungshilfe durch Mikrokredit Systeme  für Bürger mit Unternehmerischen Ideen und Technologische Hilfestellung.


Die Mächtigen Staaten müssen lernen statt auf Gewalt und Krieg auf Verhandlungen und Unterstützung von friedlichen lokalen Kräften und lokaler Wirtschaft zu setzten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufhören die Länder permanent zu bombardieren wäre vielleicht schonmal ein guter Anfang...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auffanglager an den Grenzen der europäischen Union. Hier kann der Anspruch auf Asyl geprüft werden und dann wird die Verteilung auf alle Länder vorgenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung