Frage von HilfeIn, 41

Hey? Starke Unterleibschmerzen? Tipps?

Hey habe gerade meine Tage, Problem steht oben.

Antwort
von kerkdykhotmail, 25

Hallo Hilfeln,

damit stehst Du nicht alleine da, wenn es dazu kommt und die Regeln einsetzen.

Das kann von leichte Verklumpfungen des Blutes im Unterleib kommen.

Sollte das bei Dir öffter vorkommen, solltest Du mit dem FA. reden, der

Dir schon gute Tipps oder Medikamente geben kann. LG.KH.

Antwort
von Tanzistleben, 9

Hallo,

was wirklich hilft, ist Buscopan plus, da es krampflösend und schmerzlindernd wirkt. Alles andere ist nur gegen Schmerzen und hilft daher nicht gegen die Ursache.

Natürlich hast du auch keine "Verklumpungen" (Leute, woher habt ihr nur solche Dummheiten??), die Schmerzen kommen vielmehr von den Kontraktionen (=dem krampfhaften Zusammenziehen und Entspannen) der Gebärmutter. An sich ist das, besonders am ersten oder den ersten beiden Tagen der Menstruation, ganz normal.

Solltest du aber jeden Monat so starke Schmerzen haben und die Blutung besonders stark sein, solltest du trotzdem zum Frauenarzt gehen, um eine Endometriose (=krankhafte Wucherungen der Gebärmutterschleimhaut) auszuschließen. Außerdem kann dir der Gynäkologe eventuell ein sehr gering dosiertes, der Pille ähnliches Hormonpräparat verschreiben, das so starke, schmerzhafte Blutungen mildern kann. Das musst du mit dem Arzt besprechen, nur er kann dich da fachgerecht beraten.

Gute Besserung und liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Kommentar von HilfeIn ,

Ich bin erst 12, und das ist jetzt der 4te Tag, und ich habe Angst vorm FA, weil um das zu untersuchen muss ich auf den Stuhl oder? ><

Kommentar von Tanzistleben ,

Davor brauchst du keine Angst zu haben. Die meisten Frauenärzte bieten extra Sprechstunden für Kinder und Jugendliche an. Dabei nehmen sie sich besonders viel Zeit, erklären alles ganz genau und sind gaaaaaanz vorsichtig. Außerdem verwenden sie dann, wenn überhaupt nötig, viel kleinere Instrumente, die sie dir zuvor zeigen und genau erklären. 

Klar gibt es etwas Angenehmeres, aber der Zahnarzt ist auch nicht angenehm und wir gehen trotzdem hin - hoffe ich zumindest! ;-) Auf keinen Fall musst du Angst haben, denn die Ärzte, die Jugendsprechstunden anbieten, sind sehr einfühlsam. Außerdem kannst du natürlich auch deine Mutter oder große Schwester mitnehmen, wenn du dich dann besser fühlst. Sie dürfen auch die ganze Zeit über bei dir bleiben. Wenn du das aber nicht möchtest, kannst du dem Arzt auch sagen, dass du allein mit ihm sprechen möchtest. Es geschieht alles so, wie es dir am angenehmsten ist.

Ich weiß nicht, wie lange du deine Tage schon hast. Wenn es erst das zweite oder dritte Mal war, kannst du durchaus noch zuwarten und dir mit Buscopan plus und Wärmflasche weiterhelfen. Hast du die Regel aber schon sehr früh, vielleicht sogar schon vor dem elften Lebensjahr, erstmals bekommen, dann wäre es sehr angebracht, zum Arzt zu gehen. Erstens, um dir die monatliche Plage zu erleichtern - der Arzt kann dir auch jetzt schon hilfreiche Medikamente verschreiben - und zweitens, um nichts zu übersehen und irgendwelche Erkrankungen auszuschließen. Es tut doch immer gut, wenn man sicher weiß, ganz gesund zu sein, oder?

Es ist halt nicht ganz leicht, erwachsen zu werden, aber da wir das alle geschafft haben, wirst du das auch gut hinbekommen - inklusive dem ersten Besuch beim Frauenarzt! ;-)

Antwort
von Kars036, 12

Falls du Paracetamol hast kannst du die nehemen die helfen sehr gut.

Antwort
von Poolnixe, 21

Wärmflasche. ...Buscopan plus ...Beine hoch

Antwort
von Geisterstunde, 9

Eine Wärmflasche auf dem Bauch hilft.

Antwort
von Sternelein74, 21

Ibuprofen und Wärmflasche oder Sepia Tropfen (Homöopathisch)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten