Frage von PanoramaGirl, 70

Hey sehr sehr sehr wichtig?

Also unser Mops(9Jahre) hat einen Herzfehler, Asthma und seit neustem eine Lähmung in den Hinterbeinen. Jetzt eben hat sie in dem einen Vorderbein einen Bänderriss bekommen. Kann man ihr irgendwie helfen? Sonst geht es ihr super gut. Mit Tabletten ist alles okay. Kann man ihr noch helfen. Sie kann nicht mehr laufen. Muss sie jetzt eingeschläfert werden? Oder gibt es noch eine Chance?😢😢😢😢 Bitte helft uns.

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 16

Ich würde mir eine Zweitmeinung in einer anderen Klinik holen und dann im Sinne des Hundes entscheiden.

Wenn der Hund gar nicht mehr laufen kann und die Chancen auf Heilung schlecht stehen, finde ich das allerdings sehr kritisch. Diese Fragen solltet Ihr allerdings mit den Tierärzten besprechen, die den Hund gesehen und untersucht haben und seinen Zustand einschätzen können.

Alles Gute für Euch!

Antwort
von KIttyHR, 30

Wenn sie noch Lebenswillen und Freude am Leben hat, würde ich niemals aufgeben. Gebt der Maus die Chance und geht mit ihr in die Tierklinik. Wenn die Chance gering ist, ist die Chance dennoch da 🙂

Kommentar von PanoramaGirl ,

Das ist auch meine Meinung. Ihr geht's sonst pudelwohl. Nur laufen kann sie nicht mehr. Aber das wäre doch kein Problem, man kann sie doch tragen. Und sie unterstützen

Kommentar von KIttyHR ,

Ganz genau. In meiner Nachbarschaft gibt es einen Hund, der in den Hinterbeinen gelähmt ist und er hat eine spezielle Vorrichtung, mit der er sich trotzdem fortgebewegen kann. Er ist super glücklich und spielt sogar mit meinen Hunden.

Außerdem habe ich im Bekanntenkreis ebenfalls jemanden, mit einem Hund, der in den Hinterbeinen gelähmt ist. Auch er hat eine spezielle Vorrichtung, mit der er ganz normal umhertoben kann, so als wäre nichts.

Also alles ist möglich 😉

Kommentar von PanoramaGirl ,

Was meinst du mit spezielle Vorrichtung?

Kommentar von KIttyHR ,

Im Grunde wie ein Rollstuhl. Die Hinterbeine sind eingehängt und der Hund kann mit den Vorderbeinen ganz normal laufen. Gib mal "Rollstuhl für Hunde" bei Google ein. Da sind viele Bilder von diesen Vorrichtungen dabei.

Kommentar von PanoramaGirl ,

aber das Problem ist,ihr eines Vorderbein hat je diesen "Bänderriss". Wie soll man das machen? Du hast mir sehr geholfen. Und bin jetzt voll froh. Der TA meinte ja, dass sie eingeschläfert werden muss. Aber ich versteh nicht, sie kann nur nicht mehr laufen. Der TA hat damit keine Erfahrung damit (hat er gesagt) Sie hat sonst jegliche Lebensfreude und frisst und trinkt ganz normal.

Kommentar von KIttyHR ,

Achso, das habe ich falsch verstanden. Auch für die Vorderbeine gibt es diese Rollstühle 😉 Gib also nicht auf … ein Tierarzt kann es vielleicht aus medizinischer Sicht besser beurteilen, aber du kennst deinen Hund besser als er. Nur du kannst beurteilen, ob dein Hund bereit ist, zu gehen. Wenn sie bereit ist, wird sie es dir schon zeigen. Aber wenn sie so ist, wie du beschreibst, solltet ihr eurer Hündin noch eine Chance geben.

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 22

Bänderrisse tun richtig weh. Wart ihr schon beim TA? 

Kommentar von PanoramaGirl ,

Ja und er meint einschläfern. Aber sie will leben und sie hat Freude dran. Das einzige Problem ist, sie kann nicht mehr laufen😰

Kommentar von Einafets2808 ,

Kann man da nichts machen? Ich würde mir da eine zweite Meinung einholen. Euer Hund ist zwar an allen ecken und Kanten krank. Aber nur Schmerztabletten hilft ja auch nicht weiter. 

Da muss ja was passieren. Ihr könnt die Hündin ja nicht mit dem Bänderriss das antun. Da bleibt euch nur die Option. 

Zweite Meinung einholen oder das Tier erlösen. 

Antwort
von dogmama, 32

Muss sie jetzt eingeschläfert werden? Oder gibt es noch eine Chance?

ohne den Hund gesehen und untersucht zu haben kann Dir nicht mal ein Tierarzt diese Fragen beantworten.

geh zum Tierarzt / zu einer Tierklinik und lass Dich dort beraten!

😢

Antwort
von LukaUndShiba, 31

Das kann dir hier leider so niemand sagen ._.

Was sagt denn der Tierarzt dazu?

Kommentar von PanoramaGirl ,

Einschläfern oder tierklinik , aber die Chance ist nicht groß... Kann sie nicht eine Bandage tragen? Ihr geht's sonst total gut. Sie ist toll, sie trinkt. Sie kann nur nicht laufen...😢Aber es gibt ja auch Menschen, die auch keine Arme und Beine haben und trotzdem leben

Kommentar von LukaUndShiba ,

Aber man sollte sich immer fragen wie lebenswert ist das Leben für den Hund noch wenn er sich selber nicht mehr bewegen kann wie er möchte und will? 

Und ihr seit ja vermutlich auch nicht 24/7 da um den Hund herum zu tragen wenn er vielleicht von A nach B möchte was ja auch verständlich ist. 

Fragt aber trotz alle dem noch mal nach ob es nicht noch andere Möglichkeiten für euch und dem Hund gibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten