Hey... ne Frage, braucht eigentlich jeder Erd ähnliche Planet da draussen ne Sonne und nen Mond?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo! Ein Mond ist schon gut - Beispiel Erde. Der Verbund Erde - Mond stabilisiert die Erde. Sie würde sonst schlingern - unglaubliche Orkane wären die Folge. 

So wie jetzt könnte die Mehrzahl der Menschen das nicht überleben. 

Übrigens hat Jupiter 63 Monde. Ganymed ist der größte Mond des Sonnensystems. Unser Mond ist lediglich der fünftgrößte Mond im Sonnensystem aber für uns halt enorm wichtig.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Also bei der Sonne bin ich mir sicher

Gut, dann brauche ich hier nicht weiter drauf eingehen ;-)

aber ein Mond!?

NEIN, um erdähnlich zu sein braucht ein Planet nicht unbedingt einen Mond. Wichtigster Faktor hier ist die Entfernung zum Heimatstern. Anders sieht das für die Entwicklung von Leben aus da (mal als Beispiel unsere Erde genommen) der Mond die Achse des Planeten stabilisiert und aufgrund der Gezeitenbremse es zu einer angenehmen Tageslänge kommt.

Ohne diese Faktoren würde es das Leben viel schwerer haben hinsichtlich Entstehung, aber auch Entwicklung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Mond ist keine feste Voraussetzung für die Existenz eines Planeten, jedoch eine sehr häufige Erscheinung. Einen gewissen hat er ja auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar sonst gibt es doch keine Wattwanderungen :))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, der Mond ist auch wichtig. Gäbe es den Mond nicht, würde sich die Erde drei mal schneller drehen als jetzt, denn der Mond bremst mit seiner Anziehungskraft die Erdrotation. Ein Tag wäre somit nur ca. 8 Stunden lang. auf einem Planeten, der so schnell rotiert, wären die Windbewegungen sehr viel stärker als wir sie kennen. Mit 300 bis 500 Kilometern pro Stunde würden Orkane über die Erde fegen.

Der Mond sorgt mit seiner Anziehungskraft außerdem dafür, dass der Neigungswinkel der Erdachse über Jahrtausende hinweg stabil bleibt und höchstens zwischen 22 und 25 Grad pendelt. Wäre dies nicht so, lägen die Temperaturen in Mitteleuropa im Sommer bei 60 Grad und im winter bei -50 Grad. Im Sommer würde die Sonne monatelang nicht auf und im winter nicht untergehen.

Es gibt auch noch andere Punkte, welche ich hier nicht ansprechen werde, weil dieser Text dann nie enden würde;) Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Mona:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sonne ja. Mond... könnte gut sein.

Die Sonne bietet die nötige Energie. Ohne Sonne wäre es ganz schön kalt.

Der Mond stabilisiert unsere Umlaufbahn. Vermutlich könnte es auch ohne gehen, im Falle der Erde jedoch hilft das, dass die Temperatur gleichmässiger bleibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?