Frage von LizardModz, 78

Hey mir wurde eben 100 Euro Amazon Card abegzogen kann ich denjenigen Anzeigen oder so?

Antwort
von SoDoge, 14

100€ für ein Messer in einem Spiel? Ist das wirklich soviel wert? Ich kenne mich damit jetzt nicht aus, aber das erscheint mir nicht wie ein verhältnismäßiger Preis. Jedenfalls, In Zukunft musst du auf jeden Fall vorsichtiger sein und nicht einfach soviel Geld übergeben. Schon gar nicht ohne schriftliche Vereinbarungen. Auch ist es immer seriöser, wenn tatsächliches Geld fließt und nicht irgendwelche Gutscheine. Virtuelles Gut kannst du mittlerweile problemlos mit PayPal bezahlen, da bist du immerhin was den Käuferschutz angeht abgesichert.

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/merchant-intangibles-update

Natürlich kannst das als Betrug zur Anzeige bringen. Die Polizei kümmert sich aber nur um den strafrechtlichen Aspekt und treibt das für dich nicht wieder ein. Schlimmstenfalls musst du diesen Anspruch zivilrechtlich durchsetzen, d.h. dir einen Anwalt suchen und die Sache vor Gericht klären. Das nimmt dann was Zeit und Aufwand angeht sehr schnell Überhand, auch die Kosten können die 100€ schnell einholen. 

Diese mündliche Form eines Kaufvertrages lässt sich nur sehr schwer beweisen. Fraglich ist, ob der Kaufvertrag nicht auch schwebend unwirksam war. 

Du solltest du dich darauf einstellen, das Geld als verloren anzusehen. Versuche, das irgendwie zu klären. Vielleicht will dein Gegenüber eine Anzeige umgehen und erstattet es zurück oder liefert doch die Ware, falls er das überhaupt besitzt. Aber das ist eher unwahrscheinlich.

Antwort
von Flintsch, 25

Du erwartest doch nicht ernsthaft Hilfe bei der Info, die du hier ablieferst. Lies doch bitte deinen eigenen Text durch und frag dich, ob eine andere Person, die den Vorfall überhaupt nicht kennt, auch nur erahnen kann, wie alles ablief und was exakt das Problem ist.

Antwort
von Max242, 41

Du hast einfach so ne 100€ Amazon Karte hergegeben weil dir wer gesagt hat dass du einen Kniffe skin dafür bekommst und das ohne jegliche Absicherung? Du würdest hiermit dein erstes mal gescammt und solltest um einiges vorsichtiger sein wenn es um sowas geht. Das Geld wirst du auch nicht mehr wieder sehen...

Kommentar von LizardModz ,

Also kann man den net Anzeigen?

Kommentar von Max242 ,

ne, du hast ihm ja den Code gegeben... Und da ihr keinen rechtskräftigen Vertrag hattet hat er gegen nichts verstoßen. Du warst einfach zu leichtgläubig

Kommentar von LizardModz ,

was soll 

rechtskräftigen bedeuten? 

Kommentar von Max242 ,

dass du vielleicht eine besprochene Abmachung hattest aber nichts rechtliches, keinen wirklichen Vertrag...

Antwort
von 3litesniper, 39

allein weil du "modz" im namen hast vermute ich das du refund versucht hast, nein kannst du nicht weil wenn du den code weitergibst selbst schuld bist,

und lass die finger vom refund

Kommentar von LizardModz ,

Mal ne Frage xD was ist refunde ne habe 100 Amazon card den Typen gegeben weil er wollte mit Ein knife aus cs:go verkaufen

Kommentar von 3litesniper ,

ohh man echt arm....sorry aber irgendeinem typ 100€ zu geben ist schon arm

Kommentar von LizardModz ,

ich kannte den 2 jahre das war ein Freund und freunden vertraut mann eig auch...

Kommentar von 3litesniper ,

das glaub ich dir nicht, aber musst du wissen, fakt ist du kannst da nix machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten