Frage von jolii1000, 145

Hey mir ist was peinliches passiert als ich bei meinem Freund war, jetzt geht das rum und weiß nicht was ich machen soll?

Antwort
von Schattentochter, 38

1. Schieß deinen "Freund" ab. Es kann absolut nicht an, dass er glaubt, er hätte das Recht, dich einfach mal in aller Welt bloßzustellen.

2. Wenn dir jemand blöd kommt, sage ihm klipp und klar, dass es geschmacklos von dem Menschen ist und dass du eine Krankheit hattest. (Soweit ich's jetzt deinen Kommentaren weiter unten entnehme.) Sage etwas wie: "Wär ja interessant, wie's dir damit ginge, wenn du [Krankheit] hättest. Ich hoffe, das passiert dir nie, dann bist nämlich du derjenige, den die Leute unnötig anpöbeln." oder auch einfach: "Himmel, faszinierend, wie euch mein Leben alle interessiert. Euch ist bestimmt noch nieeemals etwas Peinliches passiert." -> Nimm eine selbstbewusste Körperhaltung ein (Schultern nicht hängen lassen, Kopf gerade halten, Augenkontakt, Rücken gerade) und erkläre klipp und klar, dass jedem Menschen manchmal peinliche Dinge passieren - aber dass das viel Schlimmere das ist, wenn der Rest der Welt denkt, er könne sich selbst damit besser machen, dass er andere dafür herabsetzt.

3. Grüble nicht zu viel darüber nach. Wenn du in deinem Kopf diese Situation ständig präsent hältst, wirst du niemals aufhören, dich dafür zu schämen. Ich hab auch schon Dinge gemacht, die mir eeewig nachhingen und für die ich mich wirklich sehr sehr geschämt hab - aber irgendwann habe ich mich bewusst hingesetzt und gedacht: "Passiert ist es. Alles, was mir jetzt noch bleibt, ist, Gras darüber wachsen zu lassen und Leute loszuwerden, die glauben, sie müssten das dazu benutzen, mich zu verletzen." Nach einer Weile hilft es.

Kommentar von Barney123 ,

Hallo schattentochter,

Deine Einstellung teile ich zu 100%. Nur gibt es keinen Grund, so etwas zu erklären. Die Leute, die da nicht drauf kommen, dass der eigene Freund so etwas in die Welt trägt, haben es nicht verdient weiter beachtet zu werden.

Bin fassungslos (nicht wegen Dir)

LG

Kommentar von Schattentochter ,

Ich bin mir, ob der Grammatik, gerade nicht sicher, wie der Satz "Die Leute, die da nicht drauf kommen, dass der eigene Freund so etwas in die Welt trägt, haben es nicht verdient, weiter beachtet zu werden." zu interpretieren ist. So, wie du ihn geschrieben hast, würde er implizieren, dass sie nicht mitkriegt, dass ihr Freund es rumerzählt.

Da du das vermutl. nicht meinen wirst, bitte ich um Evaluierung.

Kommentar von Barney123 ,

Hallo Schattentchter,

Wenn sie es nicht mitkriegen würde, könnte sie hier nicht davon schreiben.

Nein, ich meine, siehe meine Antwort, niemand macht dem sogenannten Freund klar, dass er sich voll daneben benimmt, stattdessen setzen sie alle Jolii der Peinlichkeit aus und machen dem ganzen Elend kein Ende. Wie krank ist das denn???????

LG

Kommentar von Schattentochter ,

Klar gehört's dem Freund klar gemacht. Was zum Geier? o.O

Kommentar von Barney123 ,

Hallo Schattentochter

Was zum Geier? o.O

?????????????????? Was willst du damit sagen?

LG

Kommentar von Schattentochter ,

Lass es gut sein... Ich hab keine Ahnung, was du von mir willst - und nur so für's Protokoll: Die Phrase "Was zum Geier?" drückt Unglauben aus.

Und jetzt lass mich bitte in Frieden. *kopfschüttel*

Kommentar von Barney123 ,

Uiiiihhh Schattentochter,

Das tut mir jetzt aber echt leid! Dachte bis gerade, dass wir so ziemlich auf einer Linie liegen. Hätte nie gedacht, dass wir derart weit voneinander weg sein könnten. Na ja, man lernt nie  aus! Ich bin mir auch nicht sicher, ob Du wirklich Unglauben meinst, oder ob das nicht richtigergweise Unverständnis heissen müsste.

Wenn Dich nervt, was ich schreibe, dann einfach nicht lesen. Es gibt ja noch andere Leser, die Fragen sind ja nicht für einen geschlossenen Nutzerkreis. Sind öffentlich zugänglich, sonst hätten mich Leute wie Du ja schln längst ausgeschlossen!

LG

Kommentar von Schattentochter ,

1. Du kommentierst nicht die Frage, sondern meine Antwort.
2. Ich hab' nicht mal die geringste Ahnung, was deine "Linie" sein soll - du meckerst hier über etwas herum, bei dem wir uns einig sind - und das in einem Deutsch, bei dem man erst mal rumgrübeln muss, was das Ganze überhaupt bedeuten soll.
3. So, wie du kommentierst, willst du bloß Stress machen und provozieren. Keine Ahnung, ob dir das den Tag versüßt oder Sonstiges, aber das macht die Sache nicht weniger unsinnig.
4. "Unverständnis" - Ja, das trifft's. Hat nur nichts mit Fassungskompetenz zu tun, sondern lediglich mit illegitimen Ausdrucksmitteln.
5. Keine Sorge, ab hier werd' ich's bestimmt nicht mehr lesen. Nicht zuletzt deshalb, weil nichts an dem Ganzen, das du hier gerade von dir gibst, auch nur ansatzweise konstruktiv ist. Wenn man ernstgenommen werden will, sollte man sich auch so ausdrücken.

Kommentar von Barney123 ,

Ok Schattentocher,

akzeptier ich. Aber ich bin trotzdem verblüfft. Ich hätte jetzt gerne noch verstanden, wie das Missverständnis zustande gekommen ist, warum Du mich offensichtlich falsch verstanden hast, aber ok. Dann eben nicht. Aber ich kann Dir nicht versprechen, dass ich bei der nächsten Begegnung hier nicht wieder Deine Antwort kommentiere, dazu ist meiner Meinung der Button nämlich da. Aber ok. vielleicht noch ein kleiner Tipp am Rande, dort bei den drei Punkten kannst Du auch den Menüpunkt "Melden" anklicken und Dich beschweren. Wenn das, was ich schreibe wirklich daneben ist, dann werden die das sicher löschen und mich schimpfen.

Tschüss, vielleicht bis zum nächsten Mal

Kommentar von jolii1000 ,

Ja ich danke dir für den Ratschlag Schattentochter. Das kann echt jedem passieren aber ich hatte ne Krankheit kann selber nichts dafür dass das passierte. Ich werde das auch machen wie du gesagt hast.

Kommentar von Schattentochter ,

Gerade deshalb ist es wichtig, dass du ihnen genau das klar machst. Halt den Kopf hoch und, auch wenn's total bescheuert klingt, geh' mit Würde dadurch.

Es müssen nur die mit Dreck werfen, die nichts als Dreck auf Lager haben. ;)

Antwort
von imehl47, 35

So hat doch alles seine positiven und negativen Seiten.

Negativ - dass dir eine Peinlichkeit passiert ist, die aber möglicherweise auch anderen hätte passieren können. Ärgerlich, doch nicht zu ändern....

Positiv - dein Freund hat sich damit bloßgestellt, indem er wichtigtuerisch das ausplauderte, was ein echter Freund für sich behalten hätte. Sei froh, dass er sich selbst so schnell entlarvt hat!

Ignorier einfach alles in diesem Zusammenhang; tu so, als sei nie etwas geschehen.

Kommentar von Barney123 ,

Hallo imehl,

finde es toll dass du jolii den Rücken stärkst. Aber ich fürchte

Ignorier einfach alles in diesem Zusammenhang; tu so, als sei nie etwas geschehen.

wird nicht funktionieren! Ich denke, wenn sie/er sich einfach klar macht, dass das bei ihrer Krankheit halt nun mal passiert ist, und deshalb eigentlich nichts über sie aussagt, dann kann sie dem ruhig ins Auge sehen. Sie sollte das jedem, der sie darauf anspricht auch ganz deutlich sagen! Und vor allem sollte sie dabei die ganz feste innere Überzeugung haben, dass es wirklich wegen ihrer Krankheit passiert ist, und im Normalfalle ja niemand für seine Krankheiten verantwortlich gemacht werden kann.

LG

Antwort
von Barney123, 19

Hallo Jolii

Das ist ja echt krass. Also nicht nur von Deinem Freund, das ist ja schon das hinterletzte. Aber es gibt offensichtlich niemanden, der Deinem sogenannten Freund klarmacht, dass sein Verhalten total daneben ist! Und die erzählen das noch weiter und pöbeln Dich an

Unfassbar!

Wünsche Dir alles erdenklich Gute, und Denk daran, egal was Dir peinliches wegen einer Krankheit passiert ist: nichts kann so peinlich sein, wie sich derart assozial zu benehmen!

Alles Gute

Barney

Kommentar von jolii1000 ,

Dankeschön dafür.:)

Kommentar von Barney123 ,

Gerne, und nochmal Kopfhoch. Hoffe Du findest Menschen, die wissen was fairsien bedeutet

LG

Antwort
von 2AlexH2, 22

Das ist kein Freund sondern ein Feind. Und er schiesst sich gerade selber ab, den er zeigt grad wer er ist. Oder was hältst du von Menschen, die solche Dinge rumerzählen?

Kommentar von jolii1000 ,

Ja schon blöd, ich bin auch jetzt nicht mehr mit ihm zusammen.

Antwort
von rgamst, 37

Egal was Dir "peinliches" passiert ist, wenn es Dein Freund rum erzählt, sorry, dann schieß ihn in den Wind. Sowas macht kein Freund.

Antwort
von RescueDada, 42

wenn dein freund das rumerzählt mach schluss

Antwort
von Wippich, 41

Den Freund wechseln.

Antwort
von Lulu19982010, 64

Wäre hilfreich wenn du das Problem etwas besser schildern würdest. Muss ja nicht zu 100% detailiert sein aber wenigstens damit man weiß worum es geht.

Kommentar von jolii1000 ,

Ja halt was sehr peinliches was eigentlich nicht passieren durftevaber zu dem zeitpunkt hatte ich ne Krankheit.

Kommentar von Lulu19982010 ,

Wenn du magst schreib mir mal privat, kann verstehen dass es ungangenehm ist hier darüber zu reden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten