Frage von lolipop123654, 151

hey:) meine Mutter will auf meiner Stute reiten lernen sie ist zwar total lieb doch sehr schnell ich weiß nicht ob ich sie dadrauf lassen soll...:(?

Antwort
von trabifan28, 32

Nimm deine Mutter einfach mal mit in den Stall, lass sie das Pferd von der Koppel oder aus dem Stall holen, putzen, usw. Mal spazieren gehen oder longieren, Bodenarbeit machen, im Schritt führen o.Ä. damit sie mal ein 'Gespür dafür bekommt' und die beiden sich aneinander gewöhnen können.

Richtig reiten lernt man aber nur durch guten Reitunterricht. Sucht euch eine Reitschule oder wenn es mit deiner Stute klappt, die Chemie stimmt, dann eben einen Reitlehrer der deiner Mutter regelmäßig auf deiner Stute Unterricht gibt.

Letzten Endes musst du entscheiden ob du deine Mutter auf deiner Stute reiten lässt.

Ich persönlich habe nicht gerne andere Leute, auch wenn es nur meine Mutter wäre, obwohl die sich sowieso nicht auf meine 'wilden' draufsetzen würde, auf meinen Pferden. Abgesehen von meinem RL oder Bereiter. Aber das sieht jeder anders.


Expertenantwort
von MissDeathMetal, Community-Experte für Pferde, 39

Mutti mit in den Stall nehmen, sie das Pferd holen, führen und putzen lassen. Dann merkt man ob auch die Chemie zwischen den beiden stimmt. Ich kenne viele Pferde die normalerweise sehr flott unterwegs sind, mit einem unsicheren Reiter aber plötzlich viel langsamer und ruhiger laufen weil sie wissen, dass der da oben nicht richtig reiten kann. Auch Pferde können Rücksicht nehmen ;D 

Ich überlege tatsächlich das selbe. Möchte mir evtl eine Vollblutaraberstute kaufen. Meine Mutter reitet zwar schon länger, ist aber oft recht steif und nicht 100%ig fein in der Hand (da unruhig). Ob ich sie da rauf lass und was sie dann machen kann entscheide ich wenn sie mal beim Pferd war. Da merkt man schon ob das eine gute Idee ist ;) 

Ich würde das Muttilein erstmal mit in den Stall schleifen und sie in die Arbeit vom Boden aus einweisen. Sie soll das Pferd holen, führen und putzen können, dann lernt sie das longieren und auch die Freiarbeit. Wenn da eine Basis da ist kann man sie an der Longe sicherlich draufsetzen. Wie es dann weitergeht sieht man dann ja

Antwort
von LovesW, 48

Ich finde das musst du selbst entscheiden, keiner von uns kennt dein Pferd.

Meine Meinung: Du kannst sie ja erstmal im Schritt führen (dabei halt schonmal Grundlegende Dinge erklären) und wenn ihr das gefällt, später dann richtigen Reitunterricht auf ausgebildeten Schulpferden.

Kommentar von Midnight1999 ,

Ich hatte auch nie "richtigen" Reitunterricht & bin trotzdem eine ganz passable Reiterin & sattelfest. Klar, man sollte es richtig lernen, aber das ist (zumindest hier in SH (ca. 1h von Hamburg)) in 80% der Reitschulen sowieso nicht der Fall. Reitschulen werden also definitiv überbewertet.

Kommentar von MissDeathMetal ,

Ob Reitschulen überbewertet werden weiß man erst wenn man dich reiten sieht ... 

Antwort
von Midnight1999, 60

Ist die Stute übermäßig empfindlich, temperamentvoll und/oder schreckhaft? Und ist sie ein Vollblut? Wenn diese 4 Dinge NICHT ZUTREFFEN, seh ich da kein Problem. Dass deine Stute ziemlich flott ist, kann für deine Mutter später sogar von Vorteil sein. Ich bin selber ca. 8 Jahre geritten. Meine RB hat wohl gemerkt, dass ich anfangs da oben noch sehr unsicher war & war entsprechend ruhig & langsam. Nur irgendwann wollte er auch unter mir sein Normaltempo laufen. Ich habe dann, gerade am Anfang, total Panik bekommen &, anstatt mich auf ihn & den Weg/die Bahn zu konzentrieren, mir die wildesten Szenarien ausgemalt (weswegen eins davon fast wirklich passiert wäre). Wenn deine Mutter direkt auf einem flotten Pferd reiten lernt, ist sie von Anfang an an Tempo gewöhnt & sowas kann ihr nicht passieren. Oder wenn sie z. B. irgendwann mal (mit jedem beliebigen Pferd) ausreitet & das Pferd scheut & einfach lossprintet, wird sie (aufgrund der Gewohnheit von Tempo) nicht so sehr in Panik geraten, wie wenn sie auf einem langsamen Schulpferd reiten gelernt hätte. Hoffe ich konnte dir bzw. euch helfen & es ist nicht zu kompliziert erklärt ;P

Antwort
von Spiky2008, 23

Bei aller Liebe zu meiner Mutti.
Aber ich würde sie höchstens ein bisschen schritt reiten lassen(mit meiner Aufsicht). Mein Pummelchen ist zwar ihr Eigentum (bin minderjährig),aber ich mag keine Anfänger auf ihm.

Es gibt ja auch schulponys,auf denen sie erstmal lernen kann und dann kann sie ja mal dein Pferd reiten.

Liebe Grüße:)

Antwort
von LLenaXD, 32

Longieren oder führen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten