Frage von BigPump1994, 48

Hey meine Freundin hat eine Katze bekommen die aber schon 13 ist? Und sie ist heftig scheu und will nicht essen oder auf Klo was kann man tun?

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 9

Das ist bei neuen Katzen vollkommen normal. Stellt Futter, Wasser und Katzenklo da auf, wo die Sachen immer stehen werden und lasst vor allem nachts die Wege dahin offen.

Neue Katzen gehen meist nachts auf Erkundungstour und fressen und benützen dabei meist auch das Katzenklo.

Redet viel und mit leisem Ton mit der Katze, auch wenn sie sich versteckt hält, nennt sie öfters bei ihrem Namen, vor allem dann, wenn Ihr das Futter serviert.

Ansonsten lasst die Katze mal vorläufig in Ruhe, zwingt sie nicht zu etwas, das sie nicht will und ich denke, dass sie mit der Zeit auch zutraulicher werden wird.

Aber habt einfach Geduld, Geduld und nochmals Geduld.

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, 13

Wie wäre es mit: Die Katze erst mal in Ruhe ankommen lassen?

Eine Katze ist keine Maschine, die auf Knopfdruck funktioniert, sondern ein Wesen mit Gefühlen und Ängsten. Das Tierchen ist ganz neu dort, alles ist fremd, die Gerüche, die Geräusche, die Menschen... . Das macht der Katze Angst. Dazu muss sie erstmal verarbeiten, dass sie nach 13 Jahren ihre gewohnte Umgebung und ihre gewohnten Menschen verlassen muss. Das ist für Menschen schon schwer, die nachvollziehen können, warum sie einen Ortswechsel machen müssen. Die Katze versteht ja gar nicht, was da passiert.

Bis die Miez sich richtig eingelebt hat, werden Monate vergehen. Das erfordert viel Ruhe und Geduld, Liebe und Verständnis. 

Das Tierchen muss völlig in Ruhe gelassen werden. Nur lieb mit ihr reden, nicht anfassen, und auf keinen Fall hochheben, außer sie kommt von selber.

Sie wird mit der Zeit schon fressen, wenn man es ihr immer in die Nähe hinstellt und sie nicht drängt. Futter immer auswechseln, nicht dass es schlecht wird.

Und wenn sie nicht frisst, muss sie natürlich auch nicht auf´s Klo. Neue Katzen fressen meist in der Nacht und benutzen das Klo, wenn sie ihre Ruhe haben.

Also Gruß an die Freundin, sie soll die Tigerin einfach lassen. Mit Gewalt erreicht sie gar nichts, eher das Gegenteil. Ruhe, Ruhe und nochmal Ruhe und einen großen Sack voll  Geduld, dann wird das auch mit der Freundschaft zwischen Mensch und Katze :o) .

Antwort
von Naiver, 16

Lasst ihr bitte alle RUHE! Also bitte nicht mit "Gutschi-Gutschi!" locken und auch gar nicht tätscheln oder bedrängen! Katzen sind ausgesprochene Reviertiere, das bedeutet, dass sie jetzt aus ihren angewohnten Revier herausgerissen wurde und bei deiner Freundin das wahre Trauma erlebt! Wirklich die Katze hat ein paar Tage lang puren Stress! Fressen ist dann auch ne Ruhe- und Stimmungsfrage, erstmal nicht so vordringlich wichtig. Wohl aber das Saufen von klarem, leitungskaltem Wasser! Ein paar Wassernäpfe können erstmal gut in der Wohnung verteilt sein.

Wirklich - lasst sie alleine und kümmert euch bitte nur sehr dezent. Die Katze soll sich in keinem Fall 'angegriffen' fühlen, verstehst?

Das mit dem Klo ist etwas komplizierter. Ich vermute, dass die erfahrene Katze das Klo als solches erkennt und auch problemlos annimmt. Jedesmal, wenn ich neuen Katzenbesuch habe oder bei meinen Leuten, kommt der offene Korb zu allererst in die Nähe des Katzenklos. Die verängstigte Katze wird erst länger brauchen, den Korb zu verlassen und das Klo ziemlich zuverlässig fürs Geschäft und zum Scharren erkennen. Und vor allem, im Falle des Druckes auch sofort wiederfinden. Habt bitte Geduld, sie muss am ersten Tag nicht unbedingt etwas fressen. Am Tag darauf wird sie Appetit haben. Wasser ist wichtiger. Alles Gute den beiden WG-Schwestern! :- )


Antwort
von miboki, 26

Sie braucht viel Zeit und Ruhe um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Am besten ist es, wenn Deine Freundin das Tier erst einmal in Ruhe lässt. Auch wenn die Katze mal vorsichtig aus ihrem Versteck kommt, nicht gleich darauf losstürmen sondern abwarten. Die Katze kommt von selbst, wenn sie soweit ist. Und wenn man ihr zeigt, wo das Klo und das Fressen stehen, geht auch das von selbst.  Das kann einige Wochen dauern, bis die Katze den Schock überwunden hat und Zutrauen findet.

Antwort
von annisimoni, 19

Vom Tierarzt abklären lassen, ob die Katze überhaupt gesund ist. Ansonsten Futter und Wasser hinstellen und die Katze in Ruhe lassen, bis sie sich eingewöhnt hat. Viele Katzen fressen die ersten Tage nur, wenn sie ganz alleine sind oder des nachts, weil sie Angst vor den neuen Menschen haben. Und das Katzenklo suchen sie auch erst auf, wenn sie sich sicher fühlen. Katzen können eine ganze Weile aufhalten. Also versucht nicht, die Katze zu bespielen bzw. zu bedrängen, solange sie sich noch fremd fühlt.

Antwort
von oki11, 21

Auch ich kann Euch nur anraten das Tier völlig in Ruhe zu lassen!

Sie ist 13 ggf. aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen und muss sich nun an die neue Umgebung gewöhnen und an Euch!

Stellt sicher, dass Sie genug Wasser und Nahrung hat und auch bitte daran denken das Futter zu wechseln - das Futter darf nicht angetrocknet sein

Um ihr auch zu zeigen, dass ihr es absolut gut meint, dann kauft Euch  Kalbsleberwurst , die auf ein kleines Tellerchen streichen und in die Nähe der Katze platzieren UND DANN DEN RAUM VERLASSEN.

Wichtig: Bitte nicht bedrängen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten