Frage von Lupster, 45

Hey, Longboard Todesfalle?

Hey Leute, meine Eltern sind streng gegen ein Longboard, weil es ja eigendlich nicht für die Straße zugelassen ist und auch gefährlich ist. Habt ihr irgendwelche Argumente die dem entgegensetzten können. bzw. Argumente die FÜR ein Longboard stimmen?

Ich weiß natürlich das ein Longboard nicht ganz ungefährlich ist...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von XYc88, 5

-du bist mobiler
-du bist an der frischen Luft
-nach einer Zeit hast du einen besseren Gleichgewichts Sinn
-Longboards sind sehr wohl auf der Straße erlaubt so lang du net den Straßenverkehr blockst

Hoffe das reicht
LG XYc88

Antwort
von XNightMoonX, 22

Ein Longboard ist nicht gefährlicher als ein Fahrrad, Inliner etc. Der Straßenverkehr bleibt auch immer gleich gefährlich. Egal ob Fahrrad, Longboard oder auch Auto. Einen Unfall kann man immer haben und tödlich kann ebenfalls jeder Unfall sein. Selbst wenn man nur zu Fuß unterwegs ist.
Auf der Straße darf man durchaus Longboard fahren. Man sollte es nur nicht auf der Hauptstraße und stark befahrenen Straßen machen. 30er Zonen, öffentliche Fuß- und Fahrradwege sind ebenfalls erlaubt. Rücksicht auf andere sollte man immer nehmen. Da macht das Longboard keinen Unterschied draus.

In diesem Sinne, ist die Einstellung Deiner Eltern widersprüchlich, außer sie lassen Dich auch sonst nie aus dem Haus. ;-) Das Longboard ist kein Auslöser dafür, dass was passieren muss. Da kann wirklich alles ein Auslöser sein. Wenn sie verhindern wollen, dass Dir was passiert, müssen sie Dich in Watte einpacken und ins Zimmer einsperren. Ansonsten wird das nichts. ^^

Frag sie mal, ob sie selber als Kinder auch nichts machen durften und immer schön brav waren. Haben Deine Eltern damals nicht draußen gespielt und was unternommen? Waren sie selber nie mit Rollschuhen, Fahrrädern oder was auch immer unterwegs?

Antwort
von DerPate19811, 41

Frag sie mal, ob sie früher kein Skateboard gefahren sind oder Rollschuhe.

Du kriegst sie vielleicht auf deine Seite, wenn du dir dazu Protektoren kaufst, das gibt ein Stück weit Sicherheit und nimmt ihnen vielleicht die Angst davor ein wenig.

Kommentar von Lupster ,

Kann ich mal versuche

Antwort
von Evodderblaue, 18

Sag deinen Eltern das du damit Mobil bist. Und das sie dich nicht Mehr fahren müssen.

Expertenantwort
von sk8terguy, Community-Experte für longboard, 24

ich versteh ehrlichgesagt nicht so ganz was esfür ein kriterium ist dass sie nicht für die straße zugelassen sind... auf den gehwegen ist man doch sowieso sicherer unterwegs.

und ansonsten... joa, longboarden ist auch nicht gefährlicher als fahrrad fahren... da können deine eltern dich auch gleich in watte einpacken und nie aus dem haus lassen.

Antwort
von DeniseD99, 25

Habe selbst eins, finde das Ding ist stabil und mir ist noch nichts passiert.

Antwort
von storcker2, 10

Mach einfach ein Unfall mitn Fahrrad so das du schwer verletzt bist und dann merken deine elter das alle Verkehrsmittel gefährlich sind

Kommentar von Lupster ,

Sr, aber ist das dein ERNST?!

Antwort
von AriZona04, 33

Ich kenne jemanden - weiblich auch noch - die sehr gut mit dem Longboard umgehen kann. Ich weiß also nicht, was dagegen spricht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community