Frage von DerFcBayern, 50

Wurde ich abgezogen, was meint ihr?

Ich wollte einen Artikel bei ebay Kleinanzeigen kaufen im Wert von 70 €.

Der/die Person wohnte in München ich in Hannover. 

Dann wollte ich ihn fragen, ob er es verschicken würde, er meinte ja. Dann wollte er einen Amazon Gutschein per E-Mail von 70 €, hab ihm den geschickt und dann meine Adresse. Er meinte dann, ok gut und jetzt hat er die Anzeige rausgenommen. 

Ist ja auch gut, weil ich sie quasi gekauft habe. Aber er antwortet mir seit 2 Tagen nicht. 

Habe ihn nachdem ich ihm das Geld geschickt habe, verschicken sie es morgen? Und er sagt jetzt nix und hat auch alle seinen anderen Anzeigen rausgenommen.

Was kann ich jetzt tun wenn mein Artikel gar nicht kommt??? 

Bitte hilft mir und ich wollte sagen - ich bin erst 15

Antwort
von SchwarzwaldLea, 32

Hallo DerFcBayern, 

meiner Meinung nach, wurdest Du wirklich "abgezogen". Die "berühmten schwarzen Schafe" gibt es leider überall. 

Liebe Grüsse Lea

Expertenantwort
von haikoko, Community-Experte für Ebay, 42

Wurde ich abgezogen?

Höchstwahrscheinlich. ebay-Kleinanzeigen ist ein Selbstabholmarkt. Die Hinweise dazu findest Du in den Sicherheitshinweisen von ebay-Kleinanzeigen. Das wird auch permanent eingeblendet:

http://images.gutefrage.net/media/fragen/bilder/ebay-kleinanzeigen---einblendung...

Du kannst noch nicht mal eine Strafanzeige erstatten, weil die Daten, an die Du den Gutschein-Code geschickt hast, inzwischen wohl schon Geschichte sind.

ebay-Kleinanzeigen ist nicht ebay. Die Anmeldungen erfolgen anonym.

Antwort
von franneck1989, 40

Das war dann das berühmte "Lehrgeld". Die 70 Euro siehst du nie wieder.

Ebay-Kleinanzeigen ist nicht für den Versand gedacht. Erst Recht nicht, wenn man mit solchen dubiosen Methoden wie Amamzon-Gutscheinen bezahlt.

Mit 15 hast du bei Internet-Geschäften sowieso nichts verloren. Wenn du etwas haben willst, dann solltest du deine Eltern fragen. Die kennen sich hoffentlich besser aus, und wirksame Verträge kannst du alleine sowieso nicht abschließen

Antwort
von Warhero2, 50

Hey DerFcBayern,

Es kann immer mal vorkommen, dass man auf solchen Handelsplattformen betrogen wird. Bevor du allerdings etwas dagegen unternimmst, solltest du wirklich noch einmal versuchen, die Person zu kontaktieren. Die meisten Leute haben entweder eine E-Mail-Adresse, eine Telefonnummer oder ihre Adresse angegeben. Wenn dir die Person nicht antwortet, kannst du diesen Schritten folgen:

http://www.ebay-kleinanzeigen.de/schadensmeldung.html

Ich wünsche dir noch viel Erfolg und hoffe, dass du deinen bezahlten Artikel noch bekommst :)

mfg Warhero

Antwort
von Carlystern, 30

Tja da hast du wohl großen Mist gebaut.  Zwar ist es noch sehr früh.  Jedoch bin ich fest überzeugt das er dich abgezogen hat. Kleinanzeige ist nur für Barzahlung und selbstabholung gedacht und dazu kommt nocj du hast null in der jand gegen ihn.

Antwort
von imager761, 32

Mit 15 solltest du lesen und verstehen können (Foto). Wer dies ignoriert, muss wissen, was er (sich damit an-)tut.

Selbstverständlich ist der Anbietername und die Adresse eine fake und der Verkäufer unter der Postanschrift nicht zu ermittlen oder darf bestreiten, derjenige zu sein, der dich abzog und deinen Gutschein annahm.

G imager761

Antwort
von xNoNiC, 26

Geld weg. Pech gehabt.

Antwort
von youarewelcome, 2

Wurde ich abgezogen, was meint ihr?

Kannst Du vielleicht die ganze Frage in normalem Deutsch nochmal einstellen?? Les Dir Dein Gestammel doch mal selbst durch, da blickt kein Aussenstehender durch...und was in drei Gottes Namen ist bitte "abgezogen"....könnte es sein, dass Du damit "abgezockt" meinst....?? Weisst Du die Mehrheit der User hier bei GF sind aber nicht dazu da um Hieroglyphen zu entziffern, sondern auf verständlich und klar definierte Fragen zu antworten und das Gestammel von oben kann KEIN normaler Mensch verstehen. Also bitte nochmal auf DEUTSCH! Mit 15 müsste man einfache Sätze formulieren können.

Antwort
von GevatterFritz, 34

Das sieht leider nicht gut aus für dich. Hast du denn seine Adresse?

Antwort
von blackhawk2014, 30

Wieso bezahlt man auch mit einem Gutschein?

Wenn, dann zahlt man per Überweisung oder noch besser PayPal, dann kann man gegen die Person vorgehen.

Sorry, aber da hast du dir selbst ein Ei gelegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community