Frage von GREKKONIKO, 81

Hey Leute wollte fragen ob weed bzg Canabis Schädlich ist macht es schäden mit dem Körper würd mich für ne Antwort freuen?

Antwort
von mranon98, 34

Ja und nein, Wenn du nicht mit Backst oder es Vaporisierst Schdet der Rauch deiner Lunge und dem Kehlkopf. Aber andernfalls ist es Gesundheitsfördernd, es bekämpft Krebs (Rauch verusacht aber möglicherweise Krebs aber wenn du kein oder wenig Tabak verwendest kannste da Jahrzehnte drauf warten und hast immer noch nix)

Antwort
von Leonider, 50

kann psychische Schäden verursachen, wenn zu viel im Jugendalter konsumiert oder wenn eine spezielle Veranlagung vorhanden ist.

Kann beim rauchen Lungenschäden verursachen, meines Wissens nach allerdings nicht so sehr wie Tabakkonsum.

Kann relativ schnell abhängig machen, allerdings nur psychisch und nicht physisch.

Kommentar von mranon98 ,

Schnell machts net abhängig, aber es kann unter umständen abhängig machen.

Kommentar von Leonider ,

bei jedem anders. Aber vor allem nur psychisch nicht physisch.

Antwort
von Maggifrog, 55

Mhmm...bin jetzt knapp 50 Jahre und habe mit 25 ganze 4 Jahre konsumiert. War zu dieser Zeit nicht gut drauf körperlich und geistig, aber Spätfolgen hab ich nicht. Bin Fit in der Birne und habe nen Adoniskörper mit 3D Bauch.

Antwort
von aXXLJ, 25
Antwort
von Alex0900, 42

Am wenigsten schädlich ist es aufjedenfall wenn dein Körper und dein Gehirn ausgewachsen ist also frühestens erst ab 21

Wenn du schon früher kiffen willst würd ich es aufs party machen beschränken bzw nur ein mal im monat

Und ja die dosis macht das gift! 

Lg.

Kommentar von mranon98 ,

Cannabis ist kein Gift.

Antwort
von lysi3, 57

wie oft konsumierst du denn? kommt auf dosis und häufigkeit an

Antwort
von warmersaft, 48

Kommt aufs Konsumverhalten an. Einmal in der Woche halte ich für unbedenklich, aber sobald es regelmäßig gemacht wird hinterlässt es seine Spuren.

Antwort
von PrimeExpert, 28

Cannabis schadet nicht deinem Körper. Das liegt daran, da THC

kein Nervengift ist und wir von Haus aus Cannabinoidrezeptoren besitzen.
Ja, unser Körper produziert Cannabinoide zur Schmerzstillung 

Cannabis kann psychisch jedoch einiges anrichten. Es kann latente Psychosen triggern und bei exzessiven Konsum auf Dauer verklatscht machen. Soviel wie ich weiß, betäubt es nur die Hirnregionen und bei Abstinenz regenerieren sich diese und man wird klarer. 

Aber auch die meisten Cannabispsychosen sind reversibel. 

Cannabis kann definitiv einiges in der Medizin erreichen und einiges an Leid ersparen. Hat viele Einsatzgebiete. Genutzt wird es leider kaum. Schade.

Kommentar von mranon98 ,

Danke endlich jemand der was weiß und nicht wie die ganzen leute die noch denken Cannabis ist eine einstiegs Droge.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten