Frage von ThePugser, 54

Hey Leute, wie überzeuge ich meine Eltern davon, dass Work and Travel etwas durchaus sinnvolles ist?

Aaalso...da ich nicht weiß, was ich nach dem Abi im Jahr 2017 machen soll, ziehe ich einen Aufenthalt im Ausland in Erwägung, z. B. Work and Travel in Australien. Meine Eltern sind allerdings alles andere als begeistert davon und fänden eine Ausbildung gut, wobei ich nicht mal nen Beruf gefunden habe. Fände es toll, wenn jemand vielleicht mal in der gleichen Situation gewesen ist und mir ein paar hilfreiche Tipps und triftige Argumente liefern könnte, die mir weiterhelfen könnten.
Vielen Dank schon im Voraus:)

Antwort
von Edith08, 32

Ich bin zwar erst 14 will aber auch mal work and travel machen meine eltern würden mich auch dabei unterstützen. Ich finde genau wenn man nicht weiß was man für eine ausbildung machen soll ist es gut mal ein Jahr etwas anderes zu machen neue leute kennen lernen und sich auszutauschen. Du hast auch sehr viel zeit darüber nachzudenken in diesem einem jahr. 

Kommentar von ThePugser ,

Danke, ja das stimmt, und selbst wenn man sich danach immer noch nicht sicher ist was man macht, ist das aus meiner Sicht kein verschwendetes Jahr, aber das sehen halt nicht alle so:)

Antwort
von Lachlan, 24

Gegen eine Ausbildung oder ein Studium spricht ja nichts. Aber man sollte zumindest wissen, was man lernen oder studieren will. Wer seine Interessensgebiete noch nicht so wirklich gefunden hat, sollte mal ein Jahr Auszeit nehmen. Das kann man sehr gut mit work&travel in Australien oder Neuseeland. Oder mit Freiwilligenarbeit (Volunteer) in verschiedenen Bereichen und Ländern. Für Dich und die Entwicklung Deiner Persönlichkeit und Selbstständigkeit ist so ein work&travel-Jahr sicherlich sehr sinnvoll und hilfreich. So nebenbei lernst Du noch eine Fremdsprache fließend zu sprechen, was sicherlich bei Deiner späteren Ausbildung hilfreich sein kann. Da Du z.B. für w&t in Australien, neben dem Hin- und Rückflug-Ticket auch noch 3.000€ auf dem Konto vorweisen können solltest, kannst Du ja schon mal anfangen, die Grundlagen für w&t zu legen. Das überzeugt meist mehr, als nur Gerede über das, was man will. Viel Erfolg bei dem Gespräch mit Deinen Eltern.

Infis siehe z. B. hier: www.working-holiday-visum.de/australien/working-holiday-visum-australien.html und www.australia.com/de-de/planning/working-holiday-visa-faq.html

Kommentar von ThePugser ,

Danke für die Antwort:) sehe ich genau so, und dass man nebenbei noch Englisch lernt finde ich ebenfalls sehr sinnvoll. Und dass ich die Voraussetzungen schon mal schaffen könnte ist wirklich ne gute Idee, das ist jz natürlich die Herausforderung;)

Kommentar von Lachlan ,

ThePugser, das überzeugt mehr als jedes Wort und macht die Ernsthaftigkeit Deines Wunsches deutlich. Viel Erfolg.

Antwort
von relevant, 9

Wieso Australien? Wenn du von deiner Idee selbst überzeugt sein wirst, wird es dir leichter fallen deine Eltern zu überzeugen. Du musst nur wissen was du konkret möchtest. Das fängt schon bei der Wahl deines Ziellandes an.

Frage doch bei deinen Eltern nach ob ein anderes Land ihre Bedenken zu deinen Plänen mindert.

Kommentar von ThePugser ,

Okay da hast du Recht, aber hilft in dem Fall nicht weiter, da meine Eltern generell nicht für ein Auslandsjahr sind, egal welches Land.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community