Frage von Messino1988, 92

Bis wann muss man spätestens die Nebenkostenabrechnung bekommen haben und wann muss die Steuererklärung eingereicht werden?

Hey Leute Ich wollte meine Steuererklärung machen lassen. Nun würde ich gefrage nach meiner Nebenkostenabrechnung. Dort könnte ich ebenfalls Geld absetzen. Aber ich habe diese Abrechnung immerst erst im November oder Oktober bekommen. Nun meine Frage. Bis wann muss ich diese den normal spätestens bekommen haben? Weil die Steuererklärung muss ich ja vor November gemacht haben oder?

Antwort
von anitari, 54

Der Vermieter muß, wenn er eine Nachzahlung geltend machen will, dem Mieter die Betriebskostenabrechnung spätestens 12 Monate nach Ende des Abrechnungszeitraumes zustellen.

Das einzige was man als Mieter aus der BK-Abrechnung steuerlich geltend machen kann, sind die haushaltsnahen Dienstleistungen.

Diese muß der Vermieter auf Anforderung ausweisen.

Antwort
von schleudermaxe, 67

Da ja die Beträge im laufenden Jahr fällig sind, zählen sie auch steuertechnisch in das laufende Jahr. Also die Dinger aus 2015 in die Steuer für 2015 und die ist abzugeben in 2016.

Viel Glück.

Kommentar von Messino1988 ,

Genau ist nur meine Frage bis wann müsste ich den meine Nebenkostenabrechnung für 2015 bekommen? Bekomme ich immer erst ende 2016 aber dann ist es zu spät und ich kann diese nicht mehr absetzen...

Kommentar von Bakaroo1976 ,

Einfach die Nebenkostenabrechnung 2014 für die Erklärung 2015 einreichen - die Werte der ansetzbaren haushaltsnahen Dienst- und Handwerkerleistungen unterscheiden sich meist nicht sehr von Jahr zu Jahr. Das akzeptiert das Finanzamt erfahrungsgemäß.

Antwort
von kenibora, 60

Nebenkostenabrechnung als Mieter (hast Du nicht viele Absetzmöglichkeiten)oder Vermieter....? Wir bekommen die letzte Abrechnung (haben zwei verschieden gtrennte, Heizung separat und der Rest auch separat) meistens auch erst im September oder Oktober. Dann muss darüber erst mehrheitlich beschlossen werden.....usw. Habe einen Steuerberater, der macht das schon einige Jahre....


Kommentar von schleudermaxe ,

... aber über eine Nebenkostenabrechnung muß doch keiner etwas beschließen, oder?

Kommentar von kenibora ,

Jede WG muss eine/die Abrechnung beschliessen! Wie gross ist denn Deine "Hausgemeinschaft"? Gibt es eine Verwaltung?

Kommentar von anitari ,

Ups, das DH war aus versehen.

Jede WG muss eine/die Abrechnung beschliessen!

Quatsch mit Soße.

Die Abrechnung erstellt der Vermieter.

Kommentar von kenibora ,

Sorry, wenn Du Dich besser auskennst.... Jeder Vermieter erstellt logischerweise die Abrechnung an seinen Vermieter, aber er kann sie erst erstellen wenn die Gesamtabrechnung von allen Eigentümer beschlossen und abgestimmt sind. (Ausgenommen ein Ein- oder Zweifamilienhaus! Da kann und muss alles der Eigentümer machen)

Kommentar von anitari ,

Ausgenommen ein Ein- oder Zweifamilienhaus! 

Oder einem Objekt mit 100 Wohnungen oder mehr die alle einem Eigentümer gehören.

Kommentar von schleudermaxe ,

Moment, wie reden von einer BK-Abrechnung. Eine WEG kennt so ein Ding nicht. Die haben eine Hausgeldabrechnung und die können sie genehmigen oder auch nicht. Darunter hat ein Mieter aber nicht zu leiden, so jedenfalls aktuell viele Gerichte, auch die hier bei uns.

Zudem können die nur die gemeinschaftliche Kosten und Lasten im Koffer haben und die rein wohnungsbezogenen wie Grundsteuer kenne die doch gar nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten