Frage von Checker5931, 98

Ich habe heute einen Termin beim Gericht mit einer Anhörung. Muss ich dahin oder nicht? Es geht um 80 Sozis.

Hey Leute, es ist keine Ladung als Beschuldigter ,,Zitat´: soll nach der Anhörung darüber entschieden werden, ob gegen sie ein Arrest zu verhängen ist, da die aufgegebenen Stunden unentgeltlicher Arbeit nicht geleistet worden sind.  Termin zur Anhörung: balbla bla bla und so weiter :)

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 26

Offensichtlich stellt sich der Sachverhalt so dar, dass man dir wegen einer Straftat Sozialstunden verordnet hat. Du hast sie aber nicht abgeleistet. Nun wird der Richter aller Voraussicht nach Arrest, d.h. eine Freiheitsentziehung anordnen. Sie geht bis maximal 4 Wochen (§§ 11 Abs. 3; 16 JGG).

Du kannst dich also drauf einstellen, dass du,  auch wenn du der Verhandlung fernbleibst, ins Gefängnis gehst. Deine Anhörung ist nichts anderes, als dir eine letzte Chance zu geben.

Solltest du der Arrestladung nicht folgen, kannst du davon ausgehen, dass man dich abholen und einsperren wird. Der Erlass eines HB ist durchaus möglich. 

Das alles ist kein "blahblah" sondern die Möglichkeit des Rechtsstaates, renitente Mitbürger zur Räson zu bringen. Bildlich gesprochen stehst du mit einem Fuss im Gefängnis und mit dem anderen auf einer Bananenschale. 

Du solltest mal an deiner Einstellung arbeiten, letztlich hat der Richter einen sehr langen Arm und sitzt im Zweifel immer am längeren Hebel. 

Antwort
von Nordseefan, 56

Sicherlich musst du hin. Wenn du weg bleibst, kann das noch mehr Ärger für dich geben - auch finanziell.

Antwort
von lohne, 61

Wenn du eine Ladung bekommen hast, musst dort auch rechtzeitig erscheinen. Da versteht das Gericht keinen Spaß.

Antwort
von istdochegaltom, 28

Dann gibt es ein Arrest, wobei die ausstehenden Sozialstunden mit dem Arrest (in der Regel) nicht abgegolten sind. Also aufhören mit "bla bla" und arbeiten gehen. Hat sicherlich auch seinen Grund ;-)

Antwort
von RobertLiebling, 16

Die Anhörung dient dazu, dass Du Deinen Standpunkt darlegen kannst. Das hat mit dem rechtsstaatlichen "Anspruch auf rechtliches Gehör" zu tun. Wenn Du nicht hingehst, wird eben nach Aktenlage entschieden.

Antwort
von Kapodaster, 58

Ja, musst du.

Antwort
von macqueline, 49

Das ist Pflicht.

Antwort
von mtx95, 55

Wenn du eine Ladung als Beschuldigter bekommen hast musst du hin. Bitte formuliere deine Frage ein bisschen präziser. 

Kommentar von Checker5931 ,

nein es ist keine Ladung als beschuldigter ,,Zitat´´ : soll nach Anhörung darüber entschieden werden ob gegen sie ein Arrest zu verhängen ist da die aufgegebenen stunden unentgeltlicher arbeit nicht geleistet worden sind  Termin zur Anhörung : balbla bla bla und so weiter :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten