Frage von sporadischHier, 26

Hey Leute, ich habe eine Zeit lang kein Kindergeld bezogen obwohl ich anrecht hatte. Für die Nachzahlung wollen die aber einen Wisch den.... Siehe Frag detail?

Hier nochmal ausführlich:

Ich hab vom september 2013 bis mai 2014 ein auslands fsj gemacht. wie sich vor kurzem rausgestellt hat, hat mein Vater währen der Zeit kein Kindergeld bekommen (er hats erst spät bemerkt ^^). Ich hatte damals eine Bescheinidung für das Fsj abgegeben. Jetzt wo wir die Nachzahlung verlangen, reicht ihnen das aber nicht mehr und sie verlangen eine FsJ bescheinigung für die sie eine Frist gesetzt haben, die ich leider nicht einhalten kann. Danach verfällt nach deren Aussage mein Anspruch auf die Nachzahlung von über 1000 €

Ist das rechtens? gibt es noch andere möglichkeiten die Frist zu "verlängern"?

vielen Dank, Lucas

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Kindergeld, 26

Beantrage eine Fristverlängerung mit der Begründung,dass du diesen Nachweis innerhalb dieser gesetzten Frist nicht bekommen kannst !

Selbst wenn dies abgelehnt werden würde,verfällt der Anspruch nicht,es könnte dann nur der Antrag abgelehnt werden,weil die Frist nicht eingehalten wurde.

Dann musst du bzw.deine Eltern nur wieder einen neuen Antrag stellen und den geforderten Nachweis beilegen.

Der Anspruch würde erst nach 4 Jahren verfallen,denn Kindergeld kann man rückwirkend für 4 Jahre bekommen,wenn die Anspruchsvoraussetzungen vorgelegen haben und man das nachweisen kann.

Tatsächlich sind es sogar mehr als 4 Jahre,wenn man angenommen noch im Dezember 2015 einen Antrag stellen würde und ggf. schon die benötigten Nachweise erbringen würde,dann könnte man rückwirkend Kindergeld bis zum Jahr 01.01.2011 bekommen.

Nur würde dann das Einkommen bis zum 31.12.2011 eine Auswirkung auf den Anspruch haben,weil die Grenze für das Einkommen erst am 01.01.2012 gefallen ist und vorher bei 8004 € Brutto pro Jahr lag.

Kommentar von sporadischHier ,

Klasse!
Danke für die ausführliche Antwort!

Antwort
von Allexandra0809, 24

Setze Dich mit der Kindergeldkasse in Verbindung und teile dort mit, dass Du mehr Zeit brauchst, um die Unterlagen zusammen zu bekommen. Melden solltest Du Dich auf jeden Fall, am besten dann auch immer schriftlich festhalten, damit Du dann was in der Hand hast.

Antwort
von leaamarie, 22

Beantrage eine Fristverlängerung und lege ausführlich dar, warum du diese gesetzte Frist nicht einhalten kannst. Und ja, das ist rechtens.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community