Frage von xaniri, 93

Hey Leute. Ich habe die Ausbildung als Verkäuferin gemacht, nun möchte ich aber den Beruf wechseln habe nur einen hautschulabschluss.

Habe meine Ausbildung 2014 abgeschlossen. Aber mittlerweile geht mir dieser Beruf einfach nur auf die Nerven, wenn ich das mal so sagen darf. Die Kunden werden einfach immer unfreundlicher und undankbarer genauso wie asozialer. Es kommt mir so vor das es von Jahr zu Jahr schlimmer wird. Und als Verkäuferin/Kassiererin wird man eh nur wie ein Stück Dreck behandelt und darf sich solche Sprüche anhören wie: Das ist doch dein Job uns hinterherzuräumen, du hast doch sonst nichts zu tun (oder ähnliches). Und das will ich mir nicht mehr geben müssen.

Ich bin vllt nicht mega Intelligent aber auch nicht so dumm das ich mir sowas fast täglich anhören muss.

Nun wurde ich von der Argentur für Arbeit in eine Maßnahme gesteckt, da ich mich neu orientieren will. Ich weiß leider nur nicht wirklich in welche Richtung es gehen soll. Hab schon allesmögliche bei Goggle eingegeben und hab keine Ideen mehr :D.

Meine Hobbies/Interessen sind zb:

basteln (nicht wie damals in der Schule sondern eher eine alte Komode auffrischen oder so)

dekorieren

fotografieren

kochen

bin gerne in der Natur wobei ich nicht wirlich 'nen grünen Daumen habe. ^^

Vorab: als Köchin möchte ich nicht arbeiten da ich weiß wie hart der Job ist.

Es wäre schön wenn ich geregelte Arbeitszeiten habe wie zb. 7.00 od. 8.00 uhr bis 16.00 od 17.00 uhr.Habe aber kein Problem auch am Wochenende zu arbeiten. Eine Teilzeitstelle würde sich auch erstmal anbieten um in den Beruf erstmal Fußzufassen.

Danke schon mal im Vorraus. :)

Antwort
von Spielwiesen, 26

Hallo Xaniri,

erkundige dich doch mal nach Abendschulabschlüssen wie Mittlere Reife. Das ist durchaus machbar und du hast deutlich mehr Möglichkeiten. Wo und wie es gehen kann, kann man heute oft googeln. Oft bietet die Volkshochschule so etwas an (hier als Beispiel ein Link: vhs-hd.de/programm/schulabschluesse/abendrealschule.html).

Zusätzlich kannst du einfach mal zu einem Schreiner- und einem Tischlerbetrieb gehen - mach vorher einen Termin - und lass dir die Arbeit mal vor Ort erklären. Noch eine Anlaufstelle ist die Handwerkskammer. Dort kann man dir mit Fachinformationen weiterhelfen, damit dir klar wird, welches deine Richtung ist. 

Was glaubst du, wie froh viele Betriebe über Leute mich echtem Interesse sind! Viele haben Nachwuchsprobleme, finden keine Auszubildenden und in Traditionsbetrieben ist sehr viel Wissen, das weitergegeben werden soll und will. Ich könnte mir denken, dass die dich mit Kusshand nehmen.

Und Schulnoten sind eine Sache, die oft durch die Pubertät nicht so gut geworden sind - aber dann ist es auch schon passiert. Man hat aber immer noch eine zweite Chance im Leben!

Das wünsche ich dir sehr!

Wenns dich interessiert: ich habe mich mit damals 30 Jahren entschlossen, mein Abi nachzumachen. Es war eine Aktion über insgesamt 4 Jahre (inkl. ein halbes Jahr Vorbereitungskurs), es gab gleich neue Freunde mit gleichen Interessen und wir haben in irre tollen Gruppen gemeinsam gelernt und uns gegenseitig geholfen, denn jeder hat seine Stärken und Schwächen. Anschließend habe ich  (von 35 bis 41!) noch ein Studium absolviert. Mein Ziel habe ich auch mit dem Motto 'DU SCHAFFST, WAS DU SCHAFFEN WILLST' erreicht; immer, wenn ich schwächelte, gab mir das die Kraft wieder und ich habe alles auch gut geschafft.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Kommentar von xaniri ,

Wow echt Klasse !!!

Weiß gerade gar nicht was ich Antworten soll :D

Soweit ich weiß muss man doch die Abendschule selber bezahlen oder nicht ? Und ich möchte ungern wieder zur Argentur für Arbeit fahren nur um mir anhören zu dürfen das ich keine Finanzielle Unterstüzung bekomme aus welchen Gründen auch immer ( hatte schon genug Probleme mit den).

Mit einer 2ten Ausbilung wäre ich auch einverstanden das ich dadurch meine mittlere Reife schaffe was ich leider in der ersten Ausbildung nicht geschafft habe.

Und ja das mit den Schulnoten war nicht so der Renner bei mir haha. Aber wie du schon sagtest ''die Pupertät''. Bin aber froh das ich doch noch zur Vernunft gekommen bin und einigermaßen weiß was ich für Interessen habe.

Jedoch bin ich eher der Mensch der lieber arbeitet statt die Schulbank zu drücken, aber wer weiß vllt entscheide ich mich mit 30 auch dazu Abi zu machen :P

Kommentar von Spielwiesen ,

Schau doch mal, welche VHS für dich zuständig ist. Dort ruf an oder über die Webseite und erkundige dich nach den Kosten. (Beispiel VHS Frankfurt: Realschulabschluss, 1 Jahr, 620 € - das sind schlappe 52 € im Monat - also sicher zu schaffen. Das Geld kann man bestimmt steuerlich absetzen oder bekommt irgendwo eine Förderung. Sei offen für jeden Hinweis.

Alles hängt jetzt davon ab, ob du im Moment arbeitest und wie alt du bist. Bei der VHS kann man dir sicher sagen, wie du weitermachen kannst, und jetzt beeil dich, das alles rauszubekommen, denn die Kurse fangen nach den Sommerferien an! Tempo!

Insgesamt hättest du, wenn du dich für den Schulabschluss entscheidest, noch ein bisschen Luft für den weiteren Berufswunsch.

Schreiner(Tischler) sind für eine Frau - je nach Begabung - schon eine Sparte, wo man technisches Verständnis haben sollte, rechnen kann - und ja, auch Kunden zufriedenstellen muss. Also etwas Kommunikation ist immer dabei! Aber wenn ich von etwas begeistert bin (= da steckt 'Geist' drin!!), kommst du immer gut rüber bei Kunden! Ohne Begeisterung geht eigentlich gar nichts im Berufsleben. Deswegen ist es so wichtig, was für einen Beruf man wählt. Am besten einen, auf den man später aufbauen kann, denn Interessen ändern sich im Laufe des Lebens.

An deiner Stelle würde ich mir ein Blatt Papier nehmen und anfangen: (oder du setzt dich an den PC und tust das gleiche dort) 

a) Richtung Schreiner: Adr. + Tel. Nr. notieren, Handwerkskammer, Berufsberatung fragen, wie du vorgehen könntest. Immer Notizen machen und schrittweise vorgehen.

b) Realschulabschluss nachholen: VHS-Adresse, Ansprechpartner suchen - und los gehts. Kannst du etwas Englisch? Das gehört zu den Voraussetzungen.

Mach mal, diese Art Dinge entwickeln oft eine Eigendynamik und ab geht die Post, bevor du dich versiehst. Und das macht so richtig Spaß! Wenn jemand spürt, dass du inneren Antrieb dafür hast, hilft man dir auch, du wirst staunen!

Ich habe mal in Berlin in den Hackeschen Höfen in einem Hausdurchgang den Spruch gesehen: "EIN WEG ENTSTEHT, INDEM MAN IHN GEHT" - und das ist so wahr!!!!! 

Alles Liebe!

Kommentar von Spielwiesen ,

Unter Umständen könnte es auch Bafög geben. Einfach erkundigen!

Kommentar von herzilein35 ,

Es gibt genügend kostenlose Abendrralschulen und da du eine Ausbildung hast, konntest du sogar wenn du den Aufnahmetest bestehst aufs Abendgymnasium aber die meisten nehmen rrst ab Mittlere Reife. Erkundige dich mal. Ich habe erst nach 2 Jahren meiner abgeschlossen Berufsausbildung die Abendrealschule besucht, da ich nicht wusste das es sowas gobt und immer nur von Abendgymnasium gelesen habe. Dort hatte ich gedacht ohne Mittlere Reife lauft nichts. Somit hat sich alles bei mir rausgezogert

Kommentar von Spielwiesen ,

@herzilein :

Ja stimmt, mein Abendgymnasium war seinerzeit auch kostenfrei. Ich nehme an, die vhs Frankfurt nimmt deshalb Geld, weil es ausschließlich Online-Kurse sind.  Für den Sprung von Hauptschule zu Abendgymn. braucht es aber schon ein bissle Mut und breite Grundkenntnisse, oder?

Wieso muss ein Arbeitgeber da zustimmen??????


VHS Frankfurt hatte ich schnell gegoogelt - klar, es gibt noch mehr Anbieter

Kommentar von herzilein35 ,

Du kannst die Mittlere Reife mit Ausbildung such nur schaffen wenn der Arbeitgeber einverstanden ist, das du Zusatzuntetticht besuchst ind Prüfung dadrin machst. Automatisch funktioniert das nicht.

Kommentar von herzilein35 ,

vhs Frankfurt? Nie im Leben. Dann lieber die Abendrealschule Frankfurt die ist kostenlos

Kommentar von herzilein35 ,

Die VHS nimmt immer Geld. Aber für was gibt es bei uns in Hessen kodtenlose Abendschulen. Aufnahme am Beispiel AG wäre Vorkurs im Februar. Anmeldung läuft ab 15. September. Abendrealschule nimmt halbjährlich auf. Aber man müsste wissen aus welchem Bundesland die FS kommt.

Kommentar von herzilein35 ,

Da der zusätzliche Schulbesuch während der Ausbildung in der Berufsschule, Arbeitszeit kostet.

Antwort
von HenrikLive, 59

Welche Richtung interessiert dich denn?
LG Henrik

Kommentar von xaniri ,

Naja das weiß ich selber nicht so genau.

Ich wäre auch bereit eine 2te Ausbildung zu machen.

Jedoch würde ich gerne einen Job ausüben wo ich feste Arbeitszeiten habe und keine Schichtarbeit mehr. Ich habe auch nichts dagegen am Wochenende zu arbeiten.

Nur möchte ich nicht mehr so viel oder am besten gar nicht mehr mit Kunden arbeiten.

Ist jetzt vllt blöd gesagt aber ich bastel gerne nicht wie damals in der Schule, sondern zb eine alte komode neu umgestalten oder auffrischen wenn man das so sagen kann.

Habe mich darüber auch schon informiert aber dafür muss man studiert haben. Nennt sich glaub ich Möbelrestaurator oder so.

Sowas könnte ich mir höchstens als hobby vorstellen wenn man sich ein wenig damit auskennt sprich: schleifen und lackieren von verschiedenen Holzarten und was dazu gehört.

Könnte mir auch was im büro vorstellen aber bin mir nicht sicher ob das was wird mit dem Hauptschulabschluss habe eine Durchschnittsnote von 2,6 und in der Ausbildung 3,5

 

Kommentar von HenrikLive ,

Also zum Beispiel Schreiner ist ein Ausbildungsberuf damit kann man arbeiten.
Büro könnte vielleicht schwer werden aber auch dort gibt es verschiedene Ausbildungsberufe und Bewerbungen schreiben kannst du immer und überall hin.
LG

Kommentar von xaniri ,

Ist Schreiner sowas wie Tischler ?

Habe schon semtliche Seiten durchstöbert und auch solch' komische Tests gemacht welcher Beruf zu mir passen würde aber alles was bei raus kam an Vorschlägen waren Berufe wo man studiren muss oder min. Abi haben sollte.

Kommentar von HenrikLive ,

ja is wie Tischler.
Aber bewerben kann man sich ja trotzdem das is ja das geringste Problem.
Ich habe selber ebenfalls einen Hauptschulabschluss wenn auch später einen Abschluss einer Realschule angehängt. 

Kommentar von xaniri ,

Das stimmt nur weiß ich halt nicht ob ich das Händchen für den Beruf habe. Und das mit dem Praktikum wird schwer da ich momentan noch einen Job habe wenn auch als Aushilfe.

aber würde wenn dann eher eine Art schulung machen weil ich zb nicht alles wissen muss ( wie schon gesagt wäre für mich eher ein Hobby).

Antwort
von herzilein35, 20

Hatte ich auch und dann meine Mittlere Reife nachgemacht. Ansonsten hast du nicht viel Chancen.

Kommentar von sozialtusi ,

Nein, das stimmt nicht. Man hat auch hne mittlere Reife gute Chancen im Job.

Kommentar von herzilein35 ,

Kommt darauf an was man machen möchte.

Antwort
von MalKu, 45

Vielleicht medizinische Fachangestellte? oder bei der Bäckerei?

Kommentar von xaniri ,

Ich glaube nicht das ich da mit einem Hauptschulabschluss eine Chance habe.

Habe schon mal eine Ausbildung als Bäckererfachverkäuferin begonnen das war mir aber zu monoton. Daher ist das thema ür mich abgeschlossen alle was mit Bäckerei zu tun hat. ^^ 

Kommentar von MalKu ,

Du wirkst aber schlau und sympathisch, ich würde es als medizinische Fachangestellte ausprobieren :)

Kommentar von Randler ,

Dazu brauch man Mittlere Reife, ohne wird es nicht klappen.

Kommentar von xaniri ,

Oh danke, mit der Antwort hätte ich jetzt nicht gerechtnet :D.

Kommentar von MalKu ,

Viele aus meinem Freundeskreis/Bekanntenkreis haben sich mit einen Hauptschul Abschluss als med. Fachangestellte beworben und wurden auch angenommen. Ihr Abschluss war halt sehr gut und beim Vorstellungsgespräch haben sie viel gepunktet. Es ist möglich!

Kommentar von xaniri ,

Bis jetzt kann ich nicht wirklich sagen das dieser Beruf was für mich wäre, aber ich werde mich mal darüber informieren was da alles so ansteht und welche Vorraussetzungen man braucht etc. :)

Kommentar von MalKu ,

Mach das :)

Kommentar von herzilein35 ,

Mfa braucht man Mittlere Reife oder warum meinst du habe ich diese nachgemacht. Furt Mfa muss man geboren sein.

Kommentar von sozialtusi ,

Zwingend brauchen tut man die auch als MFA nicht, das ist nicht richtig. Es erhöht die Chancen - das stimmt wohl.

Antwort
von Randler, 37

Schau mal auf Berufe NET. Kannst zum Beispiel locker mit einem Hauptschulabschluss Hauswirtschaftlerin oder Gebäudereiniger werden. Kommt ganz auf deine Vorlieben an.

Auch mit Hauptschulabschluss gibts in einigen Branchen Berufe in denen man reinkommt.

Kommentar von xaniri ,

Da habe ich schon nachgeschaut und auch auf der Seite Berufskunde.com bin da auf Berufsfinder oder wie das hieß gegangen und habe semtliche Eigenschaften, Tätigkeiten, Hobbies, etc. angelickt was ich mir vorstellen könnte, aber alles was da raus kam waren Berufe wofür man Abi braucht oder ein Studium ^^ und davon bin ich noch weit entfernt.

Habe schon alles mögliche bei Google eingegeben aber finde enfach nichts passendes und weiß auch nicht mehr was ich eingeben soll.

Kommentar von Randler ,

Quatsch geh auf Berufe NET und recherchiere mal genauer. Wenn es dir wichtig ist und du etwas Zeit aufgibtst findest du dort was.

Hab selber dort viele Ausbildungsberufe gefunden was mit Hauptschulabschluss geht.

Kommentar von xaniri ,

Was genau hast du denn eingegeben ? Das Problem ist das ich momentan nur Mittwochs nachforschen kann, da ich zuhause nicht ins Internet komme und somit nur die chance habe wenn ich in der Maßnahme bin und den Tag nutze ich auch so gut es geht aus um eine neue Möglichkeit zu finden.

Kommentar von Randler ,

Du musst dich einfach durch die verschiedenen Berufe durchklicken. Bei unserem Arbeitsamt kann man auch hingehen, da stehen dann PC Plätze zur Verfügung wo man kostenlos recherchieren kann.

Kommentar von xaniri ,

Die PCs gibt es bei uns auch, aber so wie die aussehen hab ich eher Angst mir da was einzufangen wenn ich nur 5 min dran sitze 😄 will nicht wissen was da alles für Krankheitserreger sind. ^^

Antwort
von SiViHa72, 31

Da wäre erstmal zu klären, in welche Richtung Du jetzt gehen möchtest, hm?

Kommentar von xaniri ,

Das ist eine gute Frage :P Ich habe noch nicht wirklich eine Vorstellung habe seit 2010 eigentlich nur Erfahrungen im Bereich Einzelhandel gesammelt sprich: angefangen vom Schulpraktikum bis hin zur Ausbildung.

Wollte damals gerne eine ausbildung als Floristin machen aber das hat ja auch wieder mit Verkauf zu tun und da möchte ich erstmal nicht mehr länger arbeiten. Das ist eigentlich mein Hauptproblem, habe nichts dagegen mit Kollegen zu arbeiten.

Dann kommt noch das Problem hinzu das man als Verkäuferin nur Teilzeit oder 450.-€ Basis Jobs bekommt und langfristig gesehen macht es für mich keinen Sinn da ich noch Jung bin und vllt auch für später was bei Seite legen will.

Antwort
von sozialtusi, 29

In wie fern sollen wir Dir denn helfen?

Kommentar von xaniri ,

Hab meine Frage noch mal überarbeitet :D. Vllt hilft es jetzt eher mir zu helfen. ^^

Kommentar von sozialtusi ,

Jetzt kam mittlerweile schon so viel Gutes (und auch ein bisschen Quatsch ;) ) - da halt ich jetzt erst mal die Klappe ;)

Kommentar von xaniri ,

Wieso das ? Bin für jeden Rat dankbar. 🙃

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten