Frage von i2th5p, 41

Hey Leute ich hab mein Bufdi Jahr angefangen und der höchstverdienst liegt ja bei 348,-€. Meine Frage ist wird mir da irgendwas von abgezogen? (Bin fast 17)?

Antwort
von Rendric, 29

Nur die Kirchensteuer, falls du in der Kirche bist.

Ansonsten gilt dieser Lohn als Taschengeld und ist nicht versteuert.

Kommentar von i2th5p ,

In der Kirche bin ich nicht :) Ja Danke wurde auch nicht konfimiert ^^ hatte es damals verpeilt

Antwort
von agentharibo, 21

Im Normalfall nichts!

Du genießt Schutz über die freie Heilfürsorge, der Einkommensteuer unterligt es nicht und daher fallen auch Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer weg.

Kommentar von i2th5p ,

okay gut dann weiß ich bescheid, Danke

Antwort
von Indivia, 20

Naja bekommst du alg 2 bzw deine eltern oder ähnliches?

Kommentar von i2th5p ,

Ja mein Vater weil er Arbeitsverhindert ist ist aber auch mittlerweile 60

Kommentar von Indivia ,

Lebst du bei deinem dad?

Kommentar von i2th5p ,

Ja lebe bei meinem Vater

Kommentar von Indivia ,

"

Bedarfsgemeinschaft

Wie sieht es bei jugendlichen Kindern in der Bedarfsgemeinschaft
aus? Dürfen sie den Bundesfreiwilligendienst absolvieren? Werden die
Leitungen aus dem BFD, also Taschengeld und Abgeltung für Unterkunft und
Verpflegung, auf den Hartz 4 Regelsatz angerechnet?

Grundsätzlich steht es Jugendlichen frei, den
Bundesfreiwilligendienst zu absolvieren, jedenfalls, wenn sie unter 25
Jahre alt sind und noch zu einer Bedarfsgemeinschaft gehören. Das liegt
schon deshalb nahe, weil der BFD den Zivildienst ersetzen soll.
Allerdings werden Leistungen aus dem Bundesfreiwilligendienst -
jedenfalls zum Teil - als Einkommen gewertet. So besagen etwa die
Fachlichen Hinweise der Arbeitsagentur zu § 11 SGB II Nr. 11.114b, dass
200 Euro des Taschengeldes nicht angerechnet werden. Diese interne BA
Richtlinie bezieht sich auf das FSJund den BFD.

Mittlerweile hat die ALG II Verordnung, für die das
Bundesarbeitsministerium zuständig ist, zum 1. Januar 2015
festgeschrieben, dass für das Taschengeld von Hartz 4 Bufdis eine
Freigrenze von 200 Euro besteht. Das gilt auch für Freiwillige, die das
FSJ absolvieren.

Das Taschengeld wird also lediglich zu demTeil
angerechnet, der über 200 Euro hinausgeht. Die Abgeltung für Unterkunft
und Verpflegung muss hingegen vollständig als eigenes Einkommen des
Mitglieds der Bedarfsgemeinschaft gewertet werden. Die Hartz 4 Leistung,
das Sozialgeld, wird ja gerade hierfür (Unterkunft, Verpflegung)
gezahlt." (quelle:http://www.bundes-freiwilligendienst.de/hartz-iv-arbeitslosengeld-ii-sgb.html).

dein dad wird wneiger alg2 für dich bekommen,da dein "einkommen"darauf angerechnet wird.

Ob du jetztb zu hause was abgeben musst, musst du mit dienem dad klären. ( das jc geht davon aus)

Kommentar von i2th5p ,

das heisst das ich trz meine 340 euro bekomme aber es an meinem Vater liegt ob ich ihm was abgeben muss?

Kommentar von Indivia ,

Jap,denn dad s jc hat ja bsiher für dich mitgezahlt, sagen wir mal eure Bude kostet warm 400€ ( fiktive Zahlen),dann bekommt dien Vater 200€ dafür nd dein dad bekommt für dich nochmal 200€ weg.

Das heißt hier würde dein Dad jetzt nur noch 260€ erhalten , der rets des Geldesmuss ja auch irgendwoher kommen. Kann auch siendas sie es beim regelsatz anrechnen, aber im Endeffekt, ist es der gleich Fall, das JC wird 1640€ von dir auf euer alg2 anrechnen,die dnan iwo fehlern werden.

Kommentar von i2th5p ,

aber das geld kommt auf mein Konto oder?:) Und 200€ muss man ja zahlen bzw 200 stehen mir fest oder?

Kommentar von Indivia ,

dasgeld wird auf dein Kontio fließen,ja 200€ darfst du behalten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community