Frage von TerrenceMay, 35

Hey Leute! Ich bräuchte nur mal kurz einen Rat von euch Lebensartisten!?

Ich bin 13 Jahre alt und habe ein Problem: Bitte lacht mich wegen so was banalem nicht aus, aber ich habe echt keine Lust mehr auf das hier! Ich meine, dass ich mich jeden Morgen überwinden muss, neu in die Schule zu gehen, ständig fange ich an, grundlos zu weinen, ich vernachlässige meine Pflichten im Haushalt und meine sozialen Kontakte sind so wie so schon total eingefroren.Ich beleidige grundlos andere Menschen und bin richtig gemein und ziehe mich einfach in mein Zimmer zurück. Jetzt hört sich das an wie Pubertät, aber das ist extremer als bei allen anderen, die ich kenne, viel extremer. Ich möchte einfach nur hier raus aus dem Leben und noch mal ganz neu anfangen, mit einem neuen Namen, einer neuen Familie, etc. Da ich, so sehr ich es auch versucht habe, keinen Mord beobachtet habe und ins Zeugenschutzprogramm gekommen bin ( :) ), muss ich wissen, was ich tun kann, damit ich endlich hier weg kann. Ich glaube kaum, dass das Jugendamt mich in eine WohnAG aufnehmen würde ... oder ? Was für Alternativen (Außer weglaufen und umbringen) gibt es zu meinem Leben??? Gott, nehmt´s mir nicht übel, dass ich klinge wie ein Goth und ein Depri in einem, aber mir geht´s grad echt schlecht! Ich hoffe, ihr könnt mir helfen Terrence P.S.: Bitte HILFREICHE Antworten und kein Quatsch, nur weil ihr zu feige seid, jemanden im REALEN Leben zu beleidigen!!! Danke!

Antwort
von pingu72, 7

Es liegt an DIR etwas zu ändern. Du machst dir das Leben unnötig schwer und jammerst jetzt rum. Wenn du dir jeden Tag einredest, daß alles sch*** wäre, dann ist das kein Wunder! Beispiel: Du räumst dein Zimmer nicht auf und beschwerst dich dann über die Unordnung, weil du dich nicht wohl fühlst.... Merkst du was?  Wenn du DICH änderst ändert sich DEIN Leben! Also erheb deinen Popo und TU was!

Antwort
von wiedoof, 8

Hey, ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Antwort nicht sehr hilfreich und nicht das ist, was du erwartet hast. 

Ich bin 16 Jahre alt und fühle etwa so wie du. Aus verschiedenen Gründen, die ich hier nicht nennen will, hasse ich meine Mutter. Ja, sie hat mir das Leben "geschenkt", aber wenn sie das nicht getan hätte, hätte sie ein Problem weniger. Außerdem ist sie die faulste Schlam..., die ich kenne. Sie will noch nicht mal Arbeit haben und das Haus ist dreckig, obwohl andere Leute, die den ganzen Tag arbeiten, auch schaffen, dass das Haus gut aussieht. Ich könnte etwas machen, ja, aber dann ist sie eingeschnappt und meint, dass ich es zu dreckig fände. Das ist es doch! Meinen Vater sehe ich auch kaum, weil er lange arbeitet und oft auf Montage ist. Er scheint sich auch gar nicht verantwortlich für mich zu fühlen. 

Meine Schwester, die für mich immer ein starker Halt war, ist ausgezogen, in ein anderes Land "geflüchtet" und jetzt sehr glücklich. Jetzt habe ich ein komisches Verhältnis zu ihr. Ich liebe sie immernoch, aber hasse sie auch, weil sie mich hier allein gelassen hat. 

Und Freunde? Natürlich habe ich eine "beste" Freundin, aber die hat sich mittlerweile zuletzt vor 2 Monaten gemeldet und hat lieber Spaß mit Mädels von ihrer Schule. 

Ich bin den ganzen Tag allein, hab nichts anderes zu tun, als zu schlafen, essen oder ab und zu, wenn es meine Motivation zulässt, was für die Schule zu tun. Natürlich weine ich auch manchmal, aber das nur, weil ich daran denke, was Andere meines Alters für ein Leben haben und was meins für ein Schrotthaufen ist. 

Ich warte nun schon Jahre, dass dieser Zustand endlich aufhört, aber ich kann erst in einem Jahr ausziehen und hoffen, dass ich es mal zu etwas wie meine Schwester bringe. 

Ich sagte doch, dass diese Antwort dir bestimmt nicht helfen wird, aber bitte hol dir Hilfe, wenn es zu schlimm wird. Du hast nur ein Leben und es gibt kein Zurück mehr, wenn du es beendest. Denk dran, was du aus deinem Leben machen könntest. Ich weiß, dass es in dieser Situation schwer ist, aber überlege doch mal, welche Person schon aus dem schlimmsten Leben gekommen ist und nun ein gutes Leben führt. 

Ich hoffe, du nimmst mir diese Antwort nicht zu sehr übel. 

GGGLG

Antwort
von WoIstPeter, 6

Bei mir ist es noch viel Extremer als bei dir, noch dazu habe ich einen Vater, der mich hast u.s.w.
Finde dich damit einfach ab und lass das geheule es gibt Menschen mit richtigen Problemen, die haben Grund sich zu beschweren du veränderst dich einfach, ich verspreche dir in 1-2 Jahren ist es dir egal, wie du bist, und bist sogar noch veränderter!!

Antwort
von ceevee, 13

Und wenn du irgendwo neu anfängst, dann hast du auch dort wieder keinen Bock auf Schule, machst nix im Haushalt, beleidigst andere Menschen und heulst rum, dass dein Leben so mies ist. Also bleibt im Prinzip alles, wie es ist...

Denn du erwähnst in deiner Frage mit keiner Silbe, was du an dir ändern möchtest, damit die Situation besser wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten