Frage von AmandineHeronde, 258

Hey Leute, hab jetzt schon so oft gehört, dass diese pflanzliche Mittel Moringa eine positive Wirkung haben soll, hat das jemand schon mal länger ausprobiert?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Grobbeldopp, 211

Im Moment wird von einigen hundert Pflanzen so was und ähnliches berichtet. Das kann nicht wahr sein. Es gibt kein Medikament auf der Welt, die gut für alles und gut gegen alle möglichen Krankheiten ist. Auch keine Pflanze.

Ganz typisch ist das ominöse "Stärken/Aktivieren des Immunsystems" als Werbeaussage. So redet aber kein Mediziner. Oder "Gelenkbeschwerden" verbessern: Extrem "placeboanfällig", eine ungefährliche Behauptung für den Kräuterhändler weil bei solchen Beschwerden JEDE "Behandlung" hilft.

Da will jemand mit Geld verdienen, das ist alles.

Moringa kann man allerdings als Seife benutzen.

Kommentar von ljamin ,

typische Troll Antwort. Es wurde gefragt, ob das jemand schon mal länger ausprobiert hat. Aber Klugschwätzer anworten genau so wie hier, ohne selbst mit dem Produkt Erfahrung zu haben. Und Typisch die Aussage: "So redet aber kein Mediziner". Genau das ist der Punkt, für solche Leute sind die Mediziner (die eine mehrjährige Pharmamedizin Gehirnwäsche hinter sich haben) wie Götter. Nur was Mediziner mit ihren x-tausend Thesen und Annahmen sagen, ist Wahrheit - ihre haufenweise verabreichten Pillen hinterfragen solche Leute, die ihre Gesundheit blind in die Händer der Mediziner legen nicht. 
Dann typisch der Spruch: Da will jemand Geld verdienen. Klar will man damit Geld verdienen. Gratis baut man das nicht an und kann es auch nicht gratis verteilen. Eure Medizingötter machen auch dick Kasse mit ihrem Pharmazeug und Chemo und ihren angsmachenden "Vorsorgeuntersuchungen". 

Kommentar von Grobbeldopp ,

Ich diskutiere nicht mit verblödeten Scharlatanen, denen ich folgende Aussagen nachweisen kann:

a) Impfungen und Zahnfüllungen sind Völkermord

b) die "biologischen Naturgesetze" des Mörders, Pseudoarztes und Neonazis Ryke Geerd Hamer sind total ok.

Antwort
von JaguarFTYPE, 189

Nun ich halte nichts von solchen Pflanzen ich habe das ausprobieren(komisch ich weiß) 

Ich hab keine Positive Veränderungen vernommen 

Antwort
von 84Chris1, 172

Also Moringa ist sicherlich kein Wundermittel was alle Krankheiten heilt! Aber ich nehme es jetzt schon ca. 1 Jahr und habe zumindest subjektiv das Gefühl das es mir besser geht.

Ob das jetzt an Moringa liegt oder nicht kann ich allerdings nicht sagen ^^ Hauptsache ist für mich das es mir besser geht :D

Ich bestelle mein Moringa immer hier http://www.sunaris.de/ das ist eine Familien-Unternehmen. Dort kann man auch Anrufen und Fragen stellen wenn man sich unsicher ist.

Lg. Chris

Antwort
von FrankKronenberg, 40

Die Anwendungen und positive Berichte sind so vielfältig vielleicht mal einen Blick ins Buch werfen.....https://books.google.de/books?id=LZkep47bVxwC&pg=PT2&lpg=PT2&dq=newc...

Antwort
von Deichgoettin, 181

Auf was eine positive Wirkung?

Kommentar von AmandineHeronde ,

Ich konnte meine Frage oben  leider nicht ausführlicher beschreiben aufgrund der Zeichenbegrenzung, daher hier genauere Erklärung: 
Ich habe gelesen, dass Moringa das Immunsystem unterstütze, dem Körper unheimlich viele Vitamine hinzuführe, Krankheiten heilen könne wie Zuckerkrankheiten, Gelenkprobleme etc. :) 

Kommentar von Deichgoettin ,

Solche Wundermittel gibt es nicht.  Und was soll das mit den viel Vitaminen. Kein gesunder Mensch muß Vitamine in Pillenform zu sich nehmen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung reicht vollkommen aus.
Moringa unterstütz nur den Hersteller und nützt nur dem Hersteller.

Kommentar von FrankKronenberg ,

Ich glaube hier wird zwischen Pharmazie und Natur ganz schön was verwechselt. Pillen wachsen nicht am Baum.

Antwort
von eltenjohn, 168

motimga wurde in chinesischen labors gezüchtet ... bitte pass auf dich auf

Antwort
von ljamin, 29

Nun, du hast deine hilfreichste Antwort ja schon gefunden. Ich möchte dich aber darauf aufmerksam machen, dass du danach gefragt hast, ob das schon mal jemand länger ausprobiert hat und dann eine Meinung dazu hat aufgrund der Erfahrung.  Du hast nicht danach gefragt, was Mediziner dazu sagen, oder ob jemand damit Geld verdienen will.
Meine persönliche Erfahrung mit Moringa:
Da Moringa die wesentlichen Aminosäuren enthält, pflanzlich, ist es also ein Wertvoller Eiweisslieferant. Ich mische es seit ca. 3 Jahren jeweils wenn ich einen Morgenshake mache, in den Quark mit gefrorenen Beeren, Rosinen ergibt das einen super Geschmack und ist sehr nahrhaft und sättigend.
Da Moringa auch viele Mineralien, Vitamine und Vitalstoffe enthält, ist es für mich beruhiegend, die Familie so einfach und schmackhaft zu ernähren. So einen Shake nehmen wir so ca. 2 mal Pro Woche - auch, man kann auch öfter, aber ich liebe Abwechslung.
Zudem habe ich von einer Bekannten gehört, die mit intensiver geziehlter Einnahme von Moringa-Pulver aus besser einer manisch-depr. Verstimmung herauskam. 
Soviel zu meinen Erfahrungen.
Prinzipiell kannst du dir selber eine Meinung über die Nützlichkeit eines Naturproduktes machen, wenn du auf die Inhaltstoffe schaust, und mal einbisschen erforscht, wie nützlich oder essentiell diese Inhaltsstoffe sind. Da Moringa reich an essentiellen pflanzlichen Aminosäuren ist, auch Reich an chlorophyll, Vitallstoffen, Mineralien und Vitaminen, kann man sich ja leicht selber beantworten, dass dies eine günstige und Nützliche Nahrung oder Nahrungsergänzung ist. Suppereich ist damit noch kaum einer geworden, was auch nicht stören würde. 
Wenn es um Gesundheitsvorsorge geht, ist es viel wichtiger, sich vital zu versorgen, statt irgendwelche "Vorsorge- Untersuchungen" zu machen, die nur dem Zweck dienen, mehr Patienten zu schaffen.

Kommentar von AmandineHeronde ,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Ich habe das Pulver mal ausprobiert und habe leider nicht so einen Erfolg damit erzielt. Vielleicht bin ich da an die Falsche Moringaquelle geraten :P 

Antwort
von Moringalife, 150

Es gibt zahlreiche Voraussetzungen, die gegeben sein müssen, um eine Wirkung zu spüren:

1.) Qualität (100% Blattpulver)

2.) Dosierung (mind. 6 Gramm pro Tag)

3.) Vergleichswerte (z.B. Ernährungsgewohnheiten)

Im Grunde ist es wie bei allen Lebensmitteln. Ein Bio Apfel aus dem eigenen Garten hat eine andere Wirkung als der vom Discounter. Einfach ausprobieren, aber bitte richtig und dann genau beobachten was passiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community