Hey leute hab ein problem wegen hausbesitzer?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

auch nachgemachte Schlüssel können abbrechen, ging ja Jahre vorher alles gut. Sowas nennt sich Eigenverschulden. 

hast wohl nen Schlüsseldienst gerufen, klar Abzocker hoch³. Ein Schlosser aus der Nähe nimmt da Stundenlohn. 

Schloss ausbohren und ein Neues einsetzen kann man selbst. Damit dürfte man bei ca. 100€ eher weniger rumkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier ein Link wegen eines kaputten Briefkastenschlüssels. Ich denke, was für den Briekasten gilt, müsste auch für die Haustür gelten:

http://www.merkur.de/leben/wohnen/schluessel-kaputt-zahlt-meist-vermieter-777877.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinsweltgala
09.08.2016, 11:54

leicht schwammiger bericht würde ich sagen,---die entscheidung vom richter sah mit absoluter sicherheit noch viele weitere umstände mit ein.     Wie alt,--was steht im mietvertrag zu bagatellschäden bzw kleinreparaturen,---da wurde in letzter zeit auch viel agbeändert,--und somit durch die vermieter viel angeglichen im mietvertrag.

0

ja das ist so gerecht,--sorry. wenn du ein schloß kaufst sind dort meißt nur zwei schlüssel dabei,--einen wird dein vermieter haben und einen der hausmeister oder was weiß ich,--dann hat der vermieter noch weitere schlüssel "nachmachen" lassen,---dies darf er ohne weiteres veranlassen.  und wenn der mieter dann den schlüssel abbricht ist es sache des mieters,--dies wieder instand zu setzen.

Ob die rechnung des schlosser´s nun gerechtfertigt ist sei mal dahingestellt,--aber dies ist natürlich ebenso nicht sache des vermieters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von J0eSpivy
09.08.2016, 11:50

Der Vermieter darf nicht ohne Weiteres Schlüssel nachmachen und besitzen, wäre ja noch schöner

0
Kommentar von BarbaraAndree
09.08.2016, 11:56

Zunächst einmal hat ein Mieter einen Anspruch auf Übergabe so vieler Schlüssel, wie es Bewohner gibt und zum anderen kann ein Vermieter auch nicht Schlüssel unter dem Gesichtspunkt einbehalten, dass er für den Notfall schnell Zugang zur Wohnung benötigt. Darüber gibt es Gerichtsurteile.

Hier ein Link dazu: http://goo.gl/Iabo8j

0

Sofern sonst niemand einen Schlüsel für diese Tür besitzt, in dem er sie öffenen oder schließen kann, sollte Ihnen der Hinweis des Vermieters reichen, nachdem Sie inzwischen den Schaden beglichen haben.

Alles weitere im Hinblick auf Schlüssel und ersatzbeschaffte Schlüssel bei Mietende ergibt sich aus Ihrem Mietvertag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung